Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Prostatitis-Behandlung mit Apitherapie

Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata. Diese Krankheit tritt aufgrund einer sitzenden Lebensweise, Unterkühlung, psychischen Problemen und einer genetischen Veranlagung für diese Pathologie auf. Die Behandlung von Prostatitis mit Bienenprodukten hilft, die Krankheitssymptome zu beseitigen und die Prostatafunktion zu verbessern.

Tinkturen und Propolis

Imkereiprodukte haben antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften und werden daher häufig zur Behandlung von Prostatakrankheiten eingesetzt. Mit ihrer Verwendung normalisiert ein Vertreter des stärkeren Geschlechts das Wasserlassen, die Blutversorgung der Prostata verbessert sich und der Entzündungsprozess in den Geweben der Prostata nimmt ab.

Propolis-Tinktur von Prostatitis hilft, die Potenz zu erhöhen, aktiviert Stoffwechselprozesse im Körper. Wenn Sie dieses Produkt verwenden, verbessert sich das endokrine System, die Immunität des Patienten wird allmählich gestärkt. Dank Propolis steigt der Gehalt des männlichen Hormons Testosteron im Körper.

Propolis-Tinktur mit Prostatitis wird wie folgt hergestellt:

  • 100 Gramm Propolis werden sorgfältig auf einer feinen Reibe gemahlen,
  • die resultierende Masse wird mit 0,2 l medizinischem Alkohol gegossen,
  • gieße diese Mischung in eine Glasflasche. Es muss an einem trockenen Ort für zehn Tage gelagert werden. Regelmäßig schütteln
  • danach muss die tinktur gefiltert werden. Es sollte an einem kalten Ort gelagert werden,
  • Das Medikament sollte einmal täglich 10 ml getrunken werden. Es wird auch verwendet, um chronische Entzündungen der Prostata zu behandeln. Die Dauer der therapeutischen Behandlung beträgt mindestens 6 Monate.

Heiltrank kann in verdünnter Form angewendet werden:

  • 30 Tropfen Propolis-Tinktur in Alkohol werden zu 100 ml Flüssigkeit gegeben.
  • Sie müssen dieses Arzneimittel dreimal täglich kurz vor einer Mahlzeit anwenden.

Sie können Prostataadenome und Prostatitis mit einem medizinischen Aufguss behandeln, der aus der Subpestilenz von Bienen hergestellt wurde:

  • 10 Gramm Insektenreste werden in 500 ml Wasser gegossen,
  • die Mischung zum Kochen bringen, mindestens 120 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen,
  • dann sollte das Medikament abgekühlt und filtriert werden,
  • trinke 30 Tage lang zweimal täglich 10 ml Brühe.

Propolis mit Prostatitis kann auch mit Honig verwendet werden. Nehmen Sie dazu 10 Gramm Bienensubpest. Die Reste der Bienen werden in 400 ml Wasser gegossen und bei schwacher Hitze mindestens zwei Stunden lang gekocht. Die Mischung wird 60 Minuten lang an einem trockenen, dunklen Ort aufbewahrt. Anschließend wird das Produkt filtriert, 20 g Honig und 20 ml Alkoholtinktur aus Propolis zugegeben. Die Mischung muss gründlich gemischt werden.

Trinken Sie morgens vor dem Frühstück zweimal täglich 10 ml. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat.

Propolis von Prostatitis hilft, Schwellungen in der Prostata zu reduzieren. Mit seiner Verwendung wird auch die Wahrscheinlichkeit einer Degeneration des Prostatadenoms in einen minderwertigen Tumor verringert.

Wir empfehlen, eine Heilpaste herzustellen. Das Rezept ist einfach: Um es zuzubereiten, müssen Sie Honig und Propolis im Verhältnis 1: 2 einnehmen.

Das resultierende Produkt sollte an einem kalten Ort gelagert werden. Es wird empfohlen, dreimal täglich 5 Gramm Pasta vor den Mahlzeiten zu verwenden. Wenn der Patient bereits eine Tinktur auf Propolisbasis trinkt, wird dieses Mittel für ihn nicht empfohlen. Bei Verwendung großer Propolis-Dosen können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten.

Bienenpollen und Pollen

Die Zusammensetzung des Bienenbrotes enthält mehr als 20 nützliche Spurenelemente, Protein. Um die Wirkung der Verwendung dieses Imkereiprodukts zu verbessern, sollten die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  • 24 Stunden vor der Einnahme des Rindfleischs sollten Sie das Essen vollständig ablehnen,
  • Während der Behandlung von Perga sollten fetthaltige Lebensmittel von der Ernährung ausgeschlossen werden.
  • Vor dem morgendlichen Gebrauch wird empfohlen, 200 ml Wasser zu trinken.
  • Die Brühe muss in einer speziellen Vakuumverpackung aufbewahrt werden, die den Durchtritt von Sauerstoff verhindert.

Auf diese Weise wird ein Sud aus Bienenbrot zubereitet: 10 ml Rohmaterial werden in 100 ml Wasser gegossen. Die Mischung sollte mindestens 20 Minuten lang infundiert werden, es muss gelegentlich gerührt werden. Das resultierende Medikament sollte zweimal täglich vor den Mahlzeiten getrunken werden. Die Behandlungsdauer beträgt 14 Tage.

Blütenpollen enthalten viele Vitamine, Phytohormone und andere nützliche Spurenelemente. Bei Anwendung dieses Mittels verschwinden schmerzhafte Empfindungen im Beckenbereich schnell. Bienenpollen können zur Verschlimmerung der Krankheit verwendet werden.

Es wird empfohlen, viermal täglich 5 ml Pollen einzunehmen. Es gibt auch Medikamente, die diesen Inhaltsstoff enthalten. Wenn Sie sie verwenden, müssen Sie die Anweisungen genau befolgen.

Zäpfchen mit Honig

Honig mit Prostatitis wirkt entzündungshemmend und antiseptisch. Sie können solche Kerzen für die Behandlung von Entzündungen der Prostata zu Hause machen:

  • nehmen Sie 80 Gramm tierisches Fett,
  • Fett mit einem Wasserbad schmelzen lassen, 70 g Propolis, 5 g Rindfleisch, 10 g Honig hinzufügen,
  • Die Mischung wird erhitzt, um eine gleichmäßige Konsistenz zu erhalten.
  • die entstehende masse muss in formen aus folie gegossen werden. Ihre Breite sollte 10 mm und eine Länge von 50 mm erreichen,
  • Zäpfchen sollten an einem kalten Ort gelagert werden. Sie müssen 30 Tage lang zweimal täglich in den Anus eingeführt werden.

Sie können Abkochungen von Heilpflanzen Honig hinzufügen. Sie können 10 Gramm Schafgarbe, 10 Gramm Ringelblumen, 10 Gramm Schachtelhalm nehmen. Diese Zutaten werden in 500 ml kochendes Wasser gegossen, bestehen Sie auf mindestens drei Stunden. Dann wird die Mischung filtriert und eine kleine Menge natürlicher Blütenhonig hineingegeben. Nach dem Essen müssen dreimal täglich 50 ml Brühe eingenommen werden.

Bei der Behandlung von Prostatitis mit diesem Mittel müssen Sie auf eingelegtes Gemüse, geräuchertes Fleisch, salzige Lebensmittel und alkoholische Getränke verzichten.

Einläufe

Microclyster mit Propolis, Heilkräutern können nicht bei gutartigen Tumoren im Darm, Schmerzen in der Leistengegend durchgeführt werden. Die Zusammensetzung der Einlauflösung kann Heilkräuter mit antiseptischen Eigenschaften enthalten. Heilpflanzen verbessern die Darmmotilität, beseitigen Beschwerden beim Wasserlassen.

Einlauf wirkt sich nicht nachteilig auf die inneren Organe des Patienten aus: Das Medikament wird schnell vom Blut absorbiert.

Es gibt verschiedene Rezepte für die Zubereitung einer Lösung. Sie können Propolis und Pflanzenöl im Verhältnis 1:10 einnehmen. Zur Herstellung des Arzneimittels sind emaillierte Schalen erforderlich. Das Öl wird zum Sieden gebracht, auf eine Temperatur von 50 Grad abgekühlt, wonach eine kleine Menge zerkleinerten Propolis hinzugefügt wird, und die Mischung wird gründlich gerührt.

Die Hauptschritte des Verfahrens:

  • Zuerst müssen Sie einen Klistier machen,
  • Nach dem Stuhlgang müssen Sie 40 ml der Behandlungslösung in eine kleine Spritze füllen.
  • dann können Sie den Vorgang starten. Es ist zu beachten, dass sich die medizinische Lösung mindestens 60 Minuten im Körper befinden muss. Nach einem Einlauf muss sich der Patient hinlegen: Keine Notwendigkeit aufzustehen, alle Dinge müssen verschoben werden,
  • Microclyster sollten jeden zweiten Tag durchgeführt werden. Die Dauer der Kurstherapie beträgt 30 Tage.

Gegenanzeigen

Die Behandlung von Prostatitis mit Bienenprodukten ist bei Fieber, starken Kopfschmerzen, schlechter Gesundheit und schweren chronischen Erkrankungen der Harnwege kontraindiziert.

Dieses Produkt kann nicht mit Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile verwendet werden. Bei schweren Lebererkrankungen, Steinen in den Gallenwegen, Pankreatitis und Nierenfunktionsstörungen muss das Gerät mit Vorsicht angewendet werden. Cremes und Salben, die auf der Basis dieses Produkts hergestellt wurden, dürfen nicht bei Asthma bronchiale, allergischer Rhinitis und Leberfunktionsstörungen angewendet werden.

Die Behandlung von Prostatitis mit Propolis ist auch bei bösartigen Tumoren im Körper kontraindiziert.

📍 Die Informationen werden ausschließlich zu allgemeinen Bildungszwecken bereitgestellt und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und medizinische Richtigkeit. Sie sind keine Anleitung zum Handeln. Nicht selbst behandeln. Beraten lächelnd mit einem Spezialisten.

Arten der Apitherapie bei der Behandlung von Prostatitis

Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata (Prostata) - ein ungepaartes männliches Organ, das ein Geheimnis produziert, das Teil der Samenflüssigkeit ist - Ejakulat (Sperma). Der Grund für die Entwicklung einer Prostatitis ist häufig eine sitzende (Büro-) Lebensweise und die übertragenen infektiösen und entzündlichen Prozesse des männlichen Genitalbereichs. Dies trägt zu Durchblutungsstörungen, zur Entwicklung von stehenden und dann entzündlichen Prozessen und zum Auftreten von Prostatitis-Symptomen wie Schmerzen und Harndrang bei.

Die Apitherapie ist die Behandlung von Krankheiten mit den Produkten der Vitalaktivität von Bienen. Die Behandlung von Prostatitis mit Apitherapie kann auf folgende Arten erfolgen:

  1. Apitoxin-Therapie - Behandlung mit Bienengift.
  2. Medizinische Therapie - Honigbehandlung. Honig wirkt antiseptisch, entzündungshemmend und allgemein stärkend. Ein beliebtes Rezept: 0,3 l Aloe-Saft, 0,5 l Cahors und 0,5 kg Honig einnehmen, alles mischen, 10 Tage an einem kühlen, dunklen Ort einweichen und dreimal täglich einen Esslöffel einnehmen.
  3. Apilaktherapie - Behandlung mit Gelée Royale, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, stoffwechselaktivierend, in Form von Apilak-Tabletten in individuell ausgewählter Dosierung.
  4. Propolisotherapie - Behandlung mit Bienenkleber - einer harzartigen Substanz, die von Bienen erzeugt wird, um Risse zu bedecken, - mit Propolis. Es wirkt analgetisch, entzündungshemmend und abschwellend. Ein solches Rezept ist geeignet: 50 g geriebenes Propolis auf eine Reibe gießen, 100 ml Wodka gießen, zwei Wochen an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren. Nehmen Sie 30-40 Tropfen dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein und verdünnen Sie sie mit Wasser.
  5. Subpestilenzbehandlung für Bienen. Das Produkt wird aus den Körpern von toten Honigbienen, Pollen und Pollen (mit Honig in Waben geflutete Pollen), Wachs und Zabrusom (Wachskappen, die Bienen Waben versiegeln) gewonnen. Alle diese lebenswichtigen Bienenprodukte wirken antiseptisch, entzündungshemmend, aktivieren die Immunität und verbessern den allgemeinen Körperbau.

Zusammensetzung und Wirkungsmechanismus von Bienengift bei Prostatitis

Die Apitoxintherapie bei Prostatitis wird durch Bienenstich durchgeführt. Dies ist ein sehr wirksamer Weg, um Prostatitis zu behandeln: Gift hat einzigartige Eigenschaften und hat eine ausgeprägte Wirkung auf den Körper.

Es besteht aus:

  1. Enzyme - Substanzen, die biochemische Reaktionen beschleunigen: Hyaluronidase - sorgt für das Eindringen von Gift in das menschliche Gewebe und dessen Aufnahme in das Blut, hilft bei der Resorption von Adhäsionen in der Prostata, stellt die Durchgängigkeit seiner Gänge wieder her, hat ausgeprägte allergene Eigenschaften,
    • Phospholipase A - verwandelt Phospholipide in ein hämolytisches Gift, das die Blutzellen zerstört. In therapeutischen Dosen verhindert es eine erhöhte Thrombose und die Verstopfung kleiner Gefäße der Prostata.
    • Phospholipase B - reduziert die negativen Wirkungen von Phospholipase A,
    • saure Phosphatase - erhöht die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Allergenen.
  2. Peptide sind die kleinsten Elemente eines Proteins, das aus mehreren Aminosäuren besteht. Fast alle für den menschlichen Körper notwendigen Aminosäuren sind im Bienengift enthalten. Wenn ein Stich in den Körper eindringt, wirken zuerst die Enzyme. Sie erweitern die Blutgefäße und tragen zur raschen Ausbreitung von Aminosäuren in Blutgefäßen und Geweben bei, wobei ihr Mangel beseitigt wird. Es sind Peptide, die einen so vielseitigen Effekt der Apitherapie bieten:
    • Melittin - besteht aus 26 Resten von 12 Aminosäuren, wirkt sowohl lokal entzündungshemmend als auch allgemein entzündungshemmend, fördert die Freisetzung von Histamin, erweitert die Blutgefäße, verbessert die Durchblutung und hilft, Entzündungsherde zu resorbieren, verringert die Blutviskosität und beugt Blutgerinnseln vor, hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung ,
    • Apamin - enthält 18 Aminosäuren, fördert die Ausschüttung von Adrenalin und Cortisolhormonen, wirkt entzündungshemmend, schützt Serumproteine ​​vor Gerinnung,
    • MSD (Peptid 401) - besteht aus 22 Aminosäurekomponenten, setzt Histamin durch Zerstörung von Mastzellen frei, verbessert die Mikrozirkulation im Blut und hat eine starke abschwellende und analgetische Wirkung.
  3. Spurenelemente - Kalium, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Kupfer usw. - sind an biochemischen Reaktionen beteiligt.

Das Bienengift, das durch Bienenstiche ins Blut gelangt, bewirkt somit die Freisetzung von biologisch aktiven Substanzen, die zur Vasodilatation und zum schnellen Eindringen der Hauptbestandteile in das Gewebe der Prostata beitragen. Bienengift hat eine starke entzündungshemmende und antiseptische Wirkung auf das Prostatagewebe. Reinigungseigenschaften manifestieren sich in der Beseitigung von Stagnation in den Kanälen der Prostata. Gleichzeitig wird die Möglichkeit einer erhöhten Thrombose beseitigt.

Für wen ist eine Apitherapie kontraindiziert?

Es ist nicht erforderlich, eine Behandlung durchzuführen, wenn folgende Gegenanzeigen vorliegen:

  • Überempfindlichkeit gegen Bienengift,
  • akute Krankheiten, Verschlimmerungen chronischer Krankheiten,
  • bösartige oder aktiv wachsende gutartige Neubildungen,
  • Beeinträchtigung der Leber-, Nieren- oder Herz-Kreislauffunktion,
  • stabiler Bluthochdruck - arterielle Hypertonie,
  • Typ 1 Diabetes mellitus (insulinabhängig),
  • Psychosen
  • Alter bis 18 Jahre.

Schemata von Stichpunkten bei Prostatitis

Die Sitzungen werden von einem Reflexologen mit Apitherapie-Training durchgeführt. Vor Beginn der Behandlung führen sie einen Test auf Empfindlichkeit gegenüber Bienengift durch. Dazu wird die Biene am unteren Rücken angelegt, nach einigen Sekunden wird ein Stich entfernt und eine Stunde auf eine Reaktion gewartet.

Doktor behandelt Prostatitis mit Bienenstich

Die Imkerei mit Prostatitis kann auf zwei Arten durchgeführt werden:

  1. Durch das Durchführen von Sitzungen an der Vorhaut - eine schmerzhafte, aber wirksame Methode, die nicht nur Prostatitis behandelt, sondern auch die sexuelle Funktion wiederherstellt. Wenn eine Biene in der Vorhaut sticht, strömt Blut in die Körperhöhlen des Penis und stellt die erektile Funktion wieder her. Insgesamt werden für den Kurs 6 bis 20 Sitzungen benötigt. Während der ersten Sitzungen werden 3-5 Bienen appliziert, die 15 Minuten lang einen Stich hinterlassen. Dann kann die Anzahl der Bienen 30 oder mehr erreichen.
  2. Durch Auftragen einer Biene auf aktive Körperstellen. Seit Tausenden von Jahren werden diese Punkte in der orientalischen Medizin verwendet, um verschiedene Organe und den Körper als Ganzes zu beeinflussen. Es gibt mehrere Stellen am Körper und an der Ohrmuschel, durch die die Funktion der Prostata wiederhergestellt wird. Die Stichpunkte für die Prostatitis werden vom Reflexologen in Abhängigkeit vom Allgemeinzustand des Patienten und den vorherrschenden Symptomen individuell ausgewählt. Insgesamt werden für eine Behandlung 10 bis 20 Sitzungen benötigt. Die Anzahl der Bienen wird ebenfalls schrittweise in Abhängigkeit von der Toleranz (von 3 bis 40) hinzugefügt.
Stichpunkte bei Prostatitis

Die Wirksamkeit der Apitherapie

Der Patient wird nach der ersten Sitzung der Apitherapie Erleichterung verspüren. Schmerz- und Harndefekte werden reduziert, indem die entzündliche Schwellung des Prostatagewebes und die Kompression der Harnröhre verringert werden. Nach einer vollständigen Behandlung können Sie die Prostatitis vollständig loswerden oder ihre Rückfälle für eine lange Zeit vergessen.Eine Prostatitis-Apitherapie kann eine hervorragende Alternative zu Medikamenten sein.

Ein erfahrener Imker erklärt, wie man Prostatitis mit Bienen behandelt.

Prostatitis - die Geißel eines modernen Mannes

Leider ist der Verlauf der Prostatitis in den meisten Fällen nicht von ausgeprägten Symptomen begleitet, so dass Patienten häufig einen Termin bei einem Urologen mit einer bereits fortgeschrittenen Form der Erkrankung erhalten.

Entzündete und gesunde Prostata

Unter den starken Manifestationen der Krankheit können sexuelle Dysfunktion, Beckenschmerzen, Fieber, häufiges Wasserlassen, Verschlechterung des allgemeinen Körpertons, Brennen im Perineum und in der Harnröhre unterschieden werden.

Das Risiko einer Prostatitis steigt mit zunehmendem Alter. Der höchste Prozentsatz an Patienten unter Männern, die die 30-jährige Grenze überschritten haben. Je nach Art der Entzündung wenden Urologen verschiedene Behandlungsmethoden an. Es gibt eine Reihe wirksamer Heilmittel, die bei Anhängern der traditionellen Medizin beliebt sind. Auf solche Therapiemethoden für Prostatitis wird üblicherweise die Behandlung mit Bienenprodukten verwiesen.

Propolis und das Unternehmen im Kampf gegen Prostatitis: Behandlung mit Bienenprodukten und Bienenstich

Imkereiprodukte - echte Arzneimittel, Analoga, die moderne Chemiker und Apotheker noch nicht entwickelt haben: Antibiotika, Immunmodulatoren und Nahrungsergänzungsmittel aus Waben.

Bei der Behandlung von Prostatitis können und sollten sie ebenfalls verwendet werden.

Allgemeine Informationen

Prostatitis ist eine Krankheit, bei der Sie sich nicht nur als Mann fühlen, sondern auch als junger Mensch.

Behandlung dieser Krankheit mit Bienenproduktenob es sich um Bienenbrot, Propolis, Honig oder Pollen handelt, es kann die Prostata erheblich reduzieren, sein Geheimnis normalisieren und das Wasserlassen in Ordnung bringen.

Alle von Bienen hergestellten Produkte enthalten Substanzen, die für die männliche Gesundheit notwendig sind: Flavonoide, aromatische Säuren und Öle, essentielle Aminosäuren, Vitamine, Ester, Fettsäuren, Alkohole und etwa hundert weitere chemische Verbindungen.

Alle Imkereiprodukte haben die folgenden Eigenschaften, die für die Behandlung von Prostatitis erforderlich sind:

  • Antibakteriell. Propolis, Pollen und andere Produkte sind starke natürliche Antibiotika.
  • Antitoxisch. Honig (und nicht nur) bindet Giftstoffe und entfernt sie aus der Prostata (ihrem Parenchym).
  • Antitumor.

Imkereiprodukte zur Behandlung von Prostatitis: Vor- und Nachteile

Die Vorteile dieser Behandlung sind unbestreitbar. Alle diese Medikamente lindern Ödeme, verbessern die sexuelle Funktion und beseitigen die Infektionsherde in der Prostata.

Unter den Minuspunkten - zu lange Behandlung und die Tatsache, dass Propolis und Perga oft schwerwiegende Allergien hervorrufen und manchmal zu einem anaphylaktischen Schock oder Quincke-Ödem führen. Es ist für niemanden möglich, sich unabhängig in irgendeiner Form einer Apitherapie zu unterziehen.

Darüber hinaus müssen alle Imkereiprodukte mit Apothekenantibiotika kombiniert werden.

Biene sticht

Zuerst müssen Sie prüfen, ob eine Allergie vorliegt, dh, ob ein Bienenstich krank ist. Darüber hinaus sollte die Behandlung von Prostatitis mit Bienenstich kein Imker sein, sondern nur ein qualifizierter Apitherapeut.

In einer Sitzung werden drei bis vier Dutzend Bienen verwendetausgehend von einem Minimum. Die Behandlung mit Bissen hat eine akkumulative Eigenschaft, aber manchmal verschwinden die Symptome einer Prostatitis sehr schnell.

Akzeptabel als Aufbringen von Bienen auf die Vorhaut (nicht zum Kopf!)und Akupunktur.

Im ersten Fall tötet Apitoxin Infektionen in der Prostata, verbessert die Durchblutung, beseitigt Stagnation usw.

In der zweiten müssen Sie nach dem Schema arbeiten. Bisse werden zwischen Daumen und Zeigefinger beider Hände, in den Ellbogen, im Solarplexus, in der Leiste usw. gemacht. Der Kurs dauert 11 Tage, es wird empfohlen, dreimal zu gehen.

Auch nach dem Tod können Bienen und Drohnen Menschen helfen, ihre Gesundheit wiederzugewinnen. In den Schalen dieser Insekten befinden sich Substanzen wie Heparoide, die Entzündungen hervorragend lindern.

Abkochung der Toten - Ein gutes Mittel gegen Prostatitis, das im Inneren angewendet wird. In 500 ml Wasser schlafen wir 15 g Tod ein und kochen 60 Minuten lang. Dann filtrieren, Alkohol (50 ml) und Honig (ein Teelöffel) hinzufügen. Trinken Sie 25 ml einen Monat nach den Mahlzeiten.

Eine Abkochung des Todes wird im Kühlschrank aufbewahrt. Sie können den Tod nicht für bösartige Tumoren, hohes Fieber, Tuberkulose verwenden. Das Produkt wird mit Pollenpollen, Pollen und Honig kombiniert.

Honig mit Prostatitis wird auch in Kombination mit anderen Imkereiprodukten verwendet. Es lindert auch Entzündungen und stellt die Funktion der Prostata wieder her.

Das folgende Tool ist beliebt:

Für 300 g Zwiebeln werden 100 g Qualitätshonig und ein paar Gläser Weißwein genommen. All dies wird verlangt (mindestens 24 Stunden) und steht oft im Weg. Nach dem Dehnen 50-100 ml von dreieinhalb Wochen bis zu einem Monat einnehmen.

Bei akuter Prostatitis können Sie mit Honig eine Infusion von Johanniskraut und Kamille (je 7 Teile), die Farbe von Linden und Schöllkraut (drei Teile) trinken. Kräuter (25 g) in eine Thermosflasche gießen, einen halben Liter kochendes Wasser gießen und 60 Minuten ruhen lassen. Das Bienenbrot als Aufguss wird auch wirksam sein.

Behandlung von Prostatitis mit Propolis

Propolis: Medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen für Prostatitis

Propolis - Dies ist der Kleber für den Bienenstock, mit dem die Arbeiter die Risse darin füllen und alle schädlichen Gegenstände isolieren, die in den Bienenstock gefallen sind. Ebenso Propolisisolate und Prostatitis.

Zusammensetzung

Die Zusammensetzung dieses „Klebers“ hängt weitgehend von den Pflanzen ab, aus denen er hergestellt wird. In jedem Fall ist es das beste natürliche Antibiotikum, und wenn es aus Nadelbäumen hergestellt wird, erhöhen sich die desinfizierenden Eigenschaften.

Es gibt fast dreihundert Verbindungen in Propolis, von denen bisher nur etwas mehr als hundert identifiziert wurden. So gibt es viele Flavonoide, die Keime abtöten, um Entzündungen zu lindern, die für eine Prostatitis notwendig sind.

Es gibt auch viel Benzoesäure sowie Zimt und Kaffee, die Bakterien abtöten. Es gibt auch viele pflanzliche Harze, Tannine und ätherische Öle.

Gegenanzeigen

Es wird auch nicht für Allergien empfohlen. Eine Überdosis kann manchmal zu einer allergischen Rhinitis und sogar Bronchitis führen.

Volksrezepte mit Propolis bei der Behandlung von Prostatitis:

Am häufigsten bei der Behandlung von Prostatitis mit Bienenwachs Propolis-Kerzen.

Sie können sie entweder kaufen oder selbst herstellen. Im letzteren Fall können Sie sicher sein, dass die Kerzen keine schädlichen Verunreinigungen enthalten.

Um sie vorzubereiten, brauchen wir:

  • Propolis selbst (75 g),
  • Fett (Schmalzkuh und Schweinefleisch. Je 40 g),
  • Pega und Gelée Royale (je 4 g),
  • Honig (15 g).

Fett in einem Wasserbad ist gut geschmolzen (aber seine Temperatur sollte etwa 40 Grad betragen). Zuerst setzen wir die ganze Propolis nach dem Bienenbrot, Milch und Honig.

Alles in eine Folienform geben. Die Größe der Kerze sollte 5 cm, Durchmesser - 1 cm betragen.

Eine andere Option:

  • Sie können auch 50 g Leim mahlen und Alkohol einschenken (96%, 50 ml).
  • Bestehen Sie für 12 Tage im Dunkeln, schütteln Sie mehrmals am Tag.
  • Dann im Wasserbad einrühren und 1 g Extrakt mit Kakaobutter (20 g) mischen.
  • Wieder in Folie legen und im Kühlschrank verstecken.

Die Kerzen werden einen Monat lang einmal täglich verwendet. Nächsten Monat leben wir ohne sie und wiederholen den Kurs.

Wie Propolis Tinktur vorzubereiten?

  • Wir brauchen medizinischen Alkohol (300ml)
  • 80 g Propolis.
  • Anstelle von Alkohol kann es auch sehr guten Wodka geben. Auch dunkle Glasbehälter werden benötigt.

Wir reinigen Propolis. Wir bewahren es drei Stunden im Kühlschrank auf, dann drei und füllen es mit reinstem Wasser. Wenn der gesamte Klebstoff auf dem Boden liegt, erscheinen auf der Wasseroberfläche unnötige Verunreinigungen.

Lassen Sie das Wasser nach 5-7 Minuten ab, trocknen Sie die Propolis.

Wir mischen Geriebenes Propolis wird in eine dunkle Flasche gegeben, Alkohol und Wodka fest einschenken, Korken,

Wir bestehen mindestens 21 Tage. Raumtemperatur. Die Flasche wird einmal am Tag geschüttelt,

Durch einfaches Käsetuch filtern, in dunkle Luftblasen oder Flaschen füllen. Wir lagern bis zu drei Jahre, aber es ist besser, jedes Jahr neue Tinkturen vorzubereiten.

Nachdem die Prostatitis geheilt ist, ist die Tinktur bei anderen Beschwerden nützlich.

Anwendung für Prostatitis Tinktur von Propolis:

  • Die Dosierung reicht von drei Dutzend Tropfen bis zu 40.
  • Mit einem halben Glas Milch oder Wasser mischen.
  • Sie trinken es dreimal täglich mit Prostata (vor dem Mittagessen, Frühstück oder Abendessen).
  • Kombinieren Sie es mit reinem Propolis, das viermal täglich für 4-5 g gekaut wird.

Die Zulassungsdauer beträgt bis zu einem Monat. Als nächstes eine Pause von drei Wochen (warum - so).

Vielleicht werden die ersten Ergebnisse in einem Monat vorliegen, aber der Kurs kann anderthalb bis zweieinhalb Jahre dauern. Es ist gut, das Produkt mit Kerzen zu kombinieren, deren Rezepte oben beschrieben sind.

Propolis-Tinktur mit Antibiotika wird auch kombiniert, aber nur ein Arzt wählt sie.

Fazit

Prostatitis-Behandlung mit Bienenprodukten mag lange dauern, aber für das ergebnis lohnt es sich, geduldig zu sein.

Trotzdem sind diese Produkte sicher. (wenn keine Allergie vorliegt) und haben keine Nebenwirkungen, die viele andere Medikamente sind. Verschiedene Imkereiprodukte können kombiniert werden und erhöhen so die Wirkung.

Propolis-basierte Produkte zur Behandlung von Prostatitis

Von allen Imkereiprodukten gilt Propolis als die wirksamste Komponente bei der Behandlung von Prostatitis zu Hause. Aufgrund seiner antibakteriellen, desinfizierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften wirkt sich dieser Stoff günstig auf den Infektionsherd selbst aus. Darüber hinaus gilt Propolis als eines der stärksten natürlichen Antibiotika.

Bei Prostatitis ist es am besten, Propolis-Zäpfchen zu verwenden, die dank lokaler Anwendung sofort auf die Prostata einwirken, im Gegensatz zu anderen Bienenprodukten, die nach dem Prinzip der Akkumulation im Körper arbeiten.

Es wird auch empfohlen, Prostatitis mit Propolis-Tinktur zu behandeln. Für die topische Anwendung können Mikroclyster aus einer wässrigen Lösung oder einer verdünnten Alkoholtinktur hergestellt werden. In diesem Fall sollte ein Esslöffel Tinktur in 150 ml Wasser verdünnt und ein Teelöffel Pflanzenöl hinzugefügt werden. Es ist wichtig, die Propolis-Dosierung zu überwachen und nicht mehr als 15 Eingriffe vorzunehmen.

Es ist möglich, eine orale Behandlung mit Propolis, das mit Alkohol infundiert ist, oder eine Prostatitis mit Honig und Propolis durchzuführen. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Dosierung eingehalten werden muss, da übermäßiger Propoliskonsum Leber und Nieren negativ beeinflusst. Wenn Sie sich für eines der Propolis-basierten Produkte entscheiden, müssen Sie es daher einschränken. Für komplexe Behandlungen können Sie jedoch auch andere Imkereiprodukte verwenden.

Behandlung der Prostatitis mit Tinktur der Bienensubpestilenz

Die Behandlung von Prostatitis ist nicht nur mit Propolis, sondern auch mit Bienenerkrankungen möglich. Es enthält viele biologisch aktive Substanzen, die helfen, entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem loszuwerden. In diesem Fall sollte die Alkoholtinktur bevorzugt werden. Podmor erneuert den Kreislauf und entfernt schädliche Mikroflora und giftige Substanzen aus dem Körper. Bienengift, das einen minimalen Bestandteil dieses Imkereiprodukts darstellt, wirkt direkt auf den Entzündungsprozess in der Prostata. Bitte beachten Sie, dass die Tinktur der Bienensubpestilenz auf dem Prinzip der Akkumulation im Körper beruht.

Prostatabehandlungshomogenisat

In letzter Zeit erfreut sich dieses Imkereiprodukt in der Apitherapie immer größerer Beliebtheit. Drohnenhomogenisat hat sich aufgrund der Vielzahl funktioneller Gruppen von Enzymen und Hormonen bei der Behandlung von Erkrankungen des Urogenitalsystems wiederholt bewährt. Darüber hinaus ist er ein starkes Immunstimulans, und wie Sie sich erinnern, ist die Erhöhung der Immunität eine der Prioritäten bei der Behandlung von Prostatitis.

Behandlungskomplex

Prostatitis ist keine einfache Krankheit und sollte sofort bekämpft werden. Aufschub kann mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet sein. Wenn Sie die ersten Symptome feststellen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Nur ein Spezialist ist berechtigt, bestimmte Medikamente zur Behandlung zu verschreiben. Bienenprodukte werden am besten als Zusatzbehandlung und nicht als Ersatz für Medikamente verwendet. Für die Behandlung von Prostatitis mit Bienenprodukten wären Propolis-Zäpfchen und Propolis-Tinktur der optimale Komplex. Darüber hinaus wird empfohlen, die Immunität bei der Behandlung von Prostatitis mit Gelée Royale, Drohnenhomogenisat, Perga oder Pollen zu erhöhen.

Imkereiprodukte tragen dazu bei, Nebenwirkungen zu vermeiden, die bei einer pharmazeutischen Behandlung unvermeidbar sind, nämlich Lebererkrankungen und Kraftverlust. Hochwertige Imkereiprodukte zur Behandlung von Prostatitis (Propolis, Propolis-Tinktur, Bienensubpestilenz, Bienensubpestilenz-Tinktur, Drohnenhomogenisat) können Sie in unserem Online-Shop unter dem Link „Imkereiprodukte“ erwerben.

Alle Produkte der Marke "Medoc" haben vor dem Verkauf Labortests bestanden und Unterlagen zur Bestätigung ihrer Qualität. Verschwenden Sie keine Zeit mehr mit Einkäufen und Märkten auf der Suche nach Qualitätsprodukten. Dank einer breiten Produktpalette, erschwinglichen Preisen und schneller Lieferung ist der Medok Online-Shop der beste Ort für einen bequemen und wirtschaftlichen Einkauf!

Honig und andere Imkereiprodukte für Prostatakrankheiten

Prostatitis ist die Ursache für etwa 8-9% der Männer, die einen Urologen aufsuchen. Eine Krankheit ist eine Kombination von entzündlichen Prozessen in der Prostata.

Die Ursachen der Krankheit können ein hormonelles Ungleichgewicht, eine Abnahme des Immunstatus, Probleme im sexuellen Bereich, eine sitzende Lebensweise, Erkrankungen des Dickdarms, die Entwicklung von Infektionen des Urogenitalsystems, Durchblutungsstörungen und Nervenklemmungen im Beckenbereich sein.

Abhängig von den Ursachen und der Form des Verlaufs wird die Prostatitis in verschiedene Typen eingeteilt: eitrig, bakteriell, kalkhaltig, ansteckend, kongestiv und chronisch.

Honig als Heilmittel gegen alle Krankheiten

Honig gilt seit jeher als Elixier der Gesundheit und Langlebigkeit. Mit den Produkten der Vitalaktivität der Bienen haben die Menschen von Generation zu Generation das Immunsystem erfolgreich gestärkt, den Zustand der Haut wiederhergestellt, das Herz-Kreislauf-System verbessert, Entzündungen beseitigt und einfach den allgemeinen Ton des Körpers angehoben.

Die Liste der nützlichen Eigenschaften dieses Produkts steigt auch jetzt noch nicht an. Imkerei ist aber nicht nur die Herstellung von Honig, sondern auch Propolis, Mortalität und Bienenbrot.

Bei der Behandlung von Prostatitis unter Verwendung der obigen Produkte haben Patienten eine allmähliche Wiederherstellung des Epithels, eine Abnahme der Tumore, eine Abnahme der Aktivität des Entzündungsprozesses, eine Normalisierung der Blase, eine Linderung von Schmerzen im Darm und eine Wiederherstellung der sexuellen Funktion. Beliebt ist auch die Behandlung von Prostatadenomen mit Bienenprodukten.

Heilende Propolis

Die führende Position im Ranking der Effizienz unter den Imkereiprodukten ist Propolis. Propolis ist eine klebende Substanz von brauner oder grüner Farbe. Es wird aus viskosen Substanzen gebildet, die von Bienen aus den Knospen von Bäumen gesammelt und mit speziellen Enzymen verarbeitet werden.

Bienen verwenden Propolis als isolierende und desinfizierende Substanz in Waben. Propolis wird nach Art von Kaugummi gekaut, kosmetischen Produkten zugesetzt und auf dessen Basis Zahnpasten, Shampoo, Cremes und Salben hergestellt.

Zu Hause können Sie leicht entzündungshemmende Kerzen auf der Basis von Propolis zubereiten. Für dieses Rezept benötigen Sie:

  1. 100 g tierisches Fett (kann durch Kakaobutter ersetzt werden),
  2. 20 g Propolis-Extrakt pro Alkohol,
  3. 10 g Sanddornöl.

Das Fett in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Mischen Sie Propolis mit Sanddornöl und gießen Sie die Mischung in einen Behälter mit Fett. Anschließend wird die Masse glattgerührt, aus dem Feuer genommen und in spezielle Formen für Kerzen gegossen. Fertige Kerzen können nur im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie müssen sie für 2-3 Wochen 1-2 mal am Tag verwenden.Am besten morgens nach dem Aufwachen und abends vor dem Schlafengehen.

Propolis-Salbe ist einfach zuzubereiten. Sie benötigen:

  1. 80 g tierisches Fett
  2. 70-75 g Propolis,
  3. 4-5 g Rindfleisch,
  4. 4-5 g Gelée Royale
  5. 15-20 g Honig.

Fett im Dampfbad schmelzen. Dem geschmolzenen Fett wird Propolis zugesetzt. Die Mischung kann nicht zum Kochen gebracht werden und es ist notwendig, regelmäßig zu rühren. Durch Rühren wird die Bildung von Propolisklumpen verhindert, die sich an den Wänden des Geschirrs absetzen.

Nachdem die Propolis vollständig geschmolzen ist, werden die restlichen Zutaten in den Behälter gegeben, gut gemischt und in Formen gegossen. Fertige Salbe kann im Kühlschrank gekühlt werden. Die abgekühlte Salbe sollte das Perineum dreimal täglich behandeln und sanft in die Haut einreiben. Das regelmäßige Reiben sollte innerhalb eines Monats erfolgen.

Propolis für Prostatitis

Die Behandlung von Prostatitis mit Propolis ist sehr effektiv und im Gegensatz zu Bienenstichen schmerzlos. Die Hauptwirkung von Propolis auf das Prostatadenom ist die entzündungshemmende und krampflösende Wirkung. Propolis kann auf verschiedene Arten verwendet werden: Propolis für Prostatitis wird verwendet:

  1. oral in Form von Tinkturen oder zusammen mit Honig in Form von rektalen Zäpfchen.

Tinktur wird auf Wein Ethyl oder 96% Alkohol hergestellt. Fügen Sie 40 Tropfen Tinktur pro Glas warmer Milch hinzu und trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Nudeln werden wie folgt zubereitet: Nehmen Sie 1 Teil Honig und 20 Teile geriebenen Propolis. Die resultierende Mischung wird im Kühlschrank aufbewahrt und dreimal täglich 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten verzehrt.Bei der Behandlung von Prostatadenomen mit Propolis ist es wichtig, die Menge des pro Tag verbrauchten Imkereiprodukts zu überwachen. Andernfalls kann es zu einer Überdosierung kommen. Wenn beispielsweise Propolis-Tinktur gegen Prostatitis verwendet wird, wird keine Paste mit Honig mehr verwendet. Die Kombination von Tinktur oder Paste mit rektalen Zäpfchen (Propolis DN) mit Prostatitis ist jedoch nicht nur möglich, sondern auch notwendig.

Behandlung von Prostatitis pergi

Perga wird bei Prostatitis angewendet, da der Blütenpollen von Bienen neben Proteinen 27 Mikroelemente enthält. Es gibt mehr als 5 wirksame Rezepte mit Rindfleisch gegen Prostataadenom, aber es gibt allgemeine Empfehlungen für die Verwendung dieses Produkts.Wie man Eintopf mit Prostatitis nimmt:

  1. Einen Tag vor Beginn der Behandlung die Nahrung vollständig ablehnen (Magenreinigung), während der Behandlung die fetthaltigen Nahrungsmittel ablehnen, vor dem Trinken der Morgenportion 1 Glas Wasser trinken, das Bienenbrot in Vakuumverpackungen aufbewahren, da der offene Zugang zu Sauerstoff die Qualität des Brotes beeinträchtigt lösungen mit bienenbrot dürfen keiner wärmebehandlung unterzogen werden.

Das Bienenbrot selbst wird wie folgt zubereitet: 1 TL einnehmen. Pollen, gießen Sie 50 ml warmes abgekochtes Wasser und lassen Sie es 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren. Die resultierende Brühe wird dreimal täglich für eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten für zwei Wochen eingenommen.

Pollen für Prostatitis

Die Behandlung der Prostatitis mit Pollen (Pollen) ist ein wichtiges Element, um die chronische Form der Entzündung der Prostata loszuwerden, da sie viele Vitamine B, C, E, A, Jod, Chrom, Mangan, Zink, Magnesium, Phosphor, Calcium, antibakterielle Phytohormone und phenolische Verbindungen enthält und wichtige Spurenelemente. Bienenpollen mit Prostatitis lindern schnell die Schmerzen in der Prostata, daher wird sie normalerweise während Perioden der Verschlimmerung der Krankheit verwendet.Die tägliche Pollendosis sollte 4,5 Teelöffel nicht überschreiten. Bienenpollen (dh 1, 5 TL 3-mal täglich) mit der unabhängigen Vorbereitung der Schritte nach einem der vorhandenen Rezepte. Bei der Einnahme von Pollenpräparaten (Cernitol usw.) sollte die Dosierung dem in der Gebrauchsanweisung angegebenen Wert entsprechen.

Behandlung der Prostatitis mit dem Tod

Die Behandlung mit Prostatitis-Bienen-Morbidität dauert in der Regel mehrere Monate. Bei besonders schweren chronischen Fällen von Prostatadenomen kann die Therapie Jahre dauern. Zur Behandlung von Prostataadenomen mit Bienensubpestilenz wird am häufigsten ein Abkochen mit Wasser verwendet, es kann jedoch auch als Alkoholtinktur, gebraten oder getrocknet, verwendet werden.

Bienentod, Verwendung bei Prostatitis

In 1 Liter Wasser 4 EL zugeben. l Tod, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze zwei Stunden köcheln lassen. Dann werden 2 Stunden abgekühlt, durch Käsetuch filtriert und 1 EL zugegeben. Löffel Honig Die nach diesem Rezept erhaltene Abkochung der Bienensubpestilenz von Prostatitis wird im Kühlschrank in einem Glasbehälter nicht länger als zwei Wochen aufbewahrt. Die Dauer einer Behandlung des Prostatadenoms mit Bienensubpestilenz beträgt 1 Monat, wobei der Patient zweimal täglich 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten einnehmen sollte. . l warme Brühe. Es folgt eine zweiwöchige Pause und eine zweite Behandlung der Prostatitis mit Bienentod. Normalerweise muss der Patient für eine vollständige Genesung von der chronischen Form der Krankheit 3 ​​Kurse gemäß dem gegebenen Schema durchlaufen. Nach 6 Monaten, um zu verhindern, wird der Behandlungsverlauf mit einem Abkochen des Todes der Prostatitis wiederholt.

Behandlung von Prostatitis mit Volksheilmitteln - seien Sie vorsichtig

Die Behandlung einer Prostatitis mit Volksheilmitteln ist durchaus möglich, jedoch nur nach Voruntersuchung und unter ärztlicher Aufsicht. Wenn dies nicht getan wird, sind Volksheilmittel viel weniger wirksam, da Sie genau wissen müssen, was und wann Sie dem Patienten verschreiben müssen. Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata (Prostata). Die Gründe für die Entstehung einer Prostatitis, die Form der Erkrankung und die Folgen können unterschiedlich sein, daher sollte auch die Herangehensweise an die Behandlung von Patienten unterschiedlich sein. Es wird angenommen, dass diese Erkrankung hauptsächlich mit dem Eindringen einer Infektion zusammenhängt, dies ist jedoch nicht immer der Fall.

In einigen Fällen kann die Krankheit nicht infektiös sein. Man unterscheidet auch akute und chronische Formen der Krankheit: Volksheilmittel zur Behandlung von Prostatitis können für Patienten eine große Hilfe sein, aber nur, wenn sie nicht „von der Decke“ verschrieben werden, sondern auf Daten aus diagnostischen Studien sowie Wissen und Erfahrung in der Behandlung urologischer Erkrankungen beruhen Wie Prostatitis Volksheilmittel heilen?

Nur akute Prostatitis kann vollständig geheilt werden, akute Prostatitis - die gesamte Ursache der Bakterien, chronische Prostatitis, chronische Prostatitis - jeder Mann muss ihre Symptome kennen, wie die meisten chronischen Krankheiten, es ist schwierig, sie vollständig zu beseitigen: unter dem Einfluss verschiedener Faktoren kehrt sie immer wieder zurück ? Die Anwendung von Volksheilmitteln kann mit Medikamenten kombiniert werden (häufig wird eine akute Entzündung auf diese Weise behandelt), und Sie können nur Volksheilmittel anwenden - eine solche Behandlung kann von einem Arzt entweder während der Remission zur Vorbeugung eines Rückfalls oder zur Behandlung milder Formen der Krankheit verordnet werden.

Apitherapie bei ProstatitisDie Apitherapie oder die Behandlung von Prostatitis mit Bienen wird als sehr wirksam angesehen, aber die Apitherapie ist keine rein volkstümliche Behandlungsmethode mehr - speziell ausgebildete Ärzte beschäftigen sich damit. Die Behandlung der Prostatitis mit Bienenstichen erfolgt an speziellen Stellen, die sich sowohl in der Nähe der Prostata (im Perineum, unter dem Gesäß, über der lumbosakralen Wirbelsäule) als auch aus der Ferne befinden : Die Arterien, die es füttern, dehnen sich aus und die Venen verengen sich.

Dies führt zu einer Abnahme der Blutstase und Schwellung des Prostatagewebes - der Hauptgrund für die Entwicklung eines chronischen Entzündungsprozesses. Die Verbesserung der Durchblutung führt auch dazu, dass das Immunsystem aktiviert wird und Immunzellen frei in den Entzündungsbereich eindringen und die Erreger der Infektion zerstören.

Eine korrekt und rechtzeitig verordnete Apitherapie kann den Zustand des Patienten mit Prostatitis signifikant verbessern.Prostatitis-Behandlung mit BienenproduktenDie Behandlung von Prostatitis kann nicht nur mit Bienenstichen durchgeführt werden, sondern auch mit Bienenprodukten - Honig, Gelée Royale, Propolis und Morbidität Honig enthält viele biologisch aktive Substanzen, die antiseptisch, entzündungshemmend, immunstimulierend, den Stoffwechsel verbessern, den Stoffwechsel verbessern und ohne Diät Gewicht verlieren.

Daher wird es häufig zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Honig aus Prostatitis ist in der traditionellen Medizin weit verbreitet. Es kann über einen längeren Zeitraum dreimal täglich mit einem Teelöffel eingenommen oder mit anderen biologisch aktiven Substanzen kombiniert werden.

Zum Beispiel können Sie zu gleichen Teilen Honig, Cahors (von hoher Qualität) und zerkleinerte Aloe-Vera-Blätter mischen - seine erstaunlichen heilenden Eigenschaften (sie müssen für einen Tag an einem dunklen Ort gepflückt, gewaschen, getrocknet und dann in einem Mixer gemahlen oder durch einen Fleischwolf geschickt werden). Alles gut mischen, den Deckel schließen und eine Woche kühl stellen. Danach wird die Mischung gefiltert, gepresst und dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten mit einem Teelöffel eingenommen, häufig wird auch Gelée Royale mit Prostatitis verschrieben.

Gelée Royale ist das Geheimnis der Rachen- und Kieferdrüsen der arbeitenden Bienen, die die Larven und die Gebärmutter ernähren. Dies ist eine biologisch aktive Substanz mit einer komplexen Zusammensetzung, die sich multilateral auf den menschlichen Körper auswirkt.

Gelée Royale wirkt antibakteriell, antiviral, antimykotisch, entzündungshemmend, immunstimulierend, verbessert die Durchblutung und die Funktion des neurohormonellen Systems. Es hat auch eine adaptogene Wirkung - es erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen verschiedene schädliche Umwelteinflüsse, Stress und Infektionen.Bei Prostatitis wird eine Lösung aus Gelée Royale mit Honig (1:20) zum Waschen von Harnröhre und Blase verwendet. Dieselbe Lösung kann für Einläufe verwendet werden, indem sie 10 Mal mit gekochtem Wasser verdünnt wird.

Sie können Gelée Royale auch dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten mit einem Teelöffel einnehmen - die Milch sollte so lange wie möglich im Mund bleiben. Propolis oder Bienenkleber ist eine klebrige Harzsubstanz, die von Bienen verschiedener Pflanzen gesammelt wird.

Propolis wird auch häufig zur Behandlung von Prostatitis eingesetzt. Es hat antibakterielle, antivirale, antimykotische und entzündungshemmende Wirkungen. Die Behandlung von Prostatitis mit Propolis hilft, die Prostata zu reduzieren und den Urinabfluss wiederherzustellen.

Zusätzlich enthält Propolis Kaffeesäure, die die Entstehung von Prostatakrebs verhindert Propolis kann zur Herstellung von Propolisöl verwendet werden: 30 Gramm Propolis sollten dünn rasiert, ein Glas warmes Pflanzenöl eingegossen, 20 Minuten lang im Wasserbad gehalten und auf der Oberfläche schwimmende Verunreinigungen entfernt werden. Ein warmes Tuch mit warmem Öl anfeuchten, auf die Lendenwirbelsäule legen, einwickeln und über Nacht ruhen lassen.

Die Prozeduren werden 10 Tage lang täglich in der Nacht durchgeführt. Die Behandlung von Prostatitis mit Bienentod. Tote Bienen sind tote Bienen. Der Hauptwirkstoff des Todes ist der Chitin-Melanin-Komplex.

Chitin hat ausgezeichnete Reinigungseigenschaften und entfernt giftige Stoffwechselprodukte aus dem Körper, die durch entzündliche Prozesse entstehen. Bienengift, Aminosäuren, Mikro- und Makroelemente sind ebenfalls Teil des Todes.

Podmor wirkt antibakteriell, antiviral, entzündungshemmend, antioxidativ und restaurativ. Die Behandlung von Prostatitis mit Bienentod ist ein Volksheilmittel gegen Prostatitis.

Es kann mit Hilfe eines Abkochens durchgeführt werden: einen Esslöffel Tod mit zwei Gläsern gekochtem Wasser gießen, zum Kochen bringen und eine Stunde lang kochen, dann abkühlen lassen, abseihen, auspressen, gekochtes Wasser auf seinen ursprünglichen Stand bringen. Nehmen Sie Bienenerkrankungen von Prostatitis Sie benötigen einen Esslöffel zweimal täglich für drei bis vier Wochen. Subpestilenz von Prostatitis wird oft zusammen mit anderen Imkereiprodukten verschrieben.

Behandlung von Prostatitis mit Bienensubpestilenz: Eigenschaften und Anwendungen 5 Im Verborgenen Die Behandlung von Prostatitis mit Bienensubpestilenz ist keineswegs ein neues, modernes Rezept, sondern eines der Volksheilmittel zur Beseitigung.

Behandlung von Prostatitis mit Bienensubpestilenz Podmore - das sind tote Bienen. Bienenzuchtprodukte und insbesondere der Tod sind für ihre heilenden Eigenschaften bekannt. Mit Hilfe der Bienensubpestilenz kann le effektiv sein.

Behandlung von Prostatitis zu Hause von Phytotherapie Die Behandlung von Prostatitis zu Hause Behandlung von Prostatitis zu Hause Behandlung von Prostatitis zu Hause von Phytotherapie

Behandlung von Prostatitis mit Bienensubpestilenz: Eigenschaften und Anwendungen5 SecretPolis

Behandlung von Prostatitis mit Hausmitteln Kastanien gegen Prostatitis sind ein Organ, das nur Männern zur Verfügung steht. Es befindet sich unter der Blase im Beckenbereich. Krankheiten dieser Drüse.

Eine komplexe männliche Krankheit kann geheilt werden - Prostatitis kann mit Bienensubpestilenz durchgeführt werden. Es besteht aus vielen verschiedenen biologischen Wirkstoffen, mit denen Sie den Körper wiederbeleben können .-> Bienen.

Behandlung von Prostatitis mit Bienentod

Aspenrinde für Prostatitis: Behandlung mit Geschenken der Natur zerstört pathogene Mikroorganismen und Viren, mildert die Manifestation von Symptomen. Wie zu sammeln Die Sammlung von Rinde wird in der Regel im April durchgeführt.

Behandlung des Prostataadenoms mit Volksheilmitteln. Verschreibungen und Beschreibungen Veröffentlicht 31. August 2013 Beschreibung der Krankheit Wie kann man Prostatadenome mit Volksheilmitteln heilen? Es gibt Krankheiten, bei denen.

Behandlung des Prostatadenoms mit Volksheilmitteln und Methoden. Bewährte Mittel. Beeinträchtigung der Urinretention durch geschwächte Schließmuskeln, falschen Harndrang und Unfähigkeit zu halten.

Behandlung von Prostatitis mit Bienenprodukten: Wie behandeln und welche Produkte verwenden?

Die Behandlung von Prostatitis mit Bienenprodukten ist eine Methode, um die biologisch aktiven Substanzen von Pflanzen und Tieren auf den pathologischen Schwerpunkt zu beeinflussen. Die therapeutische Wirkung nach der Anwendung von Imkereiprodukten entwickelt sich nur langsam, es ist eine vollständige Behandlung erforderlich, um therapeutische Ergebnisse zu erzielen.

Die Verwendung von Imkereiprodukten in der Medizin wird bei akuten oder chronischen Entzündungen, Prostatadenomen, neurogenen Erkrankungen oder Störungen der Fortpflanzungsfunktion eingesetzt. Eine besondere Fähigkeit von Imkereiprodukten besteht darin, die maligne Degeneration von hyperplastischem Gewebe der Prostata zu verhindern.

Die Behandlung der Prostatitis mit Bienenprodukten ermöglicht einen integrierten Ansatz parallel zur medikamentösen Grundtherapie. Diese Methode eignet sich hervorragend nach kleineren Operationen in der Erholungsphase oder nach einer Operation. Bei Störungen der Fortpflanzungsfunktion werden Medikamente für eine lange Zeit verschrieben, die eine allgemeine Wirkung auf den gesamten Körper eines Mannes haben.

Die Wirkung auf die Prostatitis beruht hauptsächlich auf der starken entzündungshemmenden Wirkung der bioaktiven Substanz, die die Verringerung des intrazellulären Ödems beeinflusst. Die Wiederherstellung des Blutflusses erfolgt aufgrund der raschen Abnahme der Schwellung des umgebenden Gewebes, der Öffnung des Kapillarbettes.

Die Durchgängigkeit der Gefäße sichert die normale Durchblutung der Prostata. Dies führt zu:

  • allmähliche Resorption des pathologischen Entzündungsherdes,
  • Normalisierung des Drucks auf umliegende Gewebe (Blase, Harnröhre), Drüsenkapsel,
  • Prostata-Reduktion
  • Verbesserung des Flüssigkeitsausflusses,
  • Wiederherstellung der Synthese von Hormonen, lokalen Schutzfaktoren und Enzymen.

Um eine Prostatitis mit Imkereiprodukten richtig zu behandeln, können Sie Ihren Arzt konsultieren, Empfehlungen im Internet finden oder sich ein Video zu diesem Thema ansehen.

Medikamente werden in Apotheken ohne ärztliche Verschreibung in folgender Form abgegeben:

  • Zäpfchen (rektale Zäpfchen),
  • extrahieren
  • Abkochung.

Die Behandlungsdauer wird individuell nach bestandenem Labortest und instrumentellen Untersuchungsmethoden zur Bestimmung des Stadiums und der Schwere der Erkrankung festgelegt. Bei der Behandlung von Prostatitis werden Bienenprodukte in der Regel als Ganzes parallel zur spezifischen Therapie verschrieben, manchmal verlängern Ärzte die Behandlung um ein oder zwei Wochen nach dem Ende der Medikation.

Welche Imkereiprodukte genau zur Behandlung von Prostatitis verwendet werden, wird durch medizinische Empfehlungen unter Berücksichtigung der Verträglichkeit des bioaktiven Wirkstoffs und der Anwendungssicherheit festgelegt.

Folgende Imkereiprodukte werden unterschieden:

Das in jeder Stufe erhaltene Produkt wird einer speziellen Verarbeitung unterzogen und von Verunreinigungen gereinigt. Medikamente verschreiben streng nach Rücksprache mit einem Arzt die Auswahl einer Darreichungsform zur besseren Aufnahme des Wirkstoffes.

Anwendungsgebiete für die Behandlung von Bienenprodukten durch das männliche Fortpflanzungssystem:

  • akute Prostatitis
  • chronische Prostatitis
  • granulomatöse Prostatitis,
  • Stadium I oder II Prostatadenom,
  • erektile Dysfunktion
  • Unfruchtbarkeit (primär, sekundär),
  • venöse Stauung des Beckens,
  • Verletzung des Wasserlassens,
  • Blasenentzündung.

Gegenanzeigen für die Behandlung von Prostatitis mit Imkereiprodukten schließen nur eine individuelle allergische Unverträglichkeit gegenüber Honig ein, was die gute Verträglichkeit einer solchen Therapie bestätigt. Die hohe Allergenität von Honig und seinen Produkten ist auf den tierischen Ursprung zurückzuführen, der Prävalenz allergischer Erkrankungen in der Bevölkerung.

Bienenbehandlung von Prostatitis - wie es hilft, Art der Anwendung und Muster der Akupressur

Die Behandlung der Prostatitis mit Bienenstichen ist eine spezielle Methode, um dem Entzündungsherd, der Beseitigung unangenehmer Krankheitssymptome, alternativ ausgesetzt zu sein. Die Bienen begannen mit der Behandlung der Prostatitis aufgrund der hohen Konzentration an biologisch aktiven Substanzen und Mineralien, die für den Menschen im Bienengift enthalten sind.

Bevor Sie mit einer Apitherapie beginnen, sollten Sie einen Arzt konsultieren, sich mit der Zusammensetzung und dem Wirkungsmechanismus von Bienengift vertraut machen.

Die Zusammensetzung von Bienengift beinhaltet:

  • saure Basen (Phosphorsäure, Ameisensäure, Magnesium, Salzsäure),
  • Mineralien (Kalium, Magnesium, Phosphor, Fluor, Kupfer, Kalzium),
  • Fette (Phospholipide),
  • Proteine ​​(Phosphatase, Hyaluronidase, Phospholipase),
  • Kohlenhydrate (Saccharose, Glucose),
  • biogene Amine (Serotonin, Histamin, Dopamin),
  • Peptide (Adolapin, Apamin, Kardiopeptid, Melittin).

Die Methode zur Behandlung von Prostatitis mit Bienen wird am häufigsten von Männern angewendet, die über einen längeren Zeitraum schmerzhafte Symptome mit schweren Harnwegserkrankungen haben. Die Apitherapie kann jedoch nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung eingesetzt werden.

Die Vorbereitungszeit beinhaltet eine Konsultation mit einem Apotherapeuten, der die Dauer des Kurses und die Anzahl der Bisse in einer Sitzung festlegt. Der Arzt wählt bei Bedarf Bienen aus dem Bienenstock aus und verwendet eine spezielle Tinktur, um die Wirkung des Eingriffs zu verstärken. Allergietests sind auch erforderlich, um unangenehme Folgen wie anaphylaktische Schocks oder Quincke-Ödeme zu vermeiden.

Mit der Apitherapie können Sie Entzündungen und Schwellungen der Prostata schnell beseitigen. Verhindert die Bildung von Jumpern und Verengungen des Parenchyms, indem das Wachstum von Bindegewebe gestoppt wird. Insektenstiche stimulieren das Immunsystem, erhöhen die allgemeine Stabilität des Körpers und wirken reflexartig auf das Nervensystem.

Die Anwendung erfolgt nur unter Aufsicht eines Apotherapeuten, der an einer bestimmten Stelle eine Pinzette auf den Körper der Biene aufträgt15-20 Minuten. Während dieser Zeit dringt aus dem Körper der Biene alles Gift in den Körper eines Menschen ein, woraufhin die tote Biene entsorgt wird. Manchmal werden Reste von biologisch aktiven Substanzen für verschiedene Tinkturen aus Leichen gepumpt.

Bissschemata und Orte der punktuellen Exposition werden je nach Schweregrad und Art der Erkrankung individuell festgelegt. Wenn das Verfahren gut vertragen wird, können bis zu 30 Bienen in einer Sitzung verwendet werden.

Behandlung der Prostata mit Imkereiprodukten: Verwendung verschiedener Arten von Produkten und Überprüfung ihrer Verwendung

Honigprostatitis Behandlung beginnt mit der oralen Verabreichung eines Löffels pro Tag mit unbegrenzter Kursdauer. Die wohltuenden Eigenschaften des Honigs wirken sich nicht nur auf die Prostata, sondern auch auf den gesamten Körper aus. Am häufigsten wird Honig für lokale Kompressen verwendet, die auf das Urogenitaldiaphragma zwischen Penis und Hodensack aufgebracht werden.

Zwei Teelöffel Honig mit 1/2 Wasser vermischt, 5 ml Alkohol oder Wodka dazugeben. Die Mischung wird auf einen dreifach gefalteten Verband aufgebracht und 10 bis 15 Minuten lang auf das Perineum aufgetragen. Ein starker Erwärmungseffekt wirkt sich schnell auf die Symptome aus, erleichtert das Wasserlassen, beseitigt Schmerzen und Beschwerden.

Propolis für Prostatitis wird in Form von rektalen Zäpfchen oder Tinkturen verwendet.die zu Hause zubereitet werden kann. Die antibakterielle Wirkung verhindert das Wachstum von Mikroben im Brennpunkt der Entzündung, im Gegensatz zu Antibiotika entwickelt sich keine Sucht.

Die venöse Verstopfung im kleinen Becken wird beseitigt, die Durchblutung der Organe verbessert sich. Potenz, Libido erhöht sich dank der milden Wirkung auf den hormonellen Hintergrund eines Mannes. Zäpfchen werden bis zu 4 Wochen lang zweimal täglich morgens und abends verabreicht.

Behandlung von Prostatitis pergi Um einer Prostataentzündung vorzubeugen, wird sie in der urologischen Praxis für Männer mit sitzendem Lebensstil verschrieben, deren Arbeit mit einem längeren Sitzen verbunden ist. Die Tinktur kann von 5 ml Perga bis zu einer Tasse kochendem Wasser selbst durchgeführt werden. Bestehen Sie darauf, dass Sie eine Stunde lang zweimal am Tag einnehmen.

Diese Behandlungsmethode wird vom männlichen Körper gut vertragen, da durch die milde kumulative Wirkung eine lange therapeutische Wirkung gewährleistet ist. Die Prognose nach komplexer Behandlung ist in der Regel günstiger als bei einer Monotherapie. Krankheitssymptome wie Beckenschmerzen, Schmerzen beim Wasserlassen und allgemeine Vergiftungen verschwinden nach der Behandlung von Prostatitis mit Bienenprodukten viel schneller.

Pollen für Prostatitis in einer Apotheke oder im Bienenhaus gekauft, wie folgt angewendet - 2 TL Der Pollen wird bis zur vollständigen Resorption zwei- oder dreimal täglich über einen langen Zeitraum in den Mund gegeben.

Behandlung der Prostatitis mit dem Tod ist eine ausgezeichnete entzündungshemmende Therapie, der fertige Tod kann in Apotheken erlangt werden. Die Tinktur wird wie folgt hergestellt: 20 g Subpestilenz werden mit einem halben Liter Wasser gemischt, 1 TL. Honig, 60 g Alkohol. Verwendet für 1 EL. pro Tag für 1-3 Monate.

Bewertungen von Männern darüber, wie sie die Prostata mit Imkereiprodukten behandelt haben, sind größtenteils positiv, es gibt eine lange therapeutische Wirkung, das Einsetzen einer anhaltenden Remission. In einigen Fällen kommt es zu einer Unterbrechung des Adenomwachstums, zu einer Verringerung der Größe der Prostata und zur Wiederherstellung der männlichen Sexualfunktion.

Perga - eine unerschöpfliche Quelle von Vitaminen und Proteinen

Um Prostatitis mit Bienenprodukten zu behandeln, ist es überhaupt nicht notwendig, zu Hause eigenständig Medikamente zu kreieren. Der Pharmamarkt bietet nun eine breite Palette von Produkten mit diesen Komponenten an. In jeder Apotheke können Sie rektale Zäpfchen, Cremes, Salben, Tinkturen, Extrakte und die Basis für Kompressen kaufen.

Der Pollen, der unter einer Honigschicht gerammt wird, die die Bienen von den Pflanzen zu ihren Kämmen bringen, wird Pollen genannt. Es ist steril und wird von Bienenlarven aufgrund seines hohen Proteingehalts als Nahrung verwendet. Die Zusammensetzung des Stoffes beinhaltet die Vitamine A, B, C und E. Die Konzentration an Vitamin C ist am höchsten.

Am häufigsten wird Prostata von Prostatitis in Form von Tinkturen eingenommen. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Sie benötigen nur das Bienenbrot selbst und Wasser im Verhältnis 1: 5.

Die Mischung wird gründlich gerührt und mindestens 15 bis 20 Minuten lang ziehen gelassen. Sie sollten einen kleinen Löffel dreimal täglich für eine halbe Stunde vor dem Essen verwenden. Die Behandlung dauert einen Monat. Die Tinktur aus Rindfleisch hilft wirksamer bei der komplexen Behandlung mit rektalen Zäpfchen oder Salben.

Rezept zum Abkochen und Dämpfen vom Tod

Die Körper toter Bienen, von denen die Bienenstöcke im Frühjahr gereinigt werden, werden als Tod bezeichnet. Für medizinische Zwecke, nur gut getrocknet, nicht mit Chemikalien behandelt, ist Morbidität geeignet.

Bienenkörper sind reich an Vitaminen, Aminosäuren, Proteinen und Spurenelementen, die in der Chitinschicht enthalten sind. Podmor gilt als ausgezeichnetes entzündungshemmendes Mittel und wird in der Medizin aktiv eingesetzt.

Um eine Prostatitis zu behandeln, müssen Sie eine Abkochung des Todes vornehmen und diese einen Monat lang einmal täglich einnehmen. Für einen Sud benötigen Sie 2 EL. Esslöffel Tod und 1 Liter Wasser.

Podmor mit Wasser füllen und langsam anzünden, anderthalb bis zwei Stunden kochen lassen. Dann lässt man die fertige Brühe abkühlen und filtriert sie durch ein mehrlagig gefaltetes Mulltuch.

Sie können das sogenannte gedämpfte kochen. 100-150 g des Todes werden in einem Topf über einem Topf mit heißem Wasser aufbewahrt. Nachdem die Bienenkörper gut mit Wasser gesättigt sind, werden sie zerkleinert und durch einen Mullbeutel gepresst. Gaze wird als Kompresse auf das Perineum aufgetragen und oben mit einem dichten Tuch bedeckt. Die Kompresse wird eine Stunde aufbewahrt. Der Eingriff sollte mindestens alle paar Tage durchgeführt werden.

Honig ist nicht nur lecker, sondern auch gesund

Die Honigtherapie ist eine der seltenen Behandlungsformen, bei denen Sie Geschäftliches mit Vergnügen verbinden können. Täglich müssen Sie ungefähr 100 g Honig einnehmen: Wiesenhonig, Buchweizen, Lindenhonig. Die Hauptsache ist, kein Teesandwich mit Honig zu trinken. Sie müssen es mit einem Löffel einnehmen und nicht auf einen Schlag schlucken, sondern vorsichtig und lange auflösen.

Die Honig-Wacholder-Tinktur eignet sich auch hervorragend für urologische Erkrankungen. Zur Vorbereitung benötigen Sie:

  1. 2 Teelöffel Honig.
  2. 0,5 l Wacholdersaft.

Honig wird zum Wacholder gegeben und gründlich gemischt. Die Tinktur wird an einem warmen, trockenen Ort aufbewahrt und zwei Tage lang aufbewahrt.

Das fertige Produkt wird 2-3 mal täglich in Portionen von 100 g vor den Mahlzeiten verzehrt. Dies sollte innerhalb von 2-3 Wochen erfolgen.

Wie Prostatitis mit Gelée Royale loszuwerden

Die erstaunlichste Substanz aus Bienenprodukten ist Gelée Royale. Es ist einzigartig in seiner Zusammensetzung und eine wundersame Naturmedizin. Gelée Royale stärkt das Immunsystem, normalisiert das Nervensystem, verbessert die Blutzusammensetzung, wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus, beseitigt Druckstöße und Tachykardie und bewältigt effektiv urologische Erkrankungen.

Um die wertvollen Eigenschaften von Gelée Royale zu schätzen, genügt es, ein einfaches Beispiel zu betrachten. Uterusbienen, die nur davon essen, leben innerhalb von sechs Jahren, was ein unglaubliches Beispiel für die Langlebigkeit von Bienen ist. Und die durchschnittliche Lebensdauer einer normalen arbeitenden Biene beträgt einen Monat ab der Kraft.

Zur Behandlung von Prostatitis genügt es, einen Teelöffel Gelée Royale täglich auf leeren Magen einzunehmen. Eine Lösung dieses Stoffes und Honigs im Verhältnis 1: 1 wird mit kochendem Wasser verdünnt und mit Einläufen versetzt.

Imkereiprodukte - starke Allergene

Es ist wichtig, nicht zu vergessen, dass Sie im Extremfall, wenn die Krankheit nicht nur von leichten Beschwerden, sondern auch von ausgeprägten schweren Symptomen begleitet wird, immer noch einen Arzt konsultieren müssen.

In Kombination mit einer medikamentösen Therapie wird eine solche Methode der Schulmedizin noch wirksamer sein. Die Behandlung von Prostatitis mit Abkochungen und Salben ist wirksam, aber langanhaltend. Um den Effekt zu erzielen, müssen alle Vorgänge mindestens einen Monat lang regelmäßig wiederholt werden.

Der einzige Nachteil auf der Skala kann eine akute Unverträglichkeit gegenüber irgendwelchen Komponenten sein. Honig und Bienenpollen gegen Prostatitis sind für Allergiker kontraindiziert. Sie können Quinckes Ödem verursachen, einen anaphylaktischen Schock auslösen und sogar zum Tod führen.

Bevor Sie mit der Selbstbehandlung beginnen, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, um zu erfahren, wie Bienenpollen bei Prostatitis und anderen Imkereiprodukten verzehrt werden kann. Die Vorteile der Vitalprodukte der Bienen liegen auf der Hand und sind der Menschheit seit langem bekannt. Aber sie können nicht als Allheilmittel angesehen werden.

Honey Sbiten ist eines der am häufigsten verwendeten gesunden Getränke gegen Prostatitis. Es kann alkoholisch und alkoholfrei sein. Haus- und Fabrikküche.

Subpopulation

Auch nach dem Tod können Bienen und Drohnen Menschen helfen, ihre Gesundheit wiederzugewinnen. In den Schalen dieser Insekten befinden sich Substanzen wie Heparoide, die Entzündungen hervorragend lindern.

Abkochung der Toten - Ein gutes Mittel gegen Prostatitis, das im Inneren angewendet wird. In 500 ml Wasser schlafen wir 15 g Tod ein und kochen 60 Minuten lang. Dann filtrieren, Alkohol (50 ml) und Honig (ein Teelöffel) hinzufügen. Trinken Sie 25 ml einen Monat nach den Mahlzeiten.

Eine Abkochung des Todes wird im Kühlschrank aufbewahrt. Sie können den Tod nicht für bösartige Tumoren, hohes Fieber, Tuberkulose verwenden. Das Produkt wird mit Pollenpollen, Pollen und Honig kombiniert.

Honig mit Prostatitis wird auch in Kombination mit anderen Imkereiprodukten verwendet. Es lindert auch Entzündungen und stellt die Funktion der Prostata wieder her.

Das folgende Tool ist beliebt:

Für 300 g Zwiebeln werden 100 g Qualitätshonig und ein paar Gläser Weißwein genommen. All dies wird verlangt (mindestens 24 Stunden) und steht oft im Weg. Nach dem Dehnen 50-100 ml von dreieinhalb Wochen bis zu einem Monat einnehmen.

Bei akuter Prostatitis können Sie mit Honig eine Infusion von Johanniskraut und Kamille (je 7 Teile), die Farbe von Linden und Schöllkraut (drei Teile) trinken. Kräuter (25 g) in eine Thermosflasche gießen, einen halben Liter kochendes Wasser gießen und 60 Minuten ruhen lassen. Das Bienenbrot als Aufguss wird auch wirksam sein.

Sehen Sie sich das Video an: Was hilft bei einer Prostatitis? Visite. NDR (March 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar