Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Was sind die effektivsten Möglichkeiten, um ein Prostatadenom (Prostata) ohne Operation zu Hause zu behandeln?

Ein Adenom oder eine gutartige Prostatahyperplasie kann das Leben eines Mannes erheblich verschlechtern. Diese Krankheit wird praktisch nicht mit konservativen Methoden behandelt, aber Medikamente können den unvermeidlichen chirurgischen Eingriff verzögern. Über die Manifestation des Prostataadenoms und die Möglichkeit einer operationsfreien Behandlung sollten wir näher sprechen.

Der Grad und das Stadium der Entwicklung des Adenoms

Je älter ein Mann wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass er von einem gutartigen Prostatatumor befallen wird

Das Adenom der Prostata ist eine altersbedingte Erkrankung, die durch die Besonderheiten von Veränderungen im Körper eines Mannes verursacht wird. Der Hauptgrund für seine Entwicklung ist eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds. Im Allgemeinen ist eine vergrößerte Prostata mit zunehmendem Alter ein völlig normaler natürlicher Vorgang. In einigen Fällen kommt es jedoch zu einer schnellen Proliferation des Gewebes, die das Auftreten einer Reihe schwerwiegender Symptome hervorruft.

Das Risiko, ein Adenom zu entwickeln, steigt mit zunehmendem Alter, hängt jedoch auch von der anfänglichen Größe der Prostata ab. Tatsache ist, dass bei manchen Männern das Organ kleiner ist und sich dann die Hyperplasie sehr langsam entwickelt. Im Allgemeinen tritt diese Krankheit in der Altersgruppe von 60 Jahren in 50% der Fälle auf, die älter als 80 Jahre sind - in 70-80% (nach verschiedenen Quellen).

Ein Merkmal der Pathologie ist das langsame Fortschreiten. Vom Beginn des pathologischen Prozesses der Gewebeproliferation bis zum Einsetzen der ersten Symptome können zehn Jahre vergehen. In dieser Hinsicht unterscheiden Ärzte 3 Grade von Adenomen.

  1. Im ersten Stadium der Erkrankungsentwicklung (Grad 1) kommt es zu einer leichten Vergrößerung des Organs und einem langsam wachsenden gutartigen Tumor. Bei vielen Patienten können Symptome fehlen oder so schwach ausgeprägt sein, dass ein Mann die Beschwerden abwischt und keinen Spezialisten aufsucht. Im Allgemeinen sind leichte Dysurieerkrankungen für dieses Stadium der Krankheit charakteristisch. Sie äußern sich in einer im Vergleich zu einem gesunden Mann erhöhten Häufigkeit von Toilettenbesuchen, Nachttrieb und einem schwächeren Urinfluss. Trotz der Unannehmlichkeiten wird die Blase nicht vollständig zusammengedrückt und entleert, sodass die Beschwerden bei einem Adenom ersten Grades als mittelschwer oder mild bezeichnet werden können.
  2. Der Grad 2 der Erkrankung ist durch eine Zunahme der Hyperplasie gekennzeichnet. Die Folge ist eine Reizung der Blase und der Harnröhre, die zu einer Tonussteigerung des Organs führt. Außerdem schwillt die Prostata an und nimmt an Größe zu, wodurch sich das Unbehagen verstärkt. Typische Symptome: Verengung der Harnröhre, unvollständige Blasenentleerung, häufige Schwierigkeiten beim Wasserlassen in kleinen Portionen. Dieses Stadium ist gefährlich mit Komplikationen, die sich aus der Tatsache ergeben, dass ständig eine kleine Menge Urin in der Blase stagniert. Komplikationen äußern sich in einer Entzündung der Blase und einer Infektion der Nieren, wobei möglicherweise Nierensteine ​​oder Urolithiasis auftreten. Darüber hinaus ist das Risiko einer Harnröhrenstriktur, die chirurgische Eingriffe zur Wiederherstellung des Blasenentleerungsprozesses erfordert, stark erhöht.
  3. Das Adenom dritten Grades ist die gefährlichste Form der Krankheit. Es ist von ständigem Unbehagen begleitet. Wenn in den frühen Stadien der Krankheit ein Mann aufgrund eines ständigen Drangs zur Toilette an der Toilette hängt, bleibt in der letzten Phase ein Gefühl der Blasenfülle bestehen, aber es ist unmöglich, sie vollständig zu entleeren.Das Risiko, schwere Nierenerkrankungen bis hin zur Insuffizienz zu entwickeln, steigt aufgrund der ständigen Aufbewahrung einer kleinen Menge Urin stark an.

Neben Veränderungen der inneren Organe besteht der Hauptunterschied zwischen Adenomen des Grades 1 und 3 darin, dass im ersten Fall die Symptome mit Pillen erfolgreich gestoppt werden und im zweiten Fall die medikamentöse Therapie praktisch wirkungslos ist.

Honig und Propolis

Imkereiprodukte werden häufig als Volksheilmittel gegen Prostatitis eingesetzt.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sie eine reiche chemische Zusammensetzung haben und bei der Bekämpfung von Infektionen helfen.

Es wird angenommen, dass die regelmäßige Verwendung von Honig die Entwicklung von Krebsvorgängen in Organen und Geweben hemmen kann.

Aus diesem Grund müssen Sie morgens ein paar Teelöffel Honig auf leeren Magen essen und können ihn vor dem Zubettgehen in Wasser züchten.

Um die Symptome einer Prostatitis zu beseitigen, können Sie eine Mischung aus Honig und frischem Saft über einen längeren Zeitraum von Selleriestangen in gleichen Mengen einnehmen. Das Werkzeug muss unmittelbar vor der Einnahme vorbereitet und 1 EL getrunken werden. l 3 mal am Tag.

Heilkerzen können auf der Basis von Honig hergestellt werden. Bei 1 EL. l müssen 3 EL nehmen. l Roggenmehl und 1 frisches Hühnerei. Die Masse gut mischen, kleine Kerzen machen und einfrieren.

Gebrauch nach Morgen- und Abendtoilette.

Aus nicht weniger wertvollem Propolis in der Zusammensetzung können auch zu Hause Rektalzäpfchen hergestellt werden. In 200 ml Alkohol müssen Sie 40 g Propolis auflösen und 3 g Kakaobutter hinzufügen. Aus der resultierenden Mischung werden Suppositorien gebildet, die 30 Tage lang über Nacht in das Rektum eingeführt werden.

Die Verwendung von Volksheilmitteln wie Imkereiprodukten zur Behandlung von Prostatadenomen kann die Lebensqualität von Männern ohne Pillen verbessern.

Bienentod

Traditionelle Heiler sagen, dass es mit Hilfe der Bienensterblichkeit möglich ist, Prostatadenome ohne Operation zu heilen.

Gießen Sie 0,5 g Wasser mit 100 g Tod, stellen Sie es auf mittlere Hitze und lassen Sie es 2 Stunden köcheln. Abkühlen lassen, filtrieren und 1 EL einnehmen. l 2 mal am Tag, bis sich der Zustand bessert.

Heilpflanzen

Mit verschiedenen Kräutern für Prostataadenom ist es möglich, eine Verbesserung ohne den Einsatz von chemischen Medikamenten zu erreichen.

Die pflanzliche Behandlung von Krankheitszeichen wirkt sich in den meisten Fällen positiv aus.

Petersilie

Petersilie ist eine würzige Pflanze, die eine Vielzahl von biologisch aktiven Substanzen enthält. Damit sich dieses pflanzliche Heilmittel zur Behandlung der Prostata positiv auswirkt, müssen Sie über einen längeren Zeitraum (mindestens 30 Tage) täglich 1 EL einnehmen. l frisch gepresster Saft aus Stielen und Blättern.

Die Heilbrühe wird aus Petersiliensamen hergestellt. 1 EL. l Die trockenen Samen in einem Mixer oder einer Kaffeemühle zerkleinern, 200 ml kochendes Wasser gießen und 15 Minuten kochen lassen. Abkühlen lassen, abseihen und 1 EL einnehmen. l 6 mal am Tag.

Espenrinde

Um das Prostataadenom ohne Operation zu behandeln, können Sie hausgemachte Tinkturen verwenden, die auf der Basis von Espenrinde hergestellt wurden.

Für 200 ml hochwertigen Wodka werden 100 g trockene Rohstoffe entnommen. Bestehen Sie auf 14 Tage an einem dunklen, kühlen Ort.

Sie müssen das Arzneimittel dreimal täglich einnehmen und dabei 20 Tropfen in einem Glas Wasser auflösen. Die Behandlungsdauer beträgt mindestens 2 Monate.

Wie behandelt man Prostatadenome ohne Operation?

Um die Erstdiagnose zu bestätigen und eine Behandlung vorzuschreiben, sind eine Reihe von Studien erforderlich: Blut- und Urintests, rektale Untersuchungen, Ultraschall und gegebenenfalls eine Röntgenaufnahme des Beckens. Wird die Krankheit frühzeitig erkannt, kann eine Medikation ausreichend sein.

Medikamente gegen Prostataadenom

Natürlich ist die Behandlung von Prostatadenomen ohne Operation schonender, jedoch können selbst ausgewählte Medikamente die Gesundheit nicht nur nicht verbessern, sondern in einigen Fällen sogar verschlechtern.Nur ein Urologe sollte orale Medikamente (Tabletten, Tränke) oder rektale (Zäpfchen) wählen.

Es gibt verschiedene Arten von oralen Medikamenten, die jeweils ein bestimmtes Problem lösen. Zum Beispiel lindert "Afala" Schwellungen der Prostata, Schmerzen beim Wasserlassen und stellt den Tonus der Drüsengewebe wieder her. Vitaprost ist auch abschwellend, verbessert aber auch den Ton der Blase. "Gentos" stellt den Ton der Blase wieder her, erhöht die Durchblutung und bekämpft Entzündungen der Prostata, und "Tadenan" hilft, die Fortpflanzungsfunktion wiederherzustellen.

Zäpfchen oder Zäpfchen wie Bioprost, Vitaprost oder Tykveol lindern Entzündungen, verringern das Volumen der Drüse, verbessern die Durchblutung der Blase und anderer Beckenorgane und wirken sich positiv auf die Fortpflanzungsfunktion aus.

Die oben genannten Medikamente werden in der Regel umfassend eingenommen, der Arzt wählt sie individuell für den Patienten aus, aber vieles hängt vom Mann selbst ab, insbesondere davon, wie sorgfältig er sich an den Zeitplan für die Einnahme der ihm verschriebenen Medikamente hält.

In einigen Fällen - und nur wenn sich das Prostatadenom im ersten oder ersten Stadium befindet - kann der Urologe dem Patienten die Verwendung von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff natürlichen Ursprungs (Nahrungsergänzungsmittel) anbieten.

Photodynamische Therapie

Eine Behandlung, bei der Photosensibilisatoren in den Körper des Patienten injiziert werden. Hilft bei der Bewältigung verschiedener Probleme im Körper: Gewebepathologien, Entzündungen sowie bösartige und gutartige Tumoren, einschließlich Prostatadenomen.

Ozontherapie

Die Basis dieser Therapie sind die Eigenschaften von Ozon. Aktiver Sauerstoff in der Zusammensetzung des letzteren hilft, die Mikrozirkulation von Vitaminen und Mineralstoffen in den Zellen herzustellen und verbessert auch den Stoffwechsel. Ozon hat auch gute desinfizierende Eigenschaften, das Verfahren ist praktisch nebenwirkungsfrei, kombiniert mit Physiotherapie und Medikamenten.

Physiotherapie

Physiotherapie wird entweder in sehr frühen Stadien der Krankheit oder zur Vorbeugung von Rückfällen und Komplikationen nach der Behandlung eingesetzt. Physiotherapie bei der Behandlung von Prostatadenomen wird in zwei Arten unterteilt:

  • Die erste, die Magnet-, Laser- und Induktionstherapie umfasst, hilft, die Durchblutung zu aktivieren und die Abwehrkräfte des Körpers zu stimulieren.
  • Die zweite, einschließlich Kryotherapie, Thermoablation, transurethrale Nadelablation und transurethrale Mikrowellenthermotherapie, bekämpft lokal die Entzündung der Prostata, beseitigt die Symptome und beugt der Regression vor.

Diät-Therapie

Selbst die modernsten Therapeutika haben nur eine vorübergehende Wirkung, ohne dass der Patient selbst hilft. Er muss sich an eine Diät halten, die der Arzt auswählt und verschreibt. Das Prostatadenom ist ein gutartiger Tumor, der den Harndrang beeinflusst. Um eine Zunahme der Drüsengröße zu verhindern, müssen Sie die Grundprinzipien der Ernährung befolgen: Die Ernährung sollte leicht und ausgewogen sein, um keine Gewichtszunahme zu provozieren, den Körper mit den erforderlichen Vitaminen und Mineralien zu versorgen, die Menge an verbrauchter Flüssigkeit zu begrenzen und keine Verstopfung zu verursachen.

Bewegungstherapie

Bei der Behandlung von Prostatadenomen nehmen physiotherapeutische Übungen (LFK) einen besonderen Stellenwert ein. Es wird sowohl im Frühstadium der Erkrankung als auch nach der Operation - als Rehabilitation des Patienten - verschrieben.

Überarbeitung des Lebensstils

Änderungen des Lebensstils sind an sich keine therapeutische Maßnahme, sondern tragen dazu bei, das Auftreten von Krankheitssymptomen zu verhindern. Patienten werden also empfohlen:

  • Vermeiden Sie Unterkühlung
  • Reduzieren Sie die Flüssigkeitsaufnahme zwei Stunden vor dem Zubettgehen.
  • den Konsum von Kaffee und Alkohol, Diuretika, Antihistaminika und abschwellenden Stoffen reduzieren,
  • Tägliche Bewegung hinzufügen.

Volksheilmittel

Kräutermedizin ist eine alternative Behandlung für Prostatadenome, ist aber im Großen und Ganzen auch für die Vorbeugung der Krankheit verantwortlich. Die Patienten können zum Beispiel Zwiebelschalen mit Honig oder Kürbiskerne mit Honig und Walnüssen zu sich nehmen. Diese Mittel helfen dabei, den Harntrakt zu normalisieren.

Minimalinvasive Behandlung

In Fällen, in denen die Krankheit asymptomatisch war und im Anfangsstadium nicht erkannt wurde oder wenn der Patient die Behandlung verweigerte, sowie bei Komplikationen können konservative Mittel zur Bekämpfung des Prostatadenoms unwirksam sein. Dies erfordert eine „Korrektur“ der Drüse. Die moderne Medizin ermöglicht es Ihnen jedoch, mit minimalem chirurgischen Eingriff auszukommen, dh sich minimal invasiven Eingriffen zuzuwenden, insbesondere der Endoskopie. Dies reduziert das Risiko von postoperativen Verletzungen - sowohl physisch als auch psychisch. Da der Einschnitt, durch den das Endoskop eingeführt wird, minimal ist, verliert der Patient weniger Blut und erfordert keine postoperative Rehabilitation. All diese Faktoren sind für Patienten jeden Alters wichtig.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um bei einem Prostatadenom minimalinvasiv in den Körper einzugreifen.

Transurethrale Resektion (TUR)

Die häufigste Operation, gleichbedeutend mit den Ergebnissen einer Operation oder Adenomektomie. Es gibt jedoch eine Reihe von Einschränkungen. Adenom sollte 60 ml nicht überschreiten, und die Menge des restlichen Urins - 150 ml. Darüber hinaus kann TUR nicht angewendet werden, wenn der Patient an Nierenversagen leidet.

Während dieser Operation werden Teile der Prostata, die in die Harnröhre ragen, mit einem transurethralen Resektoskop entfernt (ein Endoskop mit einem Durchmesser von nicht mehr als einem cm, das mit einer Kamera, einer Lichtquelle, einer elektrischen Schleife zur Entfernung des Tumors und einem Flüssigkeitsversorgungssystem zur Spülung der Entnahmestelle ausgestattet ist). Dann werden abgeschnittene Fragmente des Tumors durch einen Wasserstrahl entfernt. Dies gibt den Weg für den Urinabfluss frei.

Laserzerstörung

Die Entfernung des überstehenden Teils der Prostata ist ebenfalls nicht-invasiv, in diesem Fall wird jedoch kein Skalpell verwendet, sondern ein Laser mit einer Wellenlänge von 532 nm. Während der Laserkauterisation geht der Tumor fast augenblicklich in einen gasförmigen Zustand über, der Blutungen vermeidet und fast den gesamten entzündeten Bereich der Prostata entfernt. Dieses Verfahren erfordert eine hochentwickelte Ausrüstung und ist eines der teuersten.

Es ist wichtig

Das Prostatadenom wird nicht als „Krankheit älterer Menschen“ angesehen, und die Vorbeugung ist auch für Männer im Alter von 20 Jahren wichtig. Trotzdem sollte ein Mann im Alter von 50-60 Jahren besonders auf seine Gesundheit achten.

Holunder

Sie können Prostataadenome zu Hause mit Holunder behandeln, aus dem Sie frischen Saft pressen müssen.

1 EL. l frisch gepresster saft wird morgens auf nüchternen magen nach dem trinken von 1 glas wasser eingenommen.

Ein Zeichen für positive Veränderungen im Körper ist ein leichter Anstieg der Körpertemperatur.

Sie können frischen Saft für den Winter vorbereiten. Nehmen Sie 1 kg Holunder und Zucker. Die Früchte durch eine Saftpresse geben und Zucker hinzufügen. Kochen und leicht kochen. Saft in sterilisierte Flaschen füllen, 20 Minuten pasteurisieren. Trinken Sie 1 EL. l morgens auf nüchternen Magen. Die Behandlungsdauer beträgt 1,5-2 Wochen.

Chirurgische Behandlung des Prostataadenoms (Adenomektomie)

Die Adenomektomie ist eine radikale Eingriffsmethode. Urologen, die über ein ganzes Arsenal an Medikamenten und minimal-invasiven Medikamenten sowie über verschiedene Arten von präventiven und unterstützenden Therapien verfügen, greifen im Extremfall auf offene Operationen zurück. Es gibt genug Artikel im Internet, die besagen, dass chirurgische Eingriffe der effektivste Weg sind, um das Prostatadenom loszuwerden.

Es ist nicht so.Erstens gibt es, wie Sie oben sehen, viele alternative Möglichkeiten, die Lebensqualität eines Mannes wiederherzustellen, und zweitens wird kein Arzt den Patienten zum Operationstisch leiten, ohne sicherzustellen, dass der Tumor nicht auf andere Weise gestoppt werden kann. In späteren Stadien, wenn die Krankheit zu vernachlässigt wird, kann jedoch die Adenomektomie der einzige Ausweg sein.

Die Entfernung von Adenomknoten wird von einem Arzt durch einen offenen Schnitt durchgeführt. Nach der Operation muss der Patient mehrere Tage im Krankenhaus verbringen und in den folgenden Wochen das Rehabilitationsprogramm absolvieren.

Um chirurgische Eingriffe zu vermeiden, bestehen die Ärzte nicht nur auf einer sofortigen Behandlung in der Klinik, wenn die ersten Symptome auftreten, wie z. B. intermittierendes Wasserlassen, sondern auch auf regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen. Mit diesen einfachen Schritten können Sie Prostatadenome frühzeitig erkennen.

Celandine

Zu den Volksheilmitteln zur Behandlung von Prostatadenomen bei Männern gehören hausgemachte Schöllkraut-basierte Medikamente.

1 EL. l frische blätter müssen mit 200 ml kochendem wasser gefüllt und 3 stunden stehen gelassen werden. Trinken Sie eine Infusion von 1 EL. l 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Spargel

Volksheilmittel gegen Prostataadenome können verschiedene Kräuterinfusionen umfassen. Spargel ist eine weit verbreitete Nahrungspflanze. Für die Behandlung des Adenoms werden seine Wurzeln benötigt.

Sie werden zerkleinert, mit 1 Glas kochendem Wasser gefüllt und 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze gehalten. Filtern und 1 TL nehmen. alle 4 Stunden.

Symptome von Harnwegserkrankungen

Obwohl die Krankheit als "gutartig" bezeichnet wird, äußert sie sich in einer erheblichen Verschlechterung der Lebensqualität:

  • Nachts und mehrmals urinieren, was zu Schlafstörungen und allgemeiner Überlastung führt,
  • vermehrtes tägliches Wasserlassen (normale Häufigkeit nicht mehr als alle 2 Stunden nachmittags),
  • es gibt kein Gefühl der vollständigen Entleerung der Blase,
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen: Sie müssen zusätzliche Anstrengungen unternehmen, in mehreren Schritten urinieren,
  • scharfes und unaufhaltsames Wasserlassen.

Schwierigkeiten beim Wasserlassen wird durch die Tatsache verursacht, dass der Tumor und in größerem Maße schweres ÖdemEntwicklung in der Prostata (insbesondere mit 1 und 2 Grad BPH), drücke die Harnröhre. Gleichzeitig reichen die Bemühungen, den Urin zu „drücken“, nicht aus, um die Blase vollständig zu entleeren. Aufgrund des Restharns in der Blase kommt es immer wieder zu einem Leerdrang. Dies erklärt die Häufigkeit des Wasserlassens bei Tag und Nacht. Schmerzen beim Wasserlassennicht charakteristisch.

Die Helligkeit der Manifestation der oben genannten Symptome hängt nicht von der Größe des Tumors selbst ab (er kann groß sein und die Lebensqualität kann leicht abnehmen). Dies hängt oft mit der Richtung des Tumorwachstums zusammen. In diesem Zusammenhang ist es für Männer nach dem 40. Lebensjahr sehr wichtig, regelmäßig einen Urologen aufzusuchen, insbesondere bei Veränderungen im Urinierungsprozess, und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen (z. B. telefonieren). In den ersten Stadien der BPH ist die Wahrscheinlichkeit eines positiven Ergebnisses einer konservativen Behandlung immer noch hoch. ohne Operation.

Klette

Um die BPH der Prostata loszuwerden, sollte die Behandlung mit Volksheilmitteln Medikamente aus den Wurzeln der Klette einschließen. Sie können unabhängig voneinander für die zukünftige Verwendung vorbereitet werden.

Sie werden vom Boden gereinigt, zerkleinert und 1 EL. l Rohstoffe gießen 250 ml kochendes Wasser. Die Kapazität wird auf mittlere Hitze gebracht und für 15-20 Minuten gehalten. Kühlen und filtern. Sie müssen dieses Mittel 1 Cognacglas 3-4 mal täglich trinken.

Aus den Blättern der Klette können Sie auch eine Infusion zubereiten. 2 EL. l gehackte Rohstoffe 200 ml kochendes Wasser gießen und 2 Stunden stehen lassen. Trinken Sie 3-5 mal täglich ein paar Schlucke.

Es gibt 3 Stufen von BPH:

Symptome und Anzeichen

Stufe 1 (entschädigt)

Der Muskeltonus der Blase reicht immer noch aus, um den Urin durch den verengten Kanal zu schieben, aber Sie müssen sich anstrengen.

Es gibt keinen Restharn.

Patienten können feststellen:

  • Das Wasserlassen beginnt nicht sofort
  • Das Volumen des jeweils freigesetzten Urins nimmt ab
  • den Druck des Urinstroms zu schwächen,
  • erhöhte Dringlichkeit während des Tages, einschließlich plötzlicher (zwingender),
  • erhöhte Dringlichkeit nachts (Nykturie), zuerst 1 Mal pro Nacht, dann 2-3 Mal oder öfter.

Diese Phase kann sehr lang sein: 10 Jahre oder länger und hängt vom Ausgangszustand des Körpers ab.

  • Restharn festgestellt wird (es gibt kein Gefühl der vollständigen Entleerung der Blase),
  • Der Muskeltonus der Blase ist geschwächt, aber Sie können trotzdem Urin durch den verengten Kanal schieben, während eine erhebliche Spannung der Bauchmuskeln und des Zwerchfells erforderlich ist.
  • Das intermittierende Wasserlassen wird in mehreren Stufen mit Ruhephasen durchgeführt.
  • Patienten fühlen sich am Ende des Prozesses nicht vollständig entleert,
  • Die ersten Anzeichen treten in Verbindung mit einer Nierenfunktionsstörung auf (Durst, Trockenheit und Bitterkeit im Mund).

Die Ressourcen der Muskelwand der Blase sind vollständig erschöpft, die Blase ähnelt einem ausgedehnten Beutel mit Urin, der nur tropfenweise herausgedrückt wird. In diesem Stadium werden gefährliche Komplikationen wie chronisches Nierenversagen, Urolithiasis usw. mit hoher Wahrscheinlichkeit erkannt. Ohne medizinische Versorgung kann der Patient sterben.

Eine internationale Klassifikation mit einem IPSS-Rating * wird ebenfalls verwendet:

1. Nebenphase - 0-7 Punkte.

2. Die gemäßigte Stufe beträgt 8-19 Punkte.

3. Schweres Stadium - 20-35 Punkte.

* IPSS (International Prostate Symptom Score) - ein internationales System zur Gesamtbewertung von Prostatakrankheiten (Download eines Formulars zur Bestimmung des Stadiums der BPH).

Sie können ein ausgefülltes Antragsformular senden Wenden Sie sich an [email protected], um Informationen zu erhalten, wie Sie in Ihrem Fall eine nicht-chirurgische Telefonmethode zur Behandlung von Prostatadenomen und zur Auswahl des Geräts verwenden können.

Hazel

Es ist möglich, Prostatadenome ohne Operation mit Hilfe von Blättern und Haselzweigen zu behandeln. Davon wird ein Sud zur oralen Verabreichung hergestellt.

Pflanzenmaterialien werden zerkleinert, mit Wasser gegossen und 0,5 Stunden in Brand gesetzt. Lassen Sie zu, bis das Produkt eine dunkle Farbe mit einem goldenen Farbton annimmt. 2 mal täglich einnehmen, bis sich der Zustand bessert.

Die Behandlungsdauer beträgt mindestens 7 Tage.

Eine wichtige Voraussetzung für die wirksame Behandlung von Prostatadenomen

Unter wirksame und schonende Behandlung Prostataadenome verstanden Entfernung von Ödemen im Bereich des Tumors, Verlangsamung und Stoppen des Tumorwachstums, wodurch das Wasserlassen wiederhergestellt und die Lebensqualität verbessert wird.

Die Reduzierung der Harndauer und die Stärkung des Wasserstroms wird vor allem durch erreicht Ödeme lindern in diesem Bereich. Wenn das Problem des Wasserlassens nur durch einen Tumor verursacht wurde, würde keine medikamentöse Therapie und Physiotherapie (Telefonieren) jemals das Wasserlassen ohne Operation verbessern. Jedoch Behandlung ohne Operation ist möglich!

Ein Ödem ist normalerweise eine Reaktion des Körpers auf einen Überschuss an toten Zellen in diesem Bereich. Offensichtlich beginnen sich tote Zellen aus zwei Hauptgründen anzusammeln:

  1. Die Ernährung und der Schutz jeder Zelle verschlechtern sich, sie beginnen schneller zu sterben. Mit zunehmendem Alter gibt es häufig Probleme mit der Blutversorgung der Beckenorgane, es besteht ein hormonelles Ungleichgewicht (es werden immer weniger Hormone produziert, um Gesundheit und Jugend aufrechtzuerhalten).
  2. Der Körper hat keine Zeit, um tote Zellen rechtzeitig zu entfernen. Abgestorbene Zellen werden jedoch über die Lymphgefäße ausgeschieden Die verfügbaren Ressourcen des Lymphsystems reichen nicht mehr ausum die erhöhte Anzahl abgestorbener Zellen auszunutzen und das Gewebe vollständig zu reinigen.

Darüber hinaus sind die Überreste abgestorbener Zellen (insbesondere deren Proteinbestandteile) das "Baumaterial" für das Tumorwachstum.Einer der Gründe für die Entstehung von Ödemen ist der Versuch des Körpers, das Wachstum von Tumorgewebe zu verhindern. Dabei führt das Ödem jedoch zu einer Harnröhrenklemmung („Ressourcen des Körpers - Immunität, Gesundheit, Langlebigkeit“). Vasiliev AE, Kovelenov A.Yu., Ryabchuk F. N., Fedorov V. A., 2004).

Fazit: Eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung von Adenomen ist erhöhter Lymphfluss (Lymphdrainage), die das Gewebe von überschüssigen toten Zellen befreien würde. Dies löst gleichzeitig zwei Probleme: Linderung von Schwellungen in der Prostata, Verlangsamung und Stoppen des Tumorwachstums.

Fireweed

Behandelt effektiv Prostataadenome ohne Operation, wenn Sie regelmäßig eine Infusion von Weidenröschen verwenden, die im Volksmund als Ivan-Tee bezeichnet wird.

Daraus wird ein Teegetränk zubereitet, das in einer Thermoskanne frische und getrocknete Blüten und Blätter braut und darauf besteht. Es wird lange Zeit bei 2 Gläsern pro Tag getrunken. Sie können solchen Tee Honig hinzufügen - dies wird seinen Nutzen erhöhen.

Birkenknospen

Birkenknospen sind reich an biologisch aktiven Substanzen, die zur Behandlung von Adenomen nützlich sein können.

Aus ihnen kann man eine einfache Infusion machen, die lange Zeit täglich verzehrt wird. Es ist genug, um 1 EL zu nehmen. l gehackte Rohstoffe in 1 Tasse kochendem Wasser. 0,5 Stunden ziehen lassen und den ganzen Tag wie Tee trinken.

Brennnessel

Zur Vorbeugung von Prostatadenomen bei Männern durch Volksheilmittel, auch wenn eine gutartige Neubildung möglich ist, haben Heiler seit langem Brennesselpräparate verwendet.

Um einen Sud vorzubereiten, benötigen Sie die Wurzeln der Pflanze. 1 EL. l zerkleinerte frische oder trockene Rohstoffe müssen 300 ml kochendes Wasser eingießen und mindestens 10 Minuten kochen. 2 Stunden ruhen lassen. Abseihen und vor dem Essen dreimal täglich 0,5 Stunden lang 100 ml trinken.

Die Behandlungsdauer beträgt mindestens 60 Tage. Nach einer kurzen Pause wird empfohlen, die Behandlung zu wiederholen.

1. medikamentöse Therapie

Die medikamentöse Behandlung besteht in der Einnahme von:

  • Medikamente aus der Gruppe Alpha-1-Blocker (Retard, Dalphaz, Terazosin, Setegis, Omnik usw.). Die Kosten sind mindestens 7.200 Rubel pro Jahr (in Preisen von 2017).
  • Medikamente aus der Gruppe 5-alpha-Reduktase-Inhibitoren (Alfinal, Finast usw.). Die durchschnittliche jährliche Rate beträgt ca. 8 400 Rubel (in Preisen von 2017).

Die Misserfolgsrate der medikamentösen Therapie liegt bei 30%, die Wirksamkeit bei 70%.

Der Wirkungsmechanismus von Arzneimitteln aus jeder Gruppe ist unterschiedlich: Alpha-1-adrenerge Blocker unterstützen den Urinierungsprozess, und 5-Alpha-Reduktase-Inhibitoren tragen zur Hemmung des Tumorwachstums bei. Die Behandlung dauert mindestens 6 Monate, in der Regel ein Jahr oder länger, um eine deutliche Wirkung zu erzielen. Nach einiger Zeit können die Symptome der Krankheit wieder auftreten, und dann dort die Notwendigkeit eines zweiten Behandlungszyklus: Diese Situation kann bestehen bleiben bis zum Lebensende des Patienten.

Eine individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile des Arzneimittels ist möglich. Bei Erhalt sind diese Mittel möglich NebenwirkungenDies hängt sowohl mit den Besonderheiten des Wirkungsmechanismus von Arzneimitteln als auch mit den Merkmalen eines bestimmten Organismus zusammen. Medikamente verändern im Wesentlichen die Prioritäten des Körpers, was zu einer zusätzlichen Belastung der Leber, der Nieren, des Kreislaufsystems, des Verdauungssystems usw. führt.

Wie in den russischen klinischen Leitlinien für mittelschwere und schwere Symptome der BPH (Verschlechterung des Urins) angegeben, werden Arzneimittel aus beiden Gruppen gleichzeitig verschrieben. In diesem Fall das Mindestbehandlungsbudget für das Jahr können etwa 15.600 Rubel sein .

Zwiebelschale

Für die Behandlung der Prostata zu Hause ist Zwiebelschalen weit verbreitet. Es wird angenommen, dass es eine starke Wirkung hat und schnell eine therapeutische Wirkung hervorrufen kann.

Zur Vorbereitung der Infusion muss 1 Tasse Rohmaterial abgespült und gemahlen werden.Es wird mit Wasser bei Raumtemperatur in einer Menge von 500 ml gegossen, zum Sieden gebracht, etwa 10 Minuten gekocht und 1 Stunde unter Verschluss gehalten. Filtern und 3 EL hinzufügen. l frischer Honig.

Das Werkzeug sollte 5-7 Tage lang dreimal täglich in 0,5 Tassen eingenommen werden.

Der Effekt kann durch Hinzufügen von Haselnussblättern zur Schale verstärkt werden. 200 g Zwiebelschale gemischt mit 100 g Haselblättern. Gießen Sie 500 ml Wasser mit Raumtemperatur ein, bringen Sie es zum Kochen und kochen Sie es 8 Minuten lang. Die filtrierte Mischung 1 EL zu trinken. l 3 mal täglich vor den Mahlzeiten. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat.

Kürbiskerne

Kürbiskerne sind eine Quelle für verschiedene Vitamine und Mineralien. Es ist nützlich, sie bei einer Vielzahl von Krankheiten zu sich zu nehmen, unter anderem zur Vorbeugung und Behandlung von Adenomen. Es wird angenommen, dass Sie zur Vorbeugung und Behandlung der Krankheit täglich mindestens 100 g dieses Produkts in gereinigter Form zu sich nehmen müssen.

Um andere Gerichte mit Vitaminen aus Kürbiskernen anzureichern, können Sie diese in einem Mixer oder einer Kaffeemühle mahlen und Salate und Beilagen mit Krümeln bestreuen.

2. Vibroakustische Therapie (telefonieren)

Diese physiotherapeutische Behandlung keine Nebenwirkungen kann erlauben Chirurgie vermeiden und verbessern den Zustand des Patienten keine Medizin.

Das Telefonieren (oder die vibroakustische Therapie) besteht darin, mit einem speziellen kompakten medizinischen Gerät Mikroschallschwingungen (Frequenzbereich 30 - 20 000 Hz) in den menschlichen oder tierischen Körper zu übertragen. Solche Schallmikrovibrationen sind für den Körper natürlich: Sie ähneln in ihren physikalischen Eigenschaften den biologischen Mikrovibrationen, die Muskelgewebe bei maximaler statischer körperlicher Belastung erzeugen (V. A. Fedorov, 2004)..

Zum ersten Mal wurde die Wirksamkeit der Telefonmethode zur Behandlung von Prostatadenomen 1998 von der State Medical University bestätigt. I.I. Mechnikov (St. Petersburg). Studien haben das gezeigt positive Wirkung des Telefonierens in der Behandlung von Prostatadenomen 1. und 2. Grades manifestiert sich in 95,5% der Fälle. Wie Sie wissen, beträgt der Behandlungserfolg bei einer medikamentösen Therapie nur 70%. Es wurden Verbesserungen infolge des Telefonierens beobachtet unabhängig vom Alter.

Dann interessierte sich die Militärmedizin für die therapeutische Wirkung der Schallmikrovibration und auf der Grundlage der nach ihr benannten Military Medical Academy S.M. Kirov im Jahr 2004 Es wurde eine Studie durchgeführt, die die hohen Ergebnisse des Telefonierens bei der Behandlung von Prostatadenomen bestätigte. In diesem Fall wurde ein Vergleich der Wirksamkeit des Telefonierens und der medikamentösen Therapie durchgeführt, der zeigte, dass die therapeutische Wirkung des Telefonierens bei einer Reihe von Indikatoren die Verwendung des Arzneimittels übersteigt, während die wirkung hält länger an nach dem Ende der Verfahren (innerhalb von 3-6 Monaten). Wie in der Studie aufgezeichnet - “Die Lebensqualität verbessert sich durch die vibroakustische Belastung in größerem Maße».

Medizinische Forschung:

Bericht über die Forschungsarbeit "Studie zur Wirksamkeit der vibroakustischen Behandlungsmethode bei der Behandlung von Patienten mit Prostatahyperplasie." Ph.D. Kuzmin S.G., Doktor der medizinischen Wissenschaften, Professor Petrov SB, Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Associate Professor Levkovsky N. S., Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Assistant Professor Kurtov A.I., c. Ph.D., Associate Professor Levkovsky S.N., Vasilchenko V.V. Militärmedizinische Akademie. S.M. Kirova, St. Petersburg, 2004

Die Studien wurden mit Medizinprodukten der Vitafon-Serie durchgeführt. Ihren Ergebnissen zufolge stellte sich heraus, dass die Telefonmethode:

  • Erhöht die Zeit zwischen dem Wasserlassen,
  • Reduziert das nächtliche Wasserlassen
  • Erhöht den Urinfluss (die Blasenentleerung erfolgt doppelt so schnell)
  • Reduziert die Menge an Restharn in der Blase,
  • Verbessert die Gesundheit und Lebensqualität.

IPSS-Wertetabelle

Je niedriger die Gesamtpunktzahl ist, desto höher ist die Gesamtlebensqualität (seltener und leichter urinieren usw.).

Grafik der Veränderungen der Durchschnittswerte der Harnfrequenzbewertung (Symptom 2 der IPSS-Skala)

Planen Sie Änderungen in der Häufigkeit des nächtlichen Wasserlassens

Wie aus der Grafik hervorgeht, mussten Patienten zu Beginn der Untersuchung dreimal nachts aufstehen, nach der Therapie nur ein Mal oder nie.

Diagramm zur Reduzierung des Restharns

In den letzten 10 Jahren in der Klinik für Urologie der Military Medical Academy, mehr als 2400 Patienten Bei gutartiger Prostatahyperplasie wird eine Sondierung als Therapie empfohlen. Keiner der Patienten, die zu dem Patienten zurückkehrten, hatte nachteilige Veränderungen, aber es gab Verbesserungen im Urinierungsprozess mit unterschiedlichem Schweregrad. Gleichzeitig wurden andere positive Veränderungen beobachtet: Nierenfunktion verbessert, Blasenentzündung vergangen (Blasenentzündung).

Informationen für Ärzte:

Im Jahr 2014 wurden in der Fachzeitschrift „Doctor“ die verallgemeinerten Ergebnisse langjähriger klinischer Praxis und Forschung veröffentlicht - "Mikrovibrationsenergie und Lebensqualität"Bestätigung der Wirksamkeit des Telefonierens bei der Behandlung von Prostataadenomen sowie eine Reihe anderer altersbedingter Krankheitenwie Erkrankungen der Wirbelsäule, Bluthochdruck usw.

Handbuch für Ärzte - Vibroakustische Wirkungen bei der komplexen Behandlung von Patienten (Kapitel 2. Vibroakustische Wirkungen bei der Behandlung von urologischen Patienten.). Wissenschaftlicher Redakteur - Kandidat der medizinischen Wissenschaften, außerordentlicher Professor der Abteilung für Urologie der Militärakademie A. Kurtov St. Petersburg, 2003

Walnüsse und Kastanien

Walnüsse sind nicht weniger nützlich für die Gesundheit von Männern, da sie viel Magnesium und Zink enthalten.

Sie können frisch verzehrt werden, mindestens 100 g täglich, und zu verschiedenen Gerichten und Backwaren gegeben werden.

Um eine heilende Wirkung zu erzielen, ist es notwendig, Walnüsse und separat geschälte Kürbiskerne in einem Mixer zu hacken. Beide Produkte mischen und erneut durch einen Mixer geben.

In die resultierende Masse muss man frischen flüssigen Honig hinzufügen und die Mischung gründlich mischen.

Nehmen Sie dieses Mittel für 1 TL. 3 mal am Tag statt Dessert nach dem Essen.

Zur Herstellung von Tinkturen werden 300 g unreifer Walnuss-Perikarp mit 1 Liter 90-prozentigem Alkohol versetzt. Verschließen Sie den Behälter fest und bringen Sie ihn für 2 Wochen an einen dunklen Ort. Bedeutet, 25-30 Tropfen 3-4 mal am Tag zu trinken. Es wird empfohlen, dieses Mittel mindestens 30 Tage lang einzunehmen.

Die Kastanienschale hat heilende Eigenschaften. Es muss gewaschen und fein gehackt werden. Für 600 ml kochendes Wasser genügen 3 EL. l Rohstoffe. Der Behälter wird in ein Wasserbad gestellt und aufbewahrt, bis das Volumen auf 200 ml reduziert ist. Das Produkt muss gekühlt und durch einen Filter geleitet werden.

Nehmen Sie 30 Tropfen dreimal täglich 30 Tage lang ein.

Es ist leicht zu kochen und Alkohol Tinktur aus den Früchten der Kastanie. 25 g gehackte Früchte werden in 250 ml medizinischen Alkohol gegossen und 1,5 Wochen lang an einem dunklen Ort aufbewahrt. Der Behälter muss regelmäßig geschüttelt werden. Am Ende der Exposition die Masse abseihen und sofort nach dem Aufwachen und vor dem Zubettgehen 10 Tropfen trinken. Behandelt für 20 Tage mit einer Pause von 10 Tagen.

Wie erklärt man den Effekt des Telefonierens?

Wie bereits erwähnt, ist eine wichtige Voraussetzung für eine wirksame Behandlung des Adenoms eine natürliche Zunahme des Lymphflusses in der Prostata, die es Ihnen ermöglicht, das Gewebe zu reinigen. Das Lymphsystem, das für den Lymphfluss sorgt, ist für die Aufrechterhaltung der Körperfunktion nicht weniger wichtig als das Kreislaufsystem. Anders als das Kreislaufsystem hat das Lymphsystem keine Pumpe (Herz) und die Wände der Gefäße sind nicht mit einer Muskel- „Schicht“ versehen, die die Gefäße zusammendrückt und die Lymphe nach vorne drückt.

Die Kraft des Lymphflusses hängt von der Arbeit des Muskelgewebes ab, das sich neben den Gefäßen befindet (Skelettmuskel oder Muskelschale anderer Organe). Durch die abwechselnde Kontraktion der Muskelfasern entsteht eine wellenförmige Energie der Mikrovibration *, die die Lymphe durch die Lymphgefäße „drückt“. Muskelgewebe erzeugt ständig und unabhängig von unserer körperlichen Belastung Energie-Mikrovibration, auch in Ruhe.

* VERWEIS: Das Vorhandensein der Wirkung der biologischen Mikrovibration wurde 1986 von dem Akademiker N.I. Arincin und in den Werken beschrieben "Mikropumpenaktivität der Skelettmuskeln während ihrer Dehnung", "Periphere" Herzen "des Menschen" . Und im Jahr 2002 hat der Physiker Fedorov V.A. Zusammen mit einer Gruppe von Ärzten wurde das erste Messgerät, der Myotremograph, entwickelt, mit dem der Mikrovibrationshintergrund einer Person gemessen und die Theorie experimentell bestätigt werden konnte.

Im Bereich der Prostata wird der Lymphfluss durch Mikrovibration der Muskeln des Beckenbodens, der Blase und der Peristaltik (wellenförmige Kontraktion) des Rektums sichergestellt. Die Schwäche des Lymphflusses ist daher hauptsächlich auf die unzureichende Mikrovibration (körperliche Arbeit) der entsprechenden Muskelgewebe zurückzuführen.

Es können zwei Hauptgründe unterschieden werden, aufgrund derer im Beckenboden eine geringe Mikrovibrationsleistung auftritt:

  1. Wir sindDer Beckenboden ist nicht ausreichend mit körperlicher Aktivität belastet. Die maximale Mikrovibration der Muskeln tritt daher bei körperlicher Anstrengung auf sitzender Lebensstil trägt zu einer konstanten Lymphinsuffizienz bei (Entwicklung von Ödemen und Tumorwachstum).
  2. Dystrophie (Erschöpfung) des Muskelgewebes entsteht aus folgenden Gründen:
  • Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich die Durchblutung der Muskeln des Beckenbodens, der Blase und des Rektums: Ein Mangel an Nahrung und Sauerstoff führt zu einer Abnahme des Muskeltonus, sowohl während der Anstrengung als auch in Ruhe. Infolgedessen verschlechtert sich der Lymphfluss,
  • Wenn aufgrund des bereits bestehenden Adenoms Schwierigkeiten beim Wasserlassen auftreten, ist ein Mann gezwungen, die Muskeln der vorderen Bauchdecke und des Beckenbodens bei jedem Gang zur Toilette zu strapazieren, was zu einer Erschöpfung der Muskelgewebe-Ressourcen führt.

So, um den Lymphfluss zu verbessern und die Gewebe der Prostata zu reinigen, Eine ausreichende Mikrovibration ist erforderlich.

Das Telefonieren an sich ist die Strahlung der Mikroschallschwingung, die in ihren physikalischen Eigenschaften der biologischen Mikroschallschwingung von Muskeln ähnelt. Das heißt, ein längeres Telefonieren ersetzt und ergänzt die Arbeit des Muskelgewebes, liefert eine „saubere“ Mikrovibrationsressource und schafft die Hauptbedingung für einen ausreichenden Lymphfluss. Sucht tritt nicht auf.

Die Rolle der Mikrovibration im menschlichen Körper ist extrem groß und wird derzeit unterschätzt. Das Muskelgewebe macht 60% des menschlichen Körpergewichts aus: Dies sind die Skelettmuskeln, die Muskelmembranen bestimmter Organe (Darm, Blase usw.) und die Muskelwände der Blutgefäße. Der Körper gibt eine enorme Menge Energie für die Erzeugung von Mikrovibration aus, da dies die wichtigste Voraussetzung für das Leben ist (Bereitstellung von Transport- und Stoffwechselprozessen auf zellulärer Ebene). Mit zunehmendem Alter leidet der Körper zunehmend an Mikrovibration. Das Fehlen von Mikrovibration zeigt den Tod einer Person an.

Die vorübergehende Beseitigung des Mikrovibrationsenergiedefizits im Beckenbereich ermöglicht es, Muskelgewebe zu „ruhen“, durch Verbesserung der Blutversorgung zu „nähren“ und damit die eigene Mikrovibration zu stärken. Dies erklärt die Dauer der Wirkung des Telefonierens.

Die Telefontechnik ist so konzipiert, dass Mikrovibrationsenergie punktuell auf viele Bereiche übertragen wird, die die Entfernung von Ödemen beeinflussen und die Funktion von Organen verbessern können. Sehr häufig treten im Alter Probleme in der lumbosakralen Wirbelsäule (Ödeme, Hernien, Osteochondrose) auf, und dementsprechend wird die Übertragung von Kontrollnervenimpulsen vom Rückenmark auf die Muskeln und Organe des kleinen Beckens schlechter reguliert, ihre Arbeit ist weniger gut reguliert. In dieser Hinsicht umfasst die Technik das Telefonieren der lumbosakralen Region.

Die endgültige Vergleichstabelle der medikamentösen Therapie und des Telefonierens:

  • Lindert Schwellungen
  • Verbessert die Blutversorgung der Beckenorgane (Prostata und Blase)
  • Lindert Schwellungen
  • Verbessert die Durchblutung der Beckenorgane
  • Verbessert die Lymphdrainage
  • Verbessert die Nierenfunktion
  • Stellt seine eigene Funktion der Mikrovibration des Muskelgewebes wieder her

Mögliche Nebenwirkungen und individuelle Arzneimittelunverträglichkeit

Es kann zu einer Verschlechterung der Medikation kommen

Die Lebensqualität verbessert sich stetig von Verfahren zu Verfahren

Bei Einnahme von 1 Arzneimitteltyp - mindestens 7.200 Rubel, bei Einnahme von 2 Arzneimitteltypen - etwa 15 600 Rubel mit dem ständigen Kauf von Drogen während des ganzen Jahres.

Ein einmaliger Kauf des einfachsten Modells kostet ungefähr 5 790 Rubel . Die angegebene Lebensdauer des Geräts beträgt 5 Jahre und in der Praxis mehr als 10-15 Jahre.

Der Hauptgang dauert 6 Monate, in der Regel 1 Jahr, dann sind oft wiederholte Kurse bis zum Lebensende des Patienten erforderlich.

Der Kurs dauert 3 Monate, dann die Prophylaxe zweimal im Jahr wiederholen.

Verwendung zur Behandlung anderer Krankheiten

Einige Medikamente können gleichzeitig Bluthochdruck behandeln.

Viele Krankheiten können behandelt werden, darunter Bluthochdruck, Prostatitis, Blasenentzündung, Impotenz, Verstopfung, Harninkontinenz, Nierenerkrankungen usw.

Das Telefonieren kann auch in Kombination mit einer medikamentösen Therapie erfolgen. Eine solide Mikrovibration verbessert den Transport und die Stoffwechselprozesse im Gewebe und hilft dadurch, das Arzneimittel an den richtigen Ort abzugeben, dh die Wirksamkeit der Arzneimitteltherapie zu erhöhen.

Nach langjähriger Beobachtung jedoch nur „Vitafon“ -Geräte reichen in der Regel aus, um die Lebensqualität deutlich zu verbessern und Schwellungen zu lindern.

Wann können Sie nicht auf eine Operation verzichten?

Wenn eine konservative Behandlung (telefonieren oder medikamentöse Therapie) nicht hilft, bleibt ein chirurgischer Eingriff bestehen, wenn der allgemeine Gesundheitszustand des Patienten die Operation zulässt. Eine chirurgische Behandlung ist bei älteren Menschen aufgrund schwerer Begleiterkrankungen, wiederholter Herzinfarkte, Herzinsuffizienz, Schlaganfällen usw. manchmal nicht möglich. In diesem Fall ist, wie im Handbuch für Ärzte angegeben, eine vibroakustische Therapie angezeigt. Diese Art der Physiotherapie schafft in jedem Fall Bedingungen, damit sich der Urinierungsprozess nicht weiter verschlechtert.

Die Operation wird in den folgenden Fällen gezeigt:

  • Prostatadenom in 3 Stadien, wenn der Patient aufgrund von Atonie (geschwächte und gedehnte Blasenmuskulatur) nicht alleine urinieren kann.
  • Patienten mit einer ausgeprägten Abnahme der Lebensqualität (unabhängig von der Größe des Tumors), bewertet auf der IPSS-Skala - 20–35 Punkte.
  • Patienten, bei denen die erste Manifestation der Krankheit ein akuter Harnverhalt in 60% der Fälle war, die innerhalb eines Jahres nach dem Nachweis von BPH operiert werden mussten.

Derzeit wird diese Betriebsart bevorzugt als transurethrale Resektion (TUR), wenn ein Resektoskop durch die Harnröhre eingeführt und ein Tumor ohne Blasenschnitt entfernt wird. Eine andere Art der Operation ohne Blasenschnitt ist Laserverdampfungwenn ein spezielles Gerät in die Harnröhre eingeführt wird und der Laser den Tumor in Schichten „verdampft“. Wie bei der TUR und der Laserverdampfung besteht die Gefahr, dass ein Teil des Tumors nicht entfernt wird. In diesem Fall ist ein Rückfall möglich, und dann kann eine zweite Operation verordnet werden.

Mit einer großen Tumorgröße, Adenektomie (Bauchoperation) Wenn ein Einschnitt in die vordere Bauchdecke vorgenommen wird (oder der Zugang über das Perineum erfolgt), öffnet sich die Blase und der Tumor wird entfernt.

Trotz der Tatsache, dass der Tumor selbst während der Operation entfernt wird, kann die Lebensqualität des Patienten unbefriedigend bleiben. Oft gerettet häufiges Wasserlassen, Inkontinenzdas Vorhandensein von Restharn (laut Statistik bei 10% der Patienten), und es können auch Komplikationen und Konsequenzen auftreten:

  • Blutung
  • Infektionsbefestigung
  • die Unmöglichkeit des Selbstharnens und der lebenslangen Verwendung des Katheters,
  • retrograde Ejakulation (Sperma wird beim Geschlechtsverkehr in die Blase geworfen)
  • Impotenz
  • Blasenhalssklerose,
  • Verengung des Lumens der Harnröhre (Striktur).

Um den Heilungsprozess zu beschleunigen und das Risiko von Komplikationen nach der Operation zu verringern, wird empfohlen, sowohl in der Phase der Operationsvorbereitung als auch in der Rehabilitationsphase zu telefonieren. Wie Studien an der Military Medical Academy gezeigt haben, ermöglicht die Nutzung des Vitafon-Gerätes das Telefonieren nach TUR Reduzieren Sie die Häufigkeit des Wasserlassens, entfernen Sie den restlichen Urin vollständig. Reduzieren Sie die Größe der Prostata durch Entfernen des postoperativen Ödems. Das Telefonieren wurde ursprünglich in der Traumatologie und der Behandlung von postoperativen Nähten eingesetzt und hat gezeigt, dass es die Heilung in hohem Maße beschleunigt.

Die Sondierung erfolgt in diesem Fall nach dem Behandlungsschema für BPH. Ein Katheter ist kein Hindernis für das Telefonieren.

Die Operation muss daher streng nach ärztlichem Zeugnis durchgeführt werden. Wenn es keine eindeutige Indikation für eine Operation gibt, macht Sinnzurückgreifen aufzu den oben genanntensanfte behandlung. Es wird empfohlen, vor und nach der Operation zu telefonieren - dies hilft, das Wasserlassen zu verbessern und Komplikationen zu vermeiden.

Medizinische Telefonapparate

In Roszdravnadzor sind mehrere Modelle zum Telefonieren registriert (in Kombination und ohne Infrarotstrahlung). Alle von ihnen sind unter der Marke Vitafon ausgestellt.

Heutzutage sind dies die einzigen Geräte auf der Welt, die ähnlich wie biologische Mikrovibrationen Mikrovibrationsenergie in den menschlichen Körper übertragen können. Seit mehr als 25 Jahren haben mehr als 2 Millionen Menschen keinen einzigen Fall von Nebenwirkungen registriert.

Im Gegenteil, die Erweiterung der Liste der Krankheiten, die mit Hilfe von "Vitafon" -Geräten erfolgreich behandelt werden können, ist gerade auf die Identifizierung von Nebenwirkungen zurückzuführen. positive auswirkungen:

Studien haben die Verbesserung des gesamten Körpers, einschließlich des Immunsystems, nachgewiesen, die die Behandlung von:

  • Viruserkrankungen, beginnend mit akuten Virusinfektionen der Atemwege und endend mit Hepatitis,
  • eine Vielzahl von entzündlichen Erkrankungen: Atemwege, Gelenke, Urogenitalsystem (Prostatitis), Verdauungssystem usw.,
  • degenerative und dystrophische Erkrankungen wie Osteochondrose und Bandscheibenvorfall
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck,
  • und viele andere.

Eine vollständige Liste der Indikationen für den Einsatz von Vitafon-Geräten finden Sie hier.

Die Wirksamkeit der Behandlung dieser Krankheiten wird durch wissenschaftliche medizinische Forschung bestätigt, die seit mehr als 25 jahren gibt es bereits über 100.

Neben der Forschung gibt es eine medizinische Praxis, die auch die hohe Effizienz der neuen Methode der Physiotherapie bestätigt, wie die Bewertungen führender Ärzte belegen.

Zur gleichen Zeit gibt es Kontraindikationen, ihre Liste ist nicht groß, aber es ist notwendig, sich mit ihnen vertraut zu machen.

Es ist wahrscheinlich, dass Ihr behandelnder Arzt nicht über diese neue moderne Behandlungsmethode (Telefonieren) und die entsprechenden Geräte informiert ist. Daher bieten wir Ihnen an, vor dem Besuch der Rezeption eine Packungsbeilage mit Informationen zu Kontraindikationen, Methoden zur Behandlung von Prostatadenomen (BPH) und deren Anwendung zu drucken Drogen.

Zusammenfassung

Folgende Vorteile der Behandlung von Prostatadenomen durch Telefonieren mit Medizinprodukten der Vitafon-Serie wurden zuverlässig erkannt:

  1. Bewährt hoch Effizienz BPH-Behandlung von 1 und 2 Grad ist - 95,5%.
  2. In einem bestimmten Stadium die möglichkeit auf medikamente und chirurgie zu verzichtenund dementsprechend die Fähigkeit, ihre Nebenwirkungen und Komplikationen zu vermeiden.
  3. Beseitigung der meisten Symptome und Verbesserung der Lebensqualität.
  4. Das Tumorwachstum verlangsamen und stoppen.
  5. Lang anhaltende Wirkung nach Abschluss der Behandlung (3 bis 6 Monate).
  6. Die Geräte sind einfach zu bedienen, Telefoniervorgänge können durchgeführt werden allein zu hause.
  7. Wirksame Vorbereitung auf Operation und Rehabilitation nach der Operation, um die Entwicklung von Komplikationen und eine schnelle Genesung zu verhindern.
  8. Das optimale Werkzeug für ältere Patienten und Menschen mit geringer körperlicher Aktivität.
  9. Das Fehlen von Nebenwirkungen und Komplikationen, eine begrenzte Liste von Gegenanzeigen.
  10. Die Möglichkeit der Behandlung mit Geräten nicht nur Prostatadenome, sondern auch andere Krankheiten, einschließlich: Prostatitis, Bluthochdruck usw.
  11. Die wirtschaftliche Machbarkeit der telefonischen Behandlung im Vergleich zum traditionellen Drogenkonsum(Die Kosten für die Sondierung sind mindestens dreimal niedriger). Die Kosten für Geräte von 5 790 Rubel.
  12. Verfügbarkeit. Telefongeräte können in Apotheken, medizinischen Ausrüstungsgeschäften, auf der Website des Herstellers sowie in Online-Geschäften mit Lieferung in ganz Russland und im Ausland gekauft werden.

Kann ich das Adenom ohne Operation loswerden?

Eine Operation ist nur im letzten Stadium der Prostatahyperplasie erforderlich.

Alle Männer, die auf diese Krankheit gestoßen sind, müssen dem Arzt eine Frage stellen, ob eine Heilung der Adenaldrüse ohne Operation möglich ist. Nur wenige Menschen mögen die ehrliche Antwort: Es ist unmöglich, ein Adenom mit Medikamenten zu heilen, aber es ist durchaus möglich, seine Größe zu verringern und das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen. Es gibt jedoch eine sehr wichtige Klarstellung: Die Wirksamkeit der Therapie hängt vom Grad der Erkrankung ab.

Adenome 1. und 2. Grades werden sehr erfolgreich medikamentös behandelt. Die konservative Therapie ermöglicht Ihnen:

  • das Problem der Dysurie lösen,
  • das Wachstum des Tumors stoppen,
  • einen bereits vorhandenen Tumor reduzieren,
  • die sexuelle Funktion wiederherstellen,
  • verhindern die Entwicklung von Komplikationen.

Adenom 3. Grades wird nicht medikamentös behandelt. Erstens sind sie einfach unwirksam, da der Tumor zu groß ist. Zweitens kommt es zu zahlreichen Veränderungen der Organe - Ausdünnung der Blasenwand und Abnahme des Organtons, Verengung der Harnröhre, hoher Nierendruck, Beeinträchtigung der Kontraktilität der Prostata. Das Ergebnis sind mehrere Komplikationen, einschließlich Nierenversagen.

Medikamentöse Behandlung

Ein konservativer Behandlungsansatz ist besonders im Frühstadium der Erkrankung wirksam. Eine richtig ausgewählte komplexe Therapie kann das Fortschreiten der Krankheit stoppen und die Funktionen des Urogenitalsystems normalisieren.

Das Behandlungsschema sollte nach einer Reihe von Untersuchungen von einem Urologen ausgewählt werden. Der Zweck der Medikamente hängt von den Besonderheiten der Symptome und dem Grad der Erkrankung ab.

Ein Merkmal der Behandlung von Adenomen ist die Notwendigkeit einer langfristigen Verabreichung von Arzneimitteln. Einige Medikamente müssen jahrelang eingenommen werden.

Mittel, die den hormonellen Hintergrund beeinflussen

Dosierung: nicht mehr als eine Tablette pro Tag

Medikamente in dieser Gruppe helfen sowohl, das Prostatadenom ohne Operation zu reduzieren, als auch die Geschwindigkeit seines Fortschreitens zu stoppen. Hierbei handelt es sich nicht um hormonelle Medikamente, sondern um Krebsmedikamente, die speziell für die Behandlung von Adenomen bei Männern entwickelt wurden. Der zweite Name der Gruppe ist 5-Alpha-Reduktase-Hemmer. Die Wirkung von Medikamenten dieser Gruppe zielt darauf ab, den Mechanismus der Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron zu blockieren, unter dessen Einfluss die Hyperplasie zunimmt und die Haarfollikel zerstört werden. Daher werden solche Medikamente häufig auch zur Bekämpfung der androgenetischen Alopezie bei Männern eingesetzt.

Diese Arzneimittel umfassen:

Alle Medikamente werden in Tabletten oder Kapseln angeboten. Sie müssen sie einmal täglich einnehmen, in einigen Fällen sind jedoch für längere Zeit lebenslange Tabletten angezeigt.

Das Hauptproblem sind schwere Nebenwirkungen. Das Absetzen der Dihydrotestosteronsynthese wirkt sich negativ auf die männliche sexuelle Gesundheit aus. Vor dem Hintergrund der Einnahme von Medikamenten können Gynäkomastie (weibliche Brustvergrößerung), Impotenz und eine Verletzung der Ejakulation auftreten. Das erste Anzeichen für die Wirkung dieser Medikamente ist eine Abnahme der Libido.

Trotz einer Vielzahl von Nebenwirkungen sind 5-Alpha-Reduktase-Hemmer die einzigen Arzneimittel mit nachweislicher Wirksamkeit, die das Fortschreiten des Tumors verringern und Prostatadenome ohne Operation heilen können.

Medikamente, um das Wasserlassen zu normalisieren

Verbessert das Wasserlassen aus dem Körper

Das akuteste Symptom eines Adenoms sind dysurische Erkrankungen. Um sie zu eliminieren, sind Medikamente der Alpha-Adrenoblocker-Gruppe angezeigt. Diese Medikamente normalisieren den Tonus der Blase, fördern das leichte Wasserlassen und verhindern eine Stagnation des Urins, wodurch die negativen Auswirkungen auf die Nieren verringert werden.

Die beliebtesten Medikamente aus dieser Gruppe sind Omnik und Tamsulosin. Diese Medikamente werden über einen langen Zeitraum täglich in einer einzigen Kapsel eingenommen. Die Portabilität ist relativ gut, aber Nebenwirkungen können nicht vermieden werden. Arzneimittel in dieser Gruppe senken den Blutdruck, so dass Schwindel, Schwäche und Kopfschmerzen auftreten. Unter den Nebenwirkungen ist auch eine retrograde Ejakulation zu finden - kein gefährliches, sondern ein unangenehmes Phänomen, bei dem eine Ejakulation in der Blase auftritt.

Kräuterpräparate

Nachdem Sie herausgefunden haben, wie Sie Prostatadenome ohne Operation mit wirksamen Medikamenten heilen können, sollten Sie auf alternative Methoden achten. Pflanzliche Heilmittel gegen Adenome in der Prostata sind sehr gefragt, können jedoch die chirurgische Behandlung nicht verzögern, weshalb sie als Adjuvans verwendet werden. Solche Medikamente erleichtern das Wasserlassen und verringern die Schwellung der Prostata. Zubereitungen mit Sabalextrakt können theoretisch die Synthese von Dihydrotestosteron unterdrücken, in der Praxis wurde jedoch ein mäßiger Effekt auf das Prostatawachstum nachgewiesen, der für eine vollständige Heilung nicht ausreicht.

Sie können die Therapie mit folgenden Medikamenten ergänzen: Prostamol Uno, Gentos, Sabal Prostate (BAA), Solgar Prostate Plus (BAA). Homöopathie ist auch weit verbreitet, zum Beispiel Afala-Tabletten.

Bevor Sie sich für solche Medikamente entscheiden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Der Vorteil von pflanzlichen Arzneimitteln ist die gute Verträglichkeit und die Abwesenheit von Nebenwirkungen. Der Hauptnachteil ist die nicht nachgewiesene therapeutische Wirkung.

Volksheilmittel

Anhänger der traditionellen Medizin behaupten, zu wissen, wie man Prostataadenome ohne Operation beseitigt. Solche Methoden sind jedoch nicht bewährt und werden von Ärzten und allen amtlichen Ärzten in Frage gestellt.

Für die Behandlung von Adenomen gelten:

  • Infusion und Abkochung von Espenrinde,
  • Abkochen von Schachtelhalm mit Brennnessel,
  • Selleriesaft mit Honig,
  • Mädesüß mit Propolis,
  • Sodalösung.

Alle diese Methoden sind eher zweifelhaft. Wer Kräutermedizin probieren möchte, sollte auf die komplexen urologischen Gebühren achten, die in jeder Apotheke erhoben werden. Sie haben die gleiche harntreibende Wirkung, sind aber sehr einfach zuzubereiten, da sie in Säcken verpackt und wie Tee gebraut werden. In diesem Fall müssen Sie nichts kochen, in einem Wasserbad schmachten und nach Stunden darauf bestehen.

Physiotherapie

Das Medizinprodukt kann im Internet, auf der Website des Herstellers oder in einer Apotheke erworben werden

Fragen Sie einen Arzt, wie Sie Adenome ohne Operation behandeln können. Eines der wirksamen Adjuvantien ist die Physiotherapie. Die vollständige Beseitigung des Prostatadenoms ohne Operation ist das Warten nicht wert, aber die Physiotherapie wird dazu beitragen, die Arbeit des Körpers zu verbessern.

Hierzu werden verschiedene Geräte eingesetzt, die mit einem konstanten oder wechselnden Magnetfeld auf das Organ einwirken.Bei Haushaltsgeräten ist das Gerät Almag-01 sehr beliebt.

Nachdem wir herausgefunden haben, ob es möglich ist, ein Prostatadenom ohne Operation zu heilen, können wir die folgenden Schlussfolgerungen ziehen:

  • Die wirksamsten Wirkstoffe sind 5-Alpha-Reduktase-Hemmer.
  • Alpha-Adrenoblocker heilen kein Adenom, aber Sie können nicht ohne sie auskommen,
  • Die Wirksamkeit der pflanzlichen Heilmittel wurde nicht nachgewiesen, Volksheilmittel gegen Adenome werden nicht retten,
  • Physiotherapie wird eine wirksame Ergänzung zur Behandlung sein, kann aber das Adenom nicht lindern.

Somit ist die Antwort auf die Frage, ob ein Adenom ohne Operation behandelt wird, offensichtlich. Zwar können konservative Methoden das Tumorwachstum hemmen und die Notwendigkeit einer Operation verzögern. Manchmal können Sie mit Pillen zehn oder mehr Jahre gewinnen, aber hier müssen Sie überlegen - es ist möglicherweise besser, in jungen Jahren und in den Anfangsstadien des Adenoms operiert zu werden, als zu warten, bis der Mann alt ist. Neben der Tatsache, dass bei älteren Menschen jede Intervention schwieriger zu tolerieren ist, sollte daran erinnert werden, dass eine Kontraindikation für die transurethrale Resektion des Adenoms ein Alter von über 65 Jahren ist.

Adenombehandlung ohne Operation

Prostatahyperplasie ist eine gutartige Formation, die bei Männern über 40 Jahren nicht ungewöhnlich ist. Das Adenom beginnt in der Mitte des Organs zu wirken und verursacht das Wachstum von Gewebe, wodurch die Prostata viel größer wird. Die Krankheit äußert sich zunächst in einer Verzögerung des Wasserlassens, das Organ erhöht sich, wenn man spürt, kann eine übermäßige Dichte festgestellt werden. Palpation in diesem Zustand ist schmerzlos.

Wenn die Krankheit in die nächste Phase übergeht, beginnt die Harnröhrenfunktion ernsthaft beeinträchtigt zu werden. Die Blase kann sich nicht vollständig entleeren - ein wenig Urin wird ständig darin gespeichert. Die Nieren haben ernsthafte Schwierigkeiten. Für die dritte Phase ist ein Nierenversagen charakteristisch, das Gewebe der Prostata wächst merklich.

Die ersten beiden Phasen einer Krankheit wie Prostataadenom, Behandlung ohne Operation ist durchaus akzeptabel. Zur Bekämpfung der Krankheit werden von einem Arzt empfohlene Medikamente und Physiotherapiekurse eingesetzt. Bei sorgfältiger Einhaltung der vom Andrologen vorgeschriebenen Behandlungsregeln ist es häufig möglich, einen großen Behandlungserfolg zu erzielen und die Prostata in den Normalzustand zurückzubringen.

Erwachsene Männer müssen Veränderungen in ihrem eigenen Gesundheitszustand sorgfältig überwachen. Dies kann eine Verletzung der Potenz sein, Probleme beim Wasserlassen, starke Schmerzen können in der Lendengegend auftreten.

Ärzte können über die Notwendigkeit einer Operation mit unzureichender Wirksamkeit der Langzeittherapie entscheiden, die mit speziellen Arzneimitteln durchgeführt wird. Die Ursachen sind Schwierigkeiten beim Wasserlassen sowie eine Vielzahl von Komplikationen.

Gründe für eine gutartige Erziehung können sein Alter des Patienten, Sekretstagnation im Gewebe der Prostata, Hormonstörungen. Um solche Zustände zu beseitigen, ist es besser, eine komplexe Behandlung anzuwenden. Methoden beeinflussen die Ursache der Krankheit. Wenn eine kombinierte Behandlung angewendet wird medikamente kombiniert mit physiotherapiespeziell Diätangewendet werden kann häusliche Techniken.

Um das Prostatadenom ohne Operation loszuwerden, muss der Patient selbst hart arbeiten. Ein günstiges Ergebnis wird weitgehend durch den Wunsch, mit der Krankheit fertig zu werden, sowie die sorgfältige Einhaltung der Empfehlungen der Ärzte und die regelmäßige Anwendung der erforderlichen Verfahren erleichtert.

Ätiologie der Krankheit

Mit zunehmendem Alter nimmt die Testosteronproduktion ab, während der Spiegel des weiblichen Sexualhormons (Östrogen) dramatisch ansteigt.Solche Veränderungen im Körper wirken sich direkt auf die Prostata aus: Das Gewebe beginnt zu wachsen und versucht, mit der erhöhten hormonellen Belastung fertig zu werden.

In der Regel dauert der pathologische Prozess mehrere Jahre, in denen der Betroffene seine Krankheit nicht einmal ahnt. Äußere Manifestationen entwickeln sich allmählich und hängen vom Stadium des Adenoms ab.

Symptome des Stadiums I

Die Dauer dieser Phase variiert stark - von einem Jahr bis zu 12 Jahren. Eine vergrößerte Prostata komprimiert den Harnleiter, wodurch der Patient die folgenden Anzeichen der Krankheit beobachten kann:

  • eine leichte Zunahme des Wasserlassens (insbesondere nachts),
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen, schwacher Strom,
  • unkontrollierter Drang zur Toilette.

In diesem Stadium ist in fast 80% der Fälle eine Behandlung des Prostataadenoms ohne Operation angezeigt.

Symptome des Stadiums II

Die Entwicklung der Krankheit führt zu Funktionsstörungen der Blase. Äußere Zeichen werden deutlicher:

  • das Auftreten von Restharn nach dem Entleeren,
  • ständiges Wasserlassen
  • Verfärbung und Konsistenz des Urins (dunkel, viskos, manchmal mit Blutverunreinigungen),
  • Brennen, Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken beim Wasserlassen,
  • fortschreitende Abnahme des Urindrucks,
  • Verkürzung der Dauer des Geschlechtsverkehrs, vorzeitige Ejakulation, Abnahme oder Abwesenheit der Libido,
  • Trockenheit, Bitterkeit im Mund, Durst (Symptom einer Nierenfunktionsstörung).

Eine häufige Frage für Patienten mit dem zweiten Stadium der Erkrankung: Wie kann das Prostatadenom in diesem Stadium einfach und schnell behandelt werden? Die eindeutige Antwort von Experten - nichts! Die Therapie kann mehrere Monate dauern, in einigen Fällen muss der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden, seltener ein chirurgischer Eingriff.

Symptome des Stadiums III

Das dritte Stadium des Prostatadenoms ist sehr gefährlich, da das Harnsystem vollständig gestört ist. Eine fortgeschrittene Krankheit ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  1. Mangel an Wasserlassen,
  2. das Gefühl, die Blase nicht vollständig zu entleeren,
  3. Urin fallen lassen, seine Stagnation,
  4. akute Inkontinenz
  5. starke Schmerzen im suprapubischen Bereich,
  6. urämischer Atem
  7. Schwäche, Müdigkeit, Apathie,
  8. trockene Schleimhäute (zeigt Dehydration an).

Die Krankheit wird zu diesem Zeitpunkt nur in einem Krankenhaus behandelt. Wenn der Patient nicht dringend medizinisch versorgt wird, ist das Risiko schwerwiegender Komplikationen (bis zum Tod) hoch.

Wichtig! Rechtzeitige Diagnosemethoden und Behandlungsmethoden für das erste und teilweise zweite Stadium der Erkrankung können das Prostatadenom ohne Operation reduzieren. Die Entscheidung über die Anwendung bestimmter therapeutischer Maßnahmen trifft der Arzt nach der Untersuchung.

Medikamentöse Therapie

Nicht jeder weiß, ob ein Prostatadenom ohne Operation geheilt werden kann. Um die Genesung zu unterstützen, wurden Medikamente entwickelt, die so wirken, dass bei regelmäßiger Einnahme die Krankheitssymptome abnehmen, der Tumor in der Entwicklung einfriert und die Blasenarbeit verbessert wird. Wenn es entleert wird, wenn es Drogen ausgesetzt ist, werden die Probleme viel weniger.

Medikamente gegen Prostatitis wirken anders. Sie sind weiter in folgende Kategorien unterteilt:

  1. Alpha-Blocker. Medikamente dieser Gruppe können auf verschiedene Rezeptortypen einwirken. Sie wirken entspannend auf glatte Muskeln und wirken sich auf die Harnwege und die Prostata aus. Sie können ein ausgezeichnetes Diuretikum werden.
  2. Inhibitoren von Enzymen, die aktiv an der Umwandlung von Steroiden beteiligt sind. Ihr Zweck ist es, eine Barriere gegen die Bildung von Testosteron zu schaffen, das biologisch aktiv ist und das Wachstum von Organgeweben provozieren kann. Die Einnahme solcher Medikamente bedarf einer ständigen Überwachung durch einen Spezialisten.
  3. Arzneimittel, bei denen die Wirkung dazu beiträgt, Nebenwirkungen durch den Konsum von Arzneimitteln der vorherigen Gruppen zu verringern, reduziert unerwünschte Symptome. Sie reduzieren die Aktivität von Bakterien signifikant und verbessern die erektile Funktion.

Entzündungshemmende Medikamente wirken, um entzündliche Prozesse in den Beckenorganen zu reduzieren, Schmerzen zu lindern, Fieber zu lindern und ein gutes Fiebersystem bereitzustellen. Schmerzmittel haben krampflösende Eigenschaften, die die Gesundheit verbessern.

Medikamentöse Therapie

Hauptziel ist es, das Wasserlassen zu normalisieren und das Wachstum von Prostatagewebe zu verhindern. Hierfür werden 2 Hauptgruppen von Arzneimitteln verwendet.

  1. Alpha-1-Blocker (Doxazosin, Tamsulosin, Terazosin, Alfuzosin). Diese Medikamente entspannen die Muskeln der Prostata und reduzieren den Druck auf die Harnröhre, sodass der Urin ungehindert hindurchtreten kann.
  2. Inhibitoren (Blocker) von 5-AP - ein Enzym, das das Wachstum von Tumorzellen fördert. Arzneimittel aus dieser Gruppe (Finasterid, Dutasterid) sind die einzigen Arzneimittel, die die Größe der Drüse verringern und Prostatadenome auf nicht-chirurgische Weise beseitigen können.

Zur Eliminierung anderer Faktoren beim Wachstum eines gutartigen Tumors sowie zu präventiven Zwecken werden Arzneimittel auf der Basis von Pflanzenextrakten empfohlen: Afrikanische Pflaumenwurzel (Pygeum africanum), Kriechpalme (Serenoa Repens), Kürbiskern (Cucurbitae-Samen) usw. ein zusätzlicher Kurs von Antibiotika wird vorgeschrieben.

Wichtig! Alle Medikamente können nur eingenommen werden, wenn sie von Ihrem Arzt verschrieben werden.

Nadelartige transurethrale Ablation

Zur Beeinflussung des betroffenen Organs werden dünne Nadeln verwendet. Wenn sie in den problematischen Teil des Körpers eingeführt werden, werden Funkimpulse mit einer bestimmten Frequenz eingespeist, die eine Volumenänderung des Körpers und eine Abnahme der Spannung im Gewebe verhindern. Mit dieser Expositionsmethode wird eine hervorragende therapeutische Wirkung erzielt.

Nichtspezifische Methoden

Am häufigsten sind Laser- und elektromagnetische Therapien sowie die Wirkung auf die Drüse mit Hilfe elektrischer Ströme. Diese Verfahren tragen dazu bei,

  • die Durchlässigkeit von Medikamenten im Prostatagewebe erhöhen,
  • Stimulierung der Abwehrkräfte
  • die Durchblutung steigern,
  • Verbesserung der Funktion des Nervensystems,
  • Wiederherstellung der Potenz,
  • Schmerzen lindern.

Kryotherapie

Bei der Kryotherapie werden einige Abschnitte der Prostata eingefroren. Diese Methode verwendet flüssigen Stickstoff, der direkt auf die betroffenen Gebiete einwirkt. In gesunden Geweben in der Nähe von entzündeten Bereichen wird die Temperaturkontrolle mit einem speziellen Sensor durchgeführt.

Transurethrale Expositionsoptionen werden als minimal invasiv eingestuft, da sie das Eindringen in den Körper beinhalten. Zusätzlich zu den aufgeführten Methoden können zur Behandlung von Adenomen Schlamm- und Kurbehandlungen, Prostatamassagen und Bewegungstherapien eingesetzt werden.

Spezifische Methoden

Sie wirken direkt auf das Prostataadenom, beseitigen die klinischen Symptome der Krankheit und hemmen deren weitere Entwicklung. Wir wählen die effektivsten Verfahren aus.

  • Kryotherapie - lokales Einfrieren von Tumoren mit flüssigem Stickstoff. Niedrige Temperaturen zerstören pathologische Zellen, während umliegendes gesundes Gewebe nicht leidet.
  • Transurethrale Mikrowellenthermotherapie ist die Erwärmung der Prostata durch einen speziellen Generator, der in die Harnröhre eingeführt wird: Wellen hoher Intensität verursachen eine Nekrose der Tumorzellen und verringern dadurch die Größe der Prostata.
  • Thermoablation ist die Zerstörung von adenomatösen Geweben bei hohen Temperaturen (ab 70 ° C).
  • Die transurethrale Nadelablation stoppt das Wachstum und reduziert das Prostatavolumen aufgrund von Hochfrequenzimpulsen.

Schlammanwendungen, Badewannen, spezielle Übungskomplexe usw. tragen ebenfalls zu einer beschleunigten Erholung bei.

Physiotherapie-Übungen

Es ist notwendig, ein Adenom mit Hilfe von Sportunterrichtsverfahren unter Einhaltung bestimmter Regeln zu behandeln. Bei einer Prostatahyperplasie ist Inaktivität sehr schädlich. Wenn diese Krankheit entdeckt wird, sollten Sie sich jedoch nicht sofort eine erhöhte Sportbelastung gönnen. Mit Adenom können einige Sportarten erheblich schaden. Im Gegenteil, mit einer moderaten Belastung des unteren Rückens und des Rückens der Oberschenkel ist es möglich, die Durchblutung signifikant zu verbessern und die Muskeln des Körpers gut zu unterstützen.

Wenn der Patient eine Fehlfunktion des Urogenitalsystems hat, sollte man sich Übungen zuwenden, die nach speziell vorbereiteten Methoden durchgeführt werden:

  • Kegel-Übungen - Während der Durchführung werden die Muskeln des Beckenbodens trainiert, das Wasserlassen und die Wirksamkeit werden verbessert.
  • Bubnovsky-Technik stellt eine Reihe von Verfahren zur Stärkung der Muskeln um die Wirbelsäule dar. Regelmäßige Bewegung lindert Schmerzen, hilft bei der Verbesserung des Genitalbereichs,
  • Bewegungstherapie Beinhaltet Übungen, bei denen Muskeln und Bänder langsam und sanft gedehnt werden. Dies trägt zur Verbesserung der Funktion der inneren Organe bei, verringert die Stagnation von Sekreten in der Prostata und sorgt für eine zusätzliche Durchblutung des Prostatagewebes.

Wenn Sie Fragen dazu haben, ob das Prostataadenom ohne Operation behandelt wird, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Abhängig vom Gesundheitszustand des Patienten kann der Spezialist eine Technik empfehlen, die bei der Behandlung hilfreich sein sollte.

Mit einem integrierten Ansatz zur Behandlung und Arbeit am Körper von Beginn der Krankheit an ist es möglich, den Gesundheitszustand schnell wiederherzustellen und die Lebensqualität zu verbessern.

Übungskomplex

Kegel-Gymnastik für die Beckenbodenmuskulatur hilft, stagnierende Prozesse in den Organen zu beseitigen, die Durchblutung, den Stoffwechsel und den Hormonhaushalt zu normalisieren und den physischen Widerstand gegen die Manifestationen der Krankheit zu erhöhen.

Sie können die Übungen zu Hause durchführen, die gewohnte Morgenanlage ersetzen oder Unterricht in der Halle geben und so vom Arbeitsalltag ablenken. Um die Gesundheit der Männer zu erhalten, ist es nützlich, zu gehen, Treppen zu steigen, in die Hocke zu gehen und auf das Training der Bauchmuskeln zu achten.

Infolge körperlicher Aktivität verbessert sich die Empfindlichkeit des Prostatagewebes gegenüber Medikamenten, die Produktion und Assimilation von Testosteron erfolgt ohne übermäßige Bildung der aktiven Fraktion.

Nach dem Unterricht fühlt sich der Mann energischer und bei der Behandlung von Adenomen ist die psychologische Einstellung ein wichtiger Bestandteil der Therapie.

Andere Methoden

Der Einsatz fortschrittlicher Technologien und neuer Behandlungsmethoden hilft dabei, Probleme mit Prostataadenomen dauerhaft zu beseitigen:

  • Arterielle Embolisation. In der urologischen Praxis basiert die Anwendung der Technik auf der Blockierung der Gefäße, die die Prostata versorgen, was zur Beendigung des Wachstums von Hyperplasie führt und es Ihnen ermöglicht, schnell eine Verringerung des Organvolumens zu erreichen.
  • Kryotherapie Das Einwirken von flüssigem Stickstoff auf Gewebe bei extrem niedrigen Temperaturen zerstört diese. Eine endoskopische Operation ist für einen Tumor der Prostata mit kleinem Durchmesser angezeigt.
  • Mikrowellen. Die physikalische Wirkung der Mikrowellenstrahlung auf das Adenom beruht auf der tiefen Erwärmung von hyperplastischem Gewebe, die deren Zerstörung auf zellulärer Ebene verursacht. Die Behandlung erfolgt mittels Computertechnik, das Programm stellt den Modus und die Dauer des Eingriffs ein, die daneben befindlichen Organe sind durch einen Sperrbildschirm geschützt.
  • Laser-Exzision. Die laserchirurgische Entfernung von Prostatadenomen hat mehrere Vorteile.Die Operation erfolgt völlig unblutig, beschädigte Gefäße werden sofort mit einem Strahl verbrannt. Anstatt das Tumorgewebe auszuschneiden, wird die Verdunstungsmethode verwendet, deren Tiefe vom Arzt durch Sichtprüfung auf dem Monitor bestimmt wird. Das Risiko für frühzeitige postoperative Komplikationen wie Blutungen und Infektionen ist verringert.
  • Installation von Stents oder Zylindern. In das Harnröhrenlumen wird ein Skelettdesign eingeführt, das dem Druck eines hyperplastischen Adenoms des Prostatagewebes standhalten kann. Die Ballondilatationsmethode funktioniert auf ähnliche Weise, wenn ein das Lumen erweiternder Ballon in einem Harnröhrenengpass installiert wird.

Eine moderne Behandlung ist in einer Reihe von großen Zentren gegen eine Gebühr verfügbar.

Prävention von Prostatadenomen

Es ist schwierig, ein Adenom zu heilen, auch wenn die Medizintechnik auf dem neuesten Stand ist und die pharmakologische Produktion Fortschritte macht. Mit zunehmendem Alter entwickelt sich bei allen Männern ein gutartiger Tumor, aber es ist möglich, Veränderungen im Gewebe der Prostata zu verlangsamen, wodurch das Risiko einer frühen Bildung von hyperplastischem Wachstum und die negativen Folgen der Krankheit verringert werden.

Um bei Urologen einem Prostatadenom vorzubeugen, wurde ein wirksames Maßnahmenpaket entwickelt, bei dem der Lebensstil eines Mannes im Vordergrund steht:

  • Ein jährlicher Arztbesuch und Diagnoseverfahren helfen, die ersten Veränderungen in der Prostata zu erkennen und die notwendige Behandlung vorzuschreiben. Die ersten Anzeichen einer erektilen Dysfunktion oder einer Änderung der Art des Urinierens sollten Anlass sein, sich an einen Urologen zu wenden. Die rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Harnsystems verringert das Risiko einer chronischen Pathologie, die als einer der auslösenden Faktoren für die Entstehung eines Adenoms gilt.
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Veränderungen im Gewebe der Prostata sind eng mit der Bildung chemischer Verbindungen verbunden und werden auch durch eine Schädigung der genetischen Struktur von Zellen hervorgerufen. Nikotin und Schwermetalle, die in Zigarettenteer und Tabakrauch enthalten sind, verursachen ein Versagen bei der Reproduktion von Prostatagewebe und das Risiko, nicht nur ein Adenom, sondern auch Krebs zu entwickeln. Analoga von weiblichen Östrogenen in Industriebier tragen zu einer Veränderung der Zellaktivität bei, die ein übermäßiges Wachstum mit einer Zunahme des Volumens der Prostata hervorruft.
  • Aufrechterhaltung der sexuellen Aktivität. Stauungsprozesse und hormonelles Versagen sind Risikofaktoren für die Bildung einer gutartigen Hyperplasie bei Männern. Durch regelmäßiges Sexualleben können Sie das endokrine System aufrechterhalten und die Prostatakanäle von bestimmten Enzymen und Sekretionsprodukten befreien.
  • Normalisierung der Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung in Bezug auf die wichtigsten Nährstoffkomponenten, angereichert mit groben Ballaststoffen, Vitaminen und Mikroelementen, hilft bei der Einrichtung von Stoffwechselprozessen, regt die regelmäßige Erneuerung der Zellstrukturen an und unterstützt die Arbeit lebenswichtiger Organe und Funktionen des menschlichen Körpers. Ernährungsempfehlungen sind in der medizinischen Praxis immer die primäre therapeutische Maßnahme, da sie helfen, gestörte Vitalfunktionen auf natürliche Weise wiederherzustellen.
  • Körperliche Aktivität. Die Arbeit der Muskeln startet metabolische Aktivierungsprozesse und stimuliert die Produktion von Testosteron sowie den Prozess seiner Verarbeitung in den Geweben der Prostata, wodurch das Risiko einer frühen Entwicklung von Adenomen verringert wird. Die Stärkung der Muskeln des Beckenbodens durch spezielle Übungen und die Aufrechterhaltung der aktiven Durchblutung des Unterkörpers tragen zur Verbesserung der Prostataernährung bei und verhindern eine Stagnation der Organe.
  • Einnahme von Medikamenten wie von einem Arzt verschrieben. Einige Wirkstoffgruppen erhöhen das Risiko von hyperplastischen Veränderungen im Gewebe der Prostata.Von besonderer Gefahr sind Steroidhormone, die ein hormonelles Versagen hervorrufen und den normalen Zyklus der Testosteronaktivierung durch Prostataenzyme stören.

Vorbeugende Maßnahmen sind die kostengünstigste und wirksamste Möglichkeit, Krankheiten des männlichen Urogenitalsystems vorzubeugen. Besonderes Augenmerk sollte auf die eigene Gesundheit der gefährdeten Männer gelegt werden - mit belasteter Vererbung, sitzender Arbeit, Erkrankungen des endokrinen Systems, der Harnwege und des Herz-Kreislauf-Systems. Vorbeugung, Früherkennung, rechtzeitiger Therapiebeginn - bei entsprechender Taktik erhöht sich die Prognose für ein günstiges Ergebnis.

Prostataadenom: Methoden und Methoden der Behandlung ohne Operation

Die meisten Erkrankungen des Urogenitalsystems, wie das Prostataadenom, können ohne Operation geheilt werden, wenn sie nicht begonnen werden.

Es gibt viele moderne Methoden zur Behandlung von Prostatadenomen ohne Operation. Normalerweise werden verschiedene Arten von Therapien angewendet, um die BPH loszuwerden.

Ist es möglich, Prostatadenome zu heilen? Lesen Sie den Artikel.

BPH: was ist das?

BPH ist eine gutartige Prostatahyperplasie, mit anderen Worten, eine Robbe oder ein Neoplasma an den Wänden der Prostata von nicht krebsartiger Natur.

Zuvor wurde diese Pathologie als Prostataadenom bezeichnet.

Die Hyperplasie selbst birgt keine Gefahr, jedoch beeinträchtigen die um ein Vielfaches größeren Abmessungen der Prostata das normale Wasserlassen - die Prostata beginnt, Druck auf die Harnröhre auszuüben.

HILFE! Manchmal entwickelt sich eine Hyperplasie von der Seite des Rektums, dann sind Probleme mit dem Stuhlgang zu erwarten, manchmal verläuft die Entwicklung auf beiden Seiten.

BPH unterscheidet je nach Entwicklung drei Stadien, von denen 2 ohne chirurgische Eingriffe behandelt werden können.

Ursachen des Auftretens

  • Das Adenom entsteht durch hormonelle Veränderungen, die mit dem Altern eines Mannes einhergehen. Der Testosteronspiegel steigt an, nimmt eine neue Form an, beginnt aktiv zu wirken und strafft das Gewebe der Prostata.
  • Hormonelle Veränderungen können bei Männern mit endokrinen Erkrankungen beginnen.
  • Symptome im Anfangsstadium von BPH:
  • ein Gefühl der Fülle der Blase,
  • vermehrtes Wasserlassen,
  • verzögerter Beginn des Wasserlassens.

Es wird ihnen im 2. Stadium der Krankheit hinzugefügt:

  • unvollständige Blasenentleerung,
  • Harninkontinenz.

Symptome im 3. Stadium:

  • Nierenversagen
  • akute Harnverhaltung - eine große Menge Urin in der Blase,
  • das Vorhandensein von Blut im Urin,
  • Übelkeit, Durst.

Risikozone

BPH kann nicht verhindert werden, aber das Leben kann erheblich erleichtert werden, indem man seine frühen Manifestationen identifiziert.

Dazu müssen Sie die Risikofaktoren kennen:

  • Alter ab 50 Jahren
  • Erkrankungen des Hormonsystems,
  • Bluthochdruck
  • Unterkühlung, Überhitzung,
  • längeres Nichtentleeren der Blase,
  • Übergewicht,
  • Alkohol trinken, rauchen.

Ob das Prostataadenom ohne Operation behandelt wird, lesen Sie unten.

In der Regel kombinieren Ärzte alle verfügbaren Methoden, die für den Patienten geeignet sind, um die ersten Stadien der BPH zu behandeln:

Ärzte raten auch dazu, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, eine auf richtiger Ernährung basierende Diät zu befolgen und einen aktiven Lebensstil zu führen.

WICHTIG! Im 3. Stadium der BPH, wenn eine akute Harnverhaltung, Nierenversagen möglich ist, besteht die Gefahr des Todes, eine Operation ist unabdingbar.

Lesen Sie weiter unten, wie Sie das Prostatadenom ohne Operation beseitigen können.

Massage

  1. Es ist ein Streicheln (Vibrationsmassagegeräte sind möglich) entlang des Kreuzbeins entlang der schrägen Muskeln des Bauches, vorbei an den Hüften und Gesäß, Perineum.
  2. Nur ein Fachmann sollte eine Massage durchführen!
  3. Eine Rektalmassage der Prostata wird nicht empfohlen. Eine solche Massage führt zu einem Blutstoß in die Prostata, der im Gegenteil die Situation verschlimmern und ein noch stärkeres Wachstum des Adenoms auslösen kann.

Es gibt viele Komplexe der konservativen Behandlung von Prostatadenomen, die dazu beitragen, die Durchblutung des Beckens zu stärken und eine Stagnation der Sekretion und des Blutes in der Prostata zu verhindern. Zum Beispiel physiotherapeutische Übungen.

Dies ist normalerweise:

  • "Fahrrad" - auf dem Rücken liegend, um das Fahrradfahren darzustellen,
  • "Schere" - auf dem Rücken liegend, um die Beine an den Knien zu senken und auseinander zu spreizen,
  • Bauchmuskelpresse - Beine schräg aus der Liegeposition heben,
  • Beachten Sie einen guten Effekt bei der Behandlung von Adenomen durch einfache Liegestütze.

Ein aktiver Lebensstil wird die Gesundheit der Prostata verlängern, es lohnt sich jedoch nicht, den Körper stark zu belasten, Belastungen sind kontraindiziert. Täglich morgens und abends trainieren.

Erweiterung der Harnröhre

Ballondilatation ist die Erweiterung der Harnröhre durch Einführung eines Katheters mit einem speziellen Ballon in die Harnröhre, der schrittweise gefüllt wird, um einen normalen Urinabfluss zu gewährleisten. Es wird in der 2. und 3. Stufe von BPH verwendet.

Lesen Sie weiter unten, wie Sie ein Prostatadenom ohne Operation mit Physiotherapie heilen können.

Volksmedizin

Andere Methoden

Der Einsatz fortschrittlicher Technologien und neuer Behandlungsmethoden hilft dabei, Probleme mit Prostataadenomen dauerhaft zu beseitigen:

  • Arterielle Embolisation. In der urologischen Praxis basiert die Anwendung der Technik auf der Blockierung der Gefäße, die die Prostata versorgen, was zur Beendigung des Wachstums von Hyperplasie führt und es Ihnen ermöglicht, schnell eine Verringerung des Organvolumens zu erreichen.
  • Kryotherapie Das Einwirken von flüssigem Stickstoff auf Gewebe bei extrem niedrigen Temperaturen zerstört diese. Eine endoskopische Operation ist für einen Tumor der Prostata mit kleinem Durchmesser angezeigt.
  • Mikrowellen. Die physikalische Wirkung der Mikrowellenstrahlung auf das Adenom beruht auf der tiefen Erwärmung von hyperplastischem Gewebe, die deren Zerstörung auf zellulärer Ebene verursacht. Die Behandlung erfolgt mittels Computertechnik, das Programm stellt den Modus und die Dauer des Eingriffs ein, die daneben befindlichen Organe sind durch einen Sperrbildschirm geschützt.
  • Laser-Exzision. Die laserchirurgische Entfernung von Prostatadenomen hat mehrere Vorteile. Die Operation erfolgt völlig unblutig, beschädigte Gefäße werden sofort mit einem Strahl verbrannt. Anstatt das Tumorgewebe auszuschneiden, wird die Verdunstungsmethode verwendet, deren Tiefe vom Arzt durch Sichtprüfung auf dem Monitor bestimmt wird. Das Risiko für frühzeitige postoperative Komplikationen wie Blutungen und Infektionen ist verringert.
  • Installation von Stents oder Zylindern. In das Harnröhrenlumen wird ein Skelettdesign eingeführt, das dem Druck eines hyperplastischen Adenoms des Prostatagewebes standhalten kann. Die Ballondilatationsmethode funktioniert auf ähnliche Weise, wenn ein das Lumen erweiternder Ballon in einem Harnröhrenengpass installiert wird.

Eine moderne Behandlung ist in einer Reihe von großen Zentren gegen eine Gebühr verfügbar.

Prävention von Prostatadenomen

Es ist schwierig, ein Adenom zu heilen, auch wenn die Medizintechnik auf dem neuesten Stand ist und die pharmakologische Produktion Fortschritte macht. Mit zunehmendem Alter entwickelt sich bei allen Männern ein gutartiger Tumor, aber es ist möglich, Veränderungen im Gewebe der Prostata zu verlangsamen, wodurch das Risiko einer frühen Bildung von hyperplastischem Wachstum und die negativen Folgen der Krankheit verringert werden.

Um bei Urologen einem Prostatadenom vorzubeugen, wurde ein wirksames Maßnahmenpaket entwickelt, bei dem der Lebensstil eines Mannes im Vordergrund steht:

  • Ein jährlicher Arztbesuch und Diagnoseverfahren helfen, die ersten Veränderungen in der Prostata zu erkennen und die notwendige Behandlung vorzuschreiben. Die ersten Anzeichen einer erektilen Dysfunktion oder einer Änderung der Art des Urinierens sollten Anlass sein, sich an einen Urologen zu wenden.Die rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Harnsystems verringert das Risiko einer chronischen Pathologie, die als einer der auslösenden Faktoren für die Entstehung eines Adenoms gilt.
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Veränderungen im Gewebe der Prostata sind eng mit der Bildung chemischer Verbindungen verbunden und werden auch durch eine Schädigung der genetischen Struktur von Zellen hervorgerufen. Nikotin und Schwermetalle, die in Zigarettenteer und Tabakrauch enthalten sind, verursachen ein Versagen bei der Reproduktion von Prostatagewebe und das Risiko, nicht nur ein Adenom, sondern auch Krebs zu entwickeln. Analoga von weiblichen Östrogenen in Industriebier tragen zu einer Veränderung der Zellaktivität bei, die ein übermäßiges Wachstum mit einer Zunahme des Volumens der Prostata hervorruft.
  • Aufrechterhaltung der sexuellen Aktivität. Stauungsprozesse und hormonelles Versagen sind Risikofaktoren für die Bildung einer gutartigen Hyperplasie bei Männern. Durch regelmäßiges Sexualleben können Sie das endokrine System aufrechterhalten und die Prostatakanäle von bestimmten Enzymen und Sekretionsprodukten befreien.
  • Normalisierung der Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung in Bezug auf die wichtigsten Nährstoffkomponenten, angereichert mit groben Ballaststoffen, Vitaminen und Mikroelementen, hilft bei der Einrichtung von Stoffwechselprozessen, regt die regelmäßige Erneuerung der Zellstrukturen an und unterstützt die Arbeit lebenswichtiger Organe und Funktionen des menschlichen Körpers. Ernährungsempfehlungen sind in der medizinischen Praxis immer die primäre therapeutische Maßnahme, da sie helfen, gestörte Vitalfunktionen auf natürliche Weise wiederherzustellen.
  • Körperliche Aktivität. Die Arbeit der Muskeln startet metabolische Aktivierungsprozesse und stimuliert die Produktion von Testosteron sowie den Prozess seiner Verarbeitung in den Geweben der Prostata, wodurch das Risiko einer frühen Entwicklung von Adenomen verringert wird. Die Stärkung der Muskeln des Beckenbodens durch spezielle Übungen und die Aufrechterhaltung der aktiven Durchblutung des Unterkörpers tragen zur Verbesserung der Prostataernährung bei und verhindern eine Stagnation der Organe.
  • Einnahme von Medikamenten wie von einem Arzt verschrieben. Einige Wirkstoffgruppen erhöhen das Risiko von hyperplastischen Veränderungen im Gewebe der Prostata. Von besonderer Gefahr sind Steroidhormone, die ein hormonelles Versagen hervorrufen und den normalen Zyklus der Testosteronaktivierung durch Prostataenzyme stören.

Vorbeugende Maßnahmen sind die kostengünstigste und wirksamste Möglichkeit, Krankheiten des männlichen Urogenitalsystems vorzubeugen. Besonderes Augenmerk sollte auf die eigene Gesundheit der gefährdeten Männer gelegt werden - mit belasteter Vererbung, sitzender Arbeit, Erkrankungen des endokrinen Systems, der Harnwege und des Herz-Kreislauf-Systems. Vorbeugung, Früherkennung, rechtzeitiger Therapiebeginn - bei entsprechender Taktik erhöht sich die Prognose für ein günstiges Ergebnis.

Prostataadenom: Methoden und Methoden der Behandlung ohne Operation

Die meisten Erkrankungen des Urogenitalsystems, wie das Prostataadenom, können ohne Operation geheilt werden, wenn sie nicht begonnen werden.

Es gibt viele moderne Methoden zur Behandlung von Prostatadenomen ohne Operation. Normalerweise werden verschiedene Arten von Therapien angewendet, um die BPH loszuwerden.

Ist es möglich, Prostatadenome zu heilen? Lesen Sie den Artikel.

BPH: was ist das?

BPH ist eine gutartige Prostatahyperplasie, mit anderen Worten, eine Robbe oder ein Neoplasma an den Wänden der Prostata von nicht krebsartiger Natur.

Zuvor wurde diese Pathologie als Prostataadenom bezeichnet.

Die Hyperplasie selbst birgt keine Gefahr, jedoch beeinträchtigen die um ein Vielfaches größeren Abmessungen der Prostata das normale Wasserlassen - die Prostata beginnt, Druck auf die Harnröhre auszuüben.

HILFE! Manchmal entwickelt sich eine Hyperplasie von der Seite des Rektums, dann sind Probleme mit dem Stuhlgang zu erwarten, manchmal verläuft die Entwicklung auf beiden Seiten.

BPH unterscheidet je nach Entwicklung drei Stadien, von denen 2 ohne chirurgische Eingriffe behandelt werden können.

Ursachen des Auftretens

  • Das Adenom entsteht durch hormonelle Veränderungen, die mit dem Altern eines Mannes einhergehen. Der Testosteronspiegel steigt an, nimmt eine neue Form an, beginnt aktiv zu wirken und strafft das Gewebe der Prostata.
  • Hormonelle Veränderungen können bei Männern mit endokrinen Erkrankungen beginnen.
  • Symptome im Anfangsstadium von BPH:
  • ein Gefühl der Fülle der Blase,
  • vermehrtes Wasserlassen,
  • verzögerter Beginn des Wasserlassens.

Es wird ihnen im 2. Stadium der Krankheit hinzugefügt:

  • unvollständige Blasenentleerung,
  • Harninkontinenz.

Symptome im 3. Stadium:

  • Nierenversagen
  • akute Harnverhaltung - eine große Menge Urin in der Blase,
  • das Vorhandensein von Blut im Urin,
  • Übelkeit, Durst.

Risikozone

BPH kann nicht verhindert werden, aber das Leben kann erheblich erleichtert werden, indem man seine frühen Manifestationen identifiziert.

Dazu müssen Sie die Risikofaktoren kennen:

  • Alter ab 50 Jahren
  • Erkrankungen des Hormonsystems,
  • Bluthochdruck
  • Unterkühlung, Überhitzung,
  • längeres Nichtentleeren der Blase,
  • Übergewicht,
  • Alkohol trinken, rauchen.

Ob das Prostataadenom ohne Operation behandelt wird, lesen Sie unten.

In der Regel kombinieren Ärzte alle verfügbaren Methoden, die für den Patienten geeignet sind, um die ersten Stadien der BPH zu behandeln:

Ärzte raten auch dazu, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, eine auf richtiger Ernährung basierende Diät zu befolgen und einen aktiven Lebensstil zu führen.

WICHTIG! Im 3. Stadium der BPH, wenn eine akute Harnverhaltung, Nierenversagen möglich ist, besteht die Gefahr des Todes, eine Operation ist unabdingbar.

Lesen Sie weiter unten, wie Sie das Prostatadenom ohne Operation beseitigen können.

Wie behandelt man Prostatadenome ohne Operation?

Medikamentöse Behandlung des Prostatadenoms ohne Operation

BPH impliziert Probleme beim Wasserlassen, im 1. Stadium der Erkrankung sind die Symptome nicht ausgeprägt (häufiger Harndrang, gewisse Verzögerung), aber es lohnt sich, einen Arzt aufzusuchen, Komplikationen sind wahrscheinlich in Form des nächsten, gefährlicheren Stadiums der Adenomentwicklung.

Wird das Prostatadenom im Stadium 2 ohne Operation behandelt? Stadium 2 BPH kann ohne Operation behandelt werden, aber es ist viel schwieriger, dies zu tun.

Tatsache ist, dass Indikationen für die Ernennung einer konservativen Behandlung des Prostatadenoms das Vorliegen minimaler Harnstörungen, die Abwesenheit von Komplikationen in der Prostata und die Beteiligung der Harnleiter am pathologischen Prozess sind.

Wie behandelt man Prostatadenome im 2. Stadium?

Medikamente zur Behandlung von Prostatadenomen ohne Operation:

  1. Ärzte verschreiben in der Regel vor allem Medikamente, die die Ausscheidung von Urin erleichtern, Alpha-Blocker - entspannen Sie die Muskeln der Prostata und der Blase. Es ist notwendig, solche Medikamente nach Anweisung eines Arztes einzunehmen.
  2. Als nächstes kommt wirken direkt auf das Adenom, Inhibitoren werden verwendet, um das Wachstum des Neoplasmas zu stoppen und es zu reduzieren. Der Arzt wird die geeigneten Medikamente auf der Grundlage der Tests auswählen, sie müssen mindestens 3 Monate lang eingenommen werden, um Ergebnisse zu erzielen, in einigen Fällen ist die Verlängerung einer solchen Therapie möglich.
  3. Verwenden Sie pflanzliche Präparate oder Produkte, die Substanzen enthalten, die von der Rinderprostata stammen. Solche Medikamente sind von Natur aus regenerativ und enthalten alle für die Prostata nützlichen Spurenelemente.
  4. Am besten in solchen Fällen. rektale Zäpfchen, die direkt auf die Prostata wirkenohne die Darmflora zu beeinträchtigen, wie dies bei Tabletten der Fall ist.

Massage

  1. Es ist ein Streicheln (Vibrationsmassagegeräte sind möglich) entlang des Kreuzbeins entlang der schrägen Muskeln des Bauches, vorbei an den Hüften und Gesäß, Perineum.
  2. Nur ein Fachmann sollte eine Massage durchführen!
  3. Eine Rektalmassage der Prostata wird nicht empfohlen. Eine solche Massage führt zu einem Blutstoß in die Prostata, der im Gegenteil die Situation verschlimmern und ein noch stärkeres Wachstum des Adenoms auslösen kann.

Es gibt viele Komplexe der konservativen Behandlung von Prostatadenomen, die dazu beitragen, die Durchblutung des Beckens zu stärken und eine Stagnation der Sekretion und des Blutes in der Prostata zu verhindern. Zum Beispiel physiotherapeutische Übungen.

Dies ist normalerweise:

  • "Fahrrad" - auf dem Rücken liegend, um das Fahrradfahren darzustellen,
  • "Schere" - auf dem Rücken liegend, um die Beine an den Knien zu senken und auseinander zu spreizen,
  • Bauchmuskelpresse - Beine schräg aus der Liegeposition heben,
  • Beachten Sie einen guten Effekt bei der Behandlung von Adenomen durch einfache Liegestütze.

Ein aktiver Lebensstil wird die Gesundheit der Prostata verlängern, es lohnt sich jedoch nicht, den Körper stark zu belasten, Belastungen sind kontraindiziert. Täglich morgens und abends trainieren.

Erweiterung der Harnröhre

Ballondilatation ist die Erweiterung der Harnröhre durch Einführung eines Katheters mit einem speziellen Ballon in die Harnröhre, der schrittweise gefüllt wird, um einen normalen Urinabfluss zu gewährleisten. Es wird in der 2. und 3. Stufe von BPH verwendet.

Lesen Sie weiter unten, wie Sie ein Prostatadenom ohne Operation mit Physiotherapie heilen können.

Physiotherapie

Physiotherapie wird am häufigsten im 2. und 3. Stadium der Krankheitsentwicklung eingesetzt.

Auf dem Gewebe des Adenoms befinden sich:

  1. Radiowellen.
  2. Wellen eines Magnetfeldes.
  3. Elektrischer Strom.

Unter ihrem Einfluss nimmt das Adenom ab, seine Zellen sterben ab, hören auf, sich zu teilen. Darüber hinaus gelten Elektrophorese - Arzneimittel, die unter dem Einfluss von elektrischem Strom stehen, werden vom Körper besser aufgenommen.

Thermische Ablation - Hitzeeinwirkung, wirkt sich ebenfalls nachteilig auf die BPH aus. Es ist jedoch zu beachten, dass gewöhnliches Erhitzen kontraindiziert ist. Eine Alternative zur thermischen Ablation ist die Kryotherapie bei niedrigen Temperaturen.

Verwenden Sie Akupunktur die Entwicklung von Adenomen zu stoppen.

Auch bewerben Heilschlammbäder und Lösungen für Rektalschlamm.

Volksmedizin

Rezepte, die über mehrere Jahrhunderte gesammelt wurden, sind manchmal wirksam bei der Behandlung von Adenomen und haben normalerweise präventiven Charakter.

Kräuter, Wurzeln (Espenrinde), Öle (Rizinus), Soda, Bienensubpest haben positive Auswirkungen auf die Prostata. Abkochungen für Bäder und Infusionen aus Kamille und Schöllkraut helfen, die Prostata wiederherzustellen. Der Verzehr von Kürbis und Zwiebeln beugt Prostatakrankheiten vor.

Fazit

Kann ein Prostatadenom ohne Operation geheilt werden? Niemand ist vor Prostatakrankheiten sicher. Ein Prostatadenom im Anfangsstadium kann behandelt werden oder das Leben eines Mannes ohne Operation erheblich erleichtern. Die einzige Bedingung ist, alle Techniken nach Rücksprache mit einem Arzt anzuwenden. Was ist die beste Operation oder Behandlung für Prostata-Adenom, um Sie zu vibrieren!

Wann ist es möglich, ein Prostatadenom ohne Operation zu heilen?

Die Hyperplasie der Prostata oder des Adenoms ist eine Pathologie von gutartigem Typ. Die Pathogenese der Krankheit beruht auf einer raschen Vergrößerung der Drüse aufgrund übermäßiger Zellteilung. Dank moderner Medikamente und unterstützender Techniken ist es möglich, diesen Prozess zu stoppen und eine Operation bei Prostatadenomen zu vermeiden.

Bedingungen und Behandlungsmöglichkeiten ohne Operation

Altersbedingte Schwierigkeiten im Hormonstoffwechsel wirken sich auf die Funktion vieler Organe aus, wobei die Prostata bei Männern nicht ausgeschlossen ist. Testosteron und Östrogene, die in einer minimalen Menge gebildet werden, sorgen für die Homöostase, die Funktion der Prostata, die Fruchtbarkeit, die sexuellen Funktionen und die Funktion der Beckenorgane.

Bei Männern über fünfundvierzig Jahren ändert sich der Testosteronstoffwechsel allmählich, die Östrogenproduktion steigt an, was zu einer Erhöhung der Parameter der Prostata führt, und dieser Prozess ist unvermeidlich.Je nachdem, wo das Organ zu wachsen beginnt, variiert die Häufigkeit des Auftretens von Symptomen.

Männer, die den 40-45-jährigen Meilenstein erreicht haben, sollten die wichtigsten Manifestationen des Auftretens eines Prostataadenoms kennen:

  • Wasserlassen in der Nacht,
  • vermehrtes Wasserlassen bei Tag und Nacht,
  • die Notwendigkeit der Pressenspannung, um den Urin zu entfernen,
  • intermittierender Strom
  • Schwierigkeiten mit der Potenz,
  • regelmäßige oder ständige Schmerzen im Rücken, Anus, Leistengegend,
  • das Auftreten von Blut im Urin,
  • psycho-emotionale Störungen.

Für Heimtests zur Erkennung von pathognomonischen Symptomen des Prostataadenoms muss der im Internet übliche IPSS-Test verwendet werden. Abhängig von der Anzahl der erzielten Punkte kann das Vorhandensein pathologischer Veränderungen in der Prostata beurteilt werden.

Wichtig!

Der frühe Beginn der medikamentösen Behandlung des Prostatadenoms wird eine Operation vermeiden.

Um die Pathologie rechtzeitig zu erkennen und nicht-chirurgische Taktiken anzuwenden, sollten Sie jährlich eine Blutuntersuchung auf PSA (Prostataspezifisches Antigen) durchführen und einen transrektalen Ultraschall durchführen.

Die Labor- und Instrumentendiagnostik dient zur Früherkennung hyperplastischer Veränderungen der Prostata bei Männern, da das Adenom erst in zwei Stadien auftritt, wenn Medikamente und andere nichtoperative Eingriffe unwirksam sind.

Männer bemerken aufgrund ihrer Charaktereigenschaften und ihrer oberflächlichen Einstellung zur Gesundheit keine Veränderungen in der Arbeit der Prostata, die nach 45-50 Jahren auftreten.

Darüber hinaus tragen auch die mangelnde Erkennung des Alterns, der verminderten sexuellen Fähigkeiten und der verdächtigen Veränderungen des Urins und der Potenz zum Fortschreiten der Prostatahyperplasie bei.

Selbsttäuschung und mangelnde Bereitschaft, die vorhandenen Probleme zu erkennen, lösen einen Teufelskreis aus, der zur Verschlimmerung der Prostatapathologie beiträgt.

Oft beginnen Männer, um einen Arztbesuch zu vermeiden und die sie störenden Symptome zu beseitigen, selbständig Medikamente einzunehmen, die die Potenz verbessern, Volksmedizin und Hausmittel zur Behandlung des Prostatadenoms. Infolgedessen ist die Operation der einzige Ausweg aus dieser Situation.

Das Prostatadenom wird durch einen PSA-Wert im Bereich von 4 bis 16 ng / ml und charakteristische Veränderungen im Ultraschall angezeigt. Eine jährliche Untersuchung wird die Pathologie rechtzeitig aufdecken und Prostataadenome ohne Operation behandeln.

Es ist zu beachten, dass bei sexuell aktiven Männern das Prostatadenom häufig in Kombination mit einer chronischen Prostatitis auftritt. Chronische Beckenschmerzen, anhaltende Verschlimmerung von Impotenz, Fieber, Ausfluss aus der Harnröhre, Prostatorea werden die Symptome der Hyperplasie verbinden.

Vorausgesetzt, dass die medikamentöse Behandlung beginnt, die im ersten Stadium begann, können Sie das Prostatadenom ohne Operation loswerden. Spezielle Medikamente sowie die Einhaltung eines bestimmten Lebensstils können die Prostatahyperplasie stoppen.

Methoden der nicht-chirurgischen Behandlung

  • orale Langzeitmedikation,
  • die Verwendung von pflanzlichen Naturheilmitteln,
  • die Verwendung von rektalen Zäpfchen,
  • Physiotherapie.

Alle Methoden zur Minimierung des Risikos chirurgischer Eingriffe können miteinander kombiniert werden, um die Wirkung zu verstärken.

Kräutermedizin

Kastanienfrüchte

Viele Männer sind daran interessiert, wie man Prostatadenome ohne Operation mit pflanzlichen Mitteln heilt? Es ist allgemein bekannt, dass Pflanzenkomponenten nicht viele Nebenwirkungen haben, lange Zeit angewendet und mit anderen Arzneimitteln kombiniert werden können.

Eine Behandlung ohne Operation der Tumorpathologie der Prostata mit Hilfe pflanzlicher Heilmittel ist nur im Frühstadium möglich.

Darüber hinaus ist die Einhaltung der Grundsätze einer guten Ernährung zur Gewichtsreduktion erforderlich. Fettzellen sind eine Östrogenquelle, die zum Fortschreiten des Prostataadenoms beiträgt.

Es ist auch notwendig, den Konsum von überschüssigem Bier aufgrund der darin enthaltenen Phytoöstrogene auszuschließen.

Neben der Einnahme von pflanzlichen Heilmitteln, Gewichtsverlust, wird der Ausschluss von körperlicher Inaktivität empfohlen. Die Normalisierung des Blutflusses im Becken spielt eine wichtige Rolle bei der Verlangsamung des Hyperplasieprozesses.

Die relevante Frage ist, ob ein Adenom der Prostata geheilt werden kann oder nicht. Es ist unmöglich, die Prostatahyperplasie vollständig zu unterdrücken, es ist jedoch möglich, die Teilung zu stabilisieren und die Größe des Tumors ohne Operation zu verringern. Geringfügiges Wachstum der Drüse ist ungefährlich und hat keine Konsequenzen.

Kriterien für die Wahl der pflanzlichen Heilmittel:

  • Mindestgrößen des Adenoms,
  • kleinere Symptome
  • der Wunsch eines Mannes, die volle Potenz aufrechtzuerhalten.

Die größte Anzahl von Studien wurde im Bereich des Einflusses von Serenoa repens (Creeping Palm) auf die Verringerung der Größe von Prostatadenomen durchgeführt.

Natürliche Kräuterpräparate der Kriechpalme sind in Form von Geldern erhältlich:

  • Permixon
  • Kapistan
  • Schlangen
  • Prostaplant,
  • Einfaches Grau
  • Prostamol Uno,
  • Strogen-S.

Zusätzlich zu einer kriechenden Palme helfen Pflanzen wie afrikanische Pflaumen, Kürbiskerne, diözische Brennnessel und andere dabei, Operationen wegen Prostatadenomen zu vermeiden.

5 Alpha-Reduktase-Inhibitoren

Mittel aus der Ordnung der Inhibitoren des Enzyms 5-alpha-Reduktase beeinflussen die Hauptverbindung bei der Entwicklung von BPH oder Prostatadenom. Dank des Enzyms 5-Alpha-Reduktase wird Testosteron in einen speziellen Metaboliten umgewandelt, der zur schnellen Vermehrung von Zellen führt.

Wichtig!

Dank Medikamenten aus der Gruppe der 5 Alpha-Reduktase-Hemmer wird das Prostatadenom im Anfangsstadium ohne Operation behandelt, da es die Größe des Tumors verringert.

Medikamente aus dieser Gruppe unterdrücken die obstruktive Klinik des Prostataadenoms und tragen dazu bei, Operationen zu vermeiden, wenn sie rechtzeitig verabreicht werden.

Aktive Komponenten sind Dutasterid, Finasterid.

  • ausgeprägte Klinik der Krankheit,
  • Dominanz der Obstruktionsklinik,
  • Das Volumen der vergrößerten Drüse beträgt mehr als 55 cm³.

  • Mangel an hormoneller Wirkung (sexuelle Dysfunktion, Brustwachstum, Muskelschwund, Knochenerweichung),
  • Verringerung der Größe des Adenoms, wodurch eine Operation vermieden wird.

  • Schwächung des sexuellen Verlangens und der Erektion,
  • verringerte PSA, die Prostatakrebs verbirgt.

Die Wirkung der Verabreichung wird nach 4 bis 5 Monaten beschrieben, was bedeutet, dass das Adenom abnimmt, ohne dass eine Operation erforderlich ist.

Alpha-Blocker

Diese Medikamente sind in Form von Kapseln und Tabletten erhältlich. Arzneimittel auf der Basis von Tamsulosin, Doxazosin und Terazosin gelten als die vielversprechendsten und wirksamsten Arzneimittel für die medikamentöse Behandlung ohne Operation.

Kriterien für die Ernennung von Alpha-Blockern:

  • Intensivklinik für Harnstörungen,
  • Das Volumen des vergrößerten Organs mit einem Adenom beträgt nicht mehr als 55 cm³.

Die Vorteile der nicht-chirurgischen Behandlung von Adenomen mit Alpha-Blockern:

  • schnelle Linderung der Symptome (Linderung zwei Tage nach Einnahme der Pillen),
  • einen bösartigen Tumor der Prostata nicht maskieren (den PSA-Spiegel nicht reduzieren),
  • das Blutfettspektrum verbessern,
  • Diabetes vorbeugen (Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren erhöhen).

Die maximale Wirkung wird 3-5 Monate nach Beginn der Verabreichung beobachtet. Alpha-adrenerge Blocker reduzieren nicht die Größe des Tumors, sondern beeinflussen die klinischen Manifestationen. Daher können sie bei Patienten, bei denen ein chirurgischer Eingriff kontraindiziert ist, zur Behandlung von Prostatadenomen ohne Operation verwendet werden.

  • Verschärfung von Potenzproblemen,
  • Blutdruckabfall
  • Tachykardie
  • der Eintritt von Samenflüssigkeit während der Ejakulation in die Blase,
  • Sehstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Schwäche.

Kerzen

Propolis-Kerzen

Rektale Zäpfchen werden häufig verwendet, um das Wachstum von Prostataadenomen zu unterdrücken. Eine nicht-chirurgische Behandlung ausschließlich mit Kerzen wird dem Patienten keine nennenswerte Erleichterung bringen. Eine Kombination mit den führenden Wirkstoffgruppen wird jedoch eine Potenzierung der Wirkung bewirken.

Kerzen werden auf Basis der getrockneten Prostata von Jungtieren hergestellt. Am beliebtesten sind Vitaprost, Uroprost, Prostatilen. Darüber hinaus ist die getrocknete Prostata nicht nur Bestandteil von Zäpfchen, sondern auch von Tabletten und Injektionen (Prostacor, Samprost).

Komplexe Behandlung

Die moderne pharmazeutische Industrie stellt Arzneimittel zur Behandlung von BPH her und kombiniert die neueste Generation von Substanzen - die Ergebnisse wissenschaftlicher Entwicklungen. Kombinierte Medikamente ermöglichen eine chirurgische Behandlung von Tumorläsionen der Prostata.

Ist es möglich, Prostatadenome ohne Operation mit modernen Kombinationspräparaten zu heilen? Mittel kombinieren die wichtigsten aktiven Komponenten:

  • Inhibitoren des Enzyms 5 alpha Reduktase,
  • Anlagenteile
  • Alpha-Adrenoblocker.

Ärzte halten die Kombination von Tamsulosin und Dutasterid für eine wirksame Kombination. Mit dieser Behandlung können Sie die Operation eines Prostataadenoms vermeiden oder dauerhaft verzögern.

  • eine Kombination von Alpha-Blockern und Reduktasehemmern mit einer beeindruckenden Größe des erkannten Tumors und einer greifbaren Klinik verwendet wird,
  • in einer Irritationsklinik werden Adrenoblocker und Kriechpalmenpräparate verwendet,
  • In der Obstruktionsklinik und beim Major Adenoma wird die Summe aus Serenoa repens und 5-Alpha-Reduktase-Inhibitor verwendet.

Sie müssen wissen, dass beliebte Medikamente zur Potenzsteigerung (Cialis, Viagra) die Größe des Tumors und die Pathogenese der Krankheit nicht beeinflussen. Arzneimittel können den Verlauf von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verschlimmern.

BPH-Behandlung - konservativ, chirurgisch und zu Hause

Wie und wie behandelt man Prostatadenome am effektivsten? Bei der Diagnose eines Adenoms oder einer Prostatahyperplasie stellt sich die Frage nach der Wahl einer Behandlungsmethode. Die moderne Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten zur Bekämpfung der Krankheit.

Prostatahyperplasie hat mehrere Entwicklungsstadien. Im Anfangsstadium sind die Symptome entweder abwesend oder mild. Erhöhtes Eisenvolumen übt Druck auf den oberen Teil der Harnröhre aus. Dies ist der Grund für häufiges Drängen und zusätzliche Anspannung der Bauchmuskulatur, um die Blase vollständig zu entleeren.

Im ersten Stadium der Erkrankung werden keine signifikanten Veränderungen in der Struktur und Funktion der Organe des Urogenitalsystems beobachtet.

Stadien des Prostataadenoms

Das zweite Stadium des Prostataadenoms wird diagnostiziert, wenn der Restharn des Patienten in der Blase verweilt, deren Volumen in besonders fortgeschrittenen Fällen einen Liter erreichen kann.

Das zweite Stadium ist durch strukturelle Veränderungen der Blasenmuskulatur gekennzeichnet. Der Uriniervorgang kann zeitweise erfolgen und ist mit erheblichem Aufwand verbunden.

Manchmal führt anhaltender Stress zur Entstehung von Hernien und zum Vorfall des Rektums.

Der dritte Grad ist der schwerste. Das Restharnvolumen kann bis zu 2 Liter betragen. Die Patienten haben eine Erweiterung der oberen Harnwege, eine eingeschränkte Nieren- und Blasenfunktion bis hin zur akuten Harnverhaltung. Wenn Sie keine dringenden Maßnahmen ergreifen und keine Notfallbehandlung einleiten, kann die dritte Phase tödlich sein.

Vor Beginn der Behandlung der Prostatahyperplasie bestimmt der Arzt den Grad der strukturellen Veränderungen im Urogenitalsystem. Darüber hinaus werden das Alter des Patienten, sein Allgemeinzustand, die Merkmale des Krankheitsverlaufs und das Risiko für die Entwicklung bestimmter Komplikationen berücksichtigt.

Die wichtigsten Methoden zur Behandlung von Entzündungen der Prostata

  • dynamische Beobachtung
  • medikamentöse Therapie
  • chirurgischer Eingriff.

Die dynamische Beobachtung kann angewendet werden, wenn der Patient gerade mit der Entwicklung eines Prostataadenoms begonnen hat. Die Behandlung besteht in der ständigen Überwachung durch einen Arzt und in bestimmten Änderungen Ihres gewohnten Lebensstils.

Bei der Arzneimitteltherapie werden zwei Arten von Arzneimitteln eingesetzt: Alpha-Blocker und 5-Alpha-Reduktase-Hemmer. Zusätzlich zu diesen kann dem Patienten empfohlen werden, pflanzliche Arzneimittel, Antibiotika und antimikrobielle Medikamente einzunehmen.

Die Operation gilt als eine der wirksamsten Methoden im Umgang mit Adenomen, ist jedoch auch mit einer Vielzahl von Risiken und Komplikationen verbunden. Betrachten wir jede der Methoden genauer.

Prävention von Adenomen

Um die weitere Entwicklung der Krankheit nicht zu provozieren, sind einige Änderungen in der üblichen Lebensweise erforderlich. Den Patienten wird geraten, den Flüssigkeitsverbrauch zu reduzieren, auf Alkohol und Kaffee zu verzichten. Würzige und fettige Gerichte mit viel Gewürzen müssen von der Ernährung ausgeschlossen werden. Stattdessen sollten sie mehr Gemüse und Obst, Gemüsesäfte und Produkte mit hohem Zinkgehalt konsumieren.

Es gibt auch Volksrezepte für Adenome, die Männern helfen können, die begonnen haben, ein Prostatadenom zu entwickeln. Die Behandlung zu Hause mit traditionellen medizinischen Methoden muss mit einem Arzt vereinbart werden.

Um den Übergang der Krankheit zum nächsten Stadium zu verhindern, können Sie regelmäßig 3 Esslöffel Kürbiskerne vor den Mahlzeiten essen. Petersilie ist sehr nützlich bei Prostatahyperplasie. Sie können es in jeder Form verwenden.

Sie können zum Beispiel einen Esslöffel Saft aus den Blättern einer Pflanze trinken, bevor Sie essen. Es wird angenommen, dass ein Abkochen der Petersilienwurzel nicht weniger nützlich ist. Zur Zubereitung sollten 0,5 Tassen zerkleinerte Wurzel mit 1 Liter kochendem Wasser übergossen und mindestens 8 Stunden lang darin bestanden werden.

Überlastete Infusionen sollten den ganzen Tag über getrunken werden.

Auch in Birkenblättern steckt viel Zink. Sie werden mit einer Rate von 2 Esslöffeln pro halben Liter Wasser zerkleinert und gebraut. Ein Tag wird 4-5 Mal empfohlen, um 100 ml Infusion zu trinken.

In der Volksmedizin sind Bienenzuchtprodukte ebenfalls weit verbreitet. Zur Behandlung der Prostatahyperplasie wird eine Propolisalkohol-Infusion verwendet. Es wird wie folgt hergestellt: 20 g Propolis werden zerkleinert und 80 g Alkohol werden gegossen. Die Lösung wird in regelmäßigen Abständen geschüttelt, bis sie eine homogene Konsistenz erhält. Fertige Tinktur wird vor den Mahlzeiten dreimal täglich für 35-40 Tropfen eingenommen.

Es ist zu beachten, dass Sie bei der geringsten Verschlechterung des Zustands sofort einen Arzt aufsuchen müssen. Wenn ein Mann eine rasche Proliferation des Drüsengewebes hat und Probleme beim Wasserlassen aufgetreten sind, wird eine medikamentöse Therapie angewendet.

Chirurgische Behandlung von Entzündungen der Prostata

Wird bei einem Patienten ein Prostataadenom 3. Grades diagnostiziert, erfolgt die Behandlung in der Regel durch einen chirurgischen Eingriff. Eine Operation ist der effektivste Weg, um Hyperplasie loszuwerden, aber es besteht das Risiko, postoperative Komplikationen zu entwickeln. Indikationen für einen chirurgischen Eingriff sind mangelnde Besserung nach Einnahme von Medikamenten, akute Harnverhaltung oder große Restharnmengen sowie die Entwicklung lebensbedrohlicher Komplikationen.

Abhängig vom Allgemeinzustand des Patienten, seiner Altersgruppe und den Merkmalen des Krankheitsverlaufs wird die eine oder andere chirurgische Behandlung durchgeführt. Das Prostatadenom bei Männern wird am häufigsten durch transurethrale Resektion entfernt.

Diese Methode beinhaltet die Einführung eines speziellen Instruments durch die Harnröhre. Mit seiner Hilfe werden überwachsene Gewebe entfernt und herausgebracht. Die Vorteile dieser Methode sind ein minimales Trauma für Gewebe und Organe.

Dadurch wird die Rehabilitationszeit erheblich verkürzt.

Heutzutage wird viel seltener eine Methode wie die transvesikale Adenomektomie angewendet. Dies ist eine offene Operation, bei der Haut, Unterhautfettgewebe, Muskelgewebe und die Blasenwand geschnitten werden. Es wird für große Prostata sowie bei bestimmten Komplikationen angewendet.

Bei einem bestimmten Prozentsatz der Patienten können nach der Operation Komplikationen auftreten: Blutungen, Harninkontinenz, retrograde Ejakulation, beeinträchtigte erektile Funktion.

Bevor Sie sich für eine chirurgische Behandlung entscheiden, müssen Sie alle negativen Konsequenzen mit dem Arzt besprechen. Dies gilt insbesondere für jüngere Männer, für die es wichtig ist, die sexuelle Funktion zu erhalten.

Wenn der Zustand des Patienten die Durchführung einer der oben genannten Operationen nicht zulässt, wird ein Stenting der Harnröhre durchgeführt. Gleichzeitig wird im oberen Bereich ein kleiner Rahmen montiert, der ein Quetschen des Kanals verhindert und einen freien Urinablauf gewährleistet.

Aufgrund des stetigen Fortschritts in der medizinischen Industrie werden die Methoden zur Behandlung der Prostatahyperplasie ständig verbessert und effektiver. Rechtzeitige medizinische Hilfe kann die Chancen auf eine vollständige Heilung erhöhen.

Methoden zur Behandlung von Prostatadenomen mit Medikamenten, Operationen

Auf VKontakte teilen Auf Odnoklassniki teilen Auf Facebook teilen

Der Begriff Prostataadenom wird benigne Hyperplasie (Vergrößerung) der paraurethralen Drüsen genannt. Die Krankheit ist charakteristisch für Männer im Alter von 40 bis 50 Jahren, und nach 80 Jahren tritt ein Adenom bei 96% auf. Wenn eine Pathologie nicht behandelt wird, kann dies zu akutem Harnverhalt, Blasenentzündung, Pyelonephritis, Urolithiasis und Hämaturie führen.

Stadien der Krankheit

Die Prostatahyperplasie entwickelt sich allmählich. Während der Tumor wächst, treten bei Männern bestimmte Symptome auf. Im Laufe der Zeit verschlechtert sich der Zustand nur. Das Krankheitsbild der Prostatahyperplasie in verschiedenen Stadien:

BühneCharakteristische SymptomeGefahrenbewertung
Entschädigung
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Brennen in der Harnröhre,
  • Juckreiz im Perineum
  • allgemeine Müdigkeit
  • träger Urinstrahl
  • Erhöhter Harndrang bei Tag und Nacht
Die Krankheit verursacht Unbehagen, stellt keine Gefahr dar.
Unterkompensation
  • Aufbewahrung des Urins,
  • Durstgefühl
  • trüben Urin, Verunreinigungen von Blut darin,
  • unwillkürliche Zuteilung von Urintropfen mit Überlaufen der Blase.
Die Krankheit ist gefährlich, wenn sekundäre Infektionen auftreten und die Harnwege zusammengedrückt werden.
Entschädigung
  • kleine Mengen Urin
  • starke Schmerzen im Unterbauch,
  • Durst, trockener Mund,
  • Übelkeit
  • fast unmögliche Blasenentleerung
  • Appetitlosigkeit.
Eine Hyperplasie kann zu einer akuten Harnverhaltung, einer starken Störung des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts und sogar zum Tod durch Urämie führen.

Was sind die wirksamsten Behandlungen für Prostatahyperplasie

Als Hilfsmittel zur Behandlung von Prostatadenomen werden die traditionelle Medizin und die Physiotherapie eingesetzt. Wenn Sie frühzeitig mit dem Kampf gegen die Krankheit beginnen, können Sie eine Operation vermeiden. Die wichtigsten Methoden zur Behandlung von Prostatadenomen:

BehandlungsgruppeAb wann sind Adenome wirksam?
MedikamenteSie bringen ein positives Ergebnis im 1. und 2. Stadium der Prostatahyperplasie.
Nicht-Drogen
ChirurgischWird im Stadium der Dekompensation verwendet. Die Operation kann im Stadium der Unterkompensation verordnet werden, wenn der Patient starke Schmerzen oder ein Adenom hat, die die Lebensqualität erheblich verschlechtern.

Medikamente

Die Wirksamkeit der medikamentösen Therapie wurde für die Stadien 1-2 der Prostatahyperplasie nachgewiesen. Sie können die chirurgische Behandlung der Prostata verzögern. Die Hauptgruppen der verwendeten Medikamente:

DrogengruppeWirkmechanismusTerminbeispieleGegenanzeigen
Alpha1-adrenerge RezeptorantagonistenDie Muskelfasern der Prostata und der Blase werden gelockert und der Harndrang normalisiert.
  • Omnik,
  • Cornam
  • Dalphaz,
  • Adenorm.
  • periphere vaskuläre Arteriosklerose,
  • arterielle Hypotonie,
  • Sprünge im Blutdruck,
  • schwere Verstöße gegen die Leber.
5 Alpha-Reduktase-HemmerSie hemmen die Produktion von Dihydrotestosteron, wodurch die Größe der Prostata verringert wird.
  • Proscar
  • Penester,
  • Finasterid
  • Duasterid.
  • Prostatakrebs
  • Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung des Arzneimittels,
  • obstruktive uropathie,
  • Nierenversagen
  • akute entzündliche Erkrankungen
  • Prostatitis.
KräuterpräparateNormalisieren Sie das Wasserlassen und lindern Sie andere Symptome der Prostatahyperplasie.
  • Prostamol Uno,
  • Peormixon
  • Afala.
Allergie gegen pflanzliche Bestandteile von Drogen.

Nicht-Drogen

In der ersten Phase des Prostatadenoms greifen die Ärzte zunächst auf nichtmedikamentöse Behandlungsmethoden zurück. Sie helfen, das Wachstum von Adenomen zu stoppen. Solche Techniken umfassen:

  • Physiotherapie. Bei Prostataadenomen sind Lasertherapie, Elektrophorese, thermische Ablation, Akupunktur und therapeutische Schlammbäder nützlich.
  • Massage Bei Prostataadenomen wird das Kreuzbein entlang der schrägen Bauchmuskeln gestreichelt, wobei der Übergang zu Gesäß, Oberschenkeln und Perineum erfolgt.
  • Diät-Therapie. Männer müssen Gerste, Buchweizen, Haferflocken, Gemüse, Milch- und Sauermilchprodukte, mageres Fleisch und Fisch, Gemüse essen.
  • Gymnastik. Nützliche Übungen wie „Schere“, „Fahrrad“, Liegestütze, Pressen drehen. Gute Ergebnisse mit Prostataadenom zeigen Yoga-Kurse.

Chirurgisch

  • Die Operation wird für akute Harnverhaltung, das Auftreten von Blut im Urin, die Bildung von Steinen in der Blase und häufige Infektionen der Harnwege verschrieben.
  • Eine relative Indikation für eine chirurgische Behandlung ist die Unwirksamkeit einer medikamentösen Therapie.
  • Mögliche Optionen für die Operation:
Art der OperationEssenz
AdenomektomieEine offene Operation, bei der die vordere Bauchdecke und die Blase präpariert werden, um das Adenom zu entfernen.
Transurethrale ResektionDie Entfernung des Tumors erfolgt durch die Harnröhre, in die eine flexible Sonde mit einer Kamera eingeführt wird.
Transurethrale InzisionEin Endoskop wird durch die Harnröhre eingeführt, Adenomgewebe wird unter Verwendung eines Laserstrahls oder Stroms in dem Bereich, in dem es an die Blase angrenzt, präpariert.
Transurethrale NadelablationIn die Harnröhre wird ein Zystoskop eingeführt, das Radiowellen aussendet. Sie erhitzen und zerstören den Tumor.

Traditionelle Medizin für Adenom

Die Wirksamkeit von Volksheilmitteln macht sich erst in den frühen Stadien des Prostatadenoms bemerkbar. Die Behandlung einer großen Prostatahyperplasie sollte nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. Nach den Bewertungen zu urteilen, helfen die folgenden Mittel, die Symptome des Adenoms zu verringern:

  • Für 40 g Propolis 200 ml Alkohol zugeben, 3 g Kakaobutter zugeben, mischen. Bilden Sie aus der resultierenden Masse rektale Zäpfchen und injizieren Sie jeden Tag 1 Stk. In das Rektum.
  • Zermahlen Sie 100 g Espenrinde, gießen Sie 200 ml Wodka hinein und bestehen Sie darauf, dass Sie 2 Wochen warten. Trinken Sie 20 Tropfen Infusion in einem Glas Wasser. 3 mal täglich einnehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 2 Monate.

Moderne Behandlungsmethoden ohne Operation

Es gibt minimalinvasive Behandlungen für Prostataadenome. In einigen Fällen tragen sie dazu bei, das Wachstum des Tumors vollständig zu stoppen. Moderne Techniken umfassen:

  • Stenting. Die Quintessenz ist die Installation des Stents an der Stelle der Verengung der Harnröhre. Damit wird der Urinabfluss normalisiert. Die Operation hilft bei der Linderung von Verstopfungssymptomen.
  • Ballondilatation. Das Endergebnis ist die Einführung eines Katheters in die Harnröhre mit einem Ballonballon am Ende. Es erweitert die Harnwege an der Stelle der Verengung.
  • Thermotherapie.Das Endergebnis ist die Exposition gegenüber dem Tumor bei verschiedenen Temperaturen. Der Effekt der Prozeduren ist eine Verringerung der Größe des Prostataadenoms. Die Thermotherapie umfasst: transurethrale Verdampfung, Kryodestruktion, transrektale Mikrowellentherapie, interstitielle Lasertherapie und fokussierten Ultraschall hoher Intensität.

Alternative Behandlung von Prostatadenomen

Unter den spezifischen Methoden der Physiotherapie zur Behandlung von Prostataadenomen fallen Schlammanwendungen auf. Dieser Vorgang wird als Peloidtherapie bezeichnet. Ziel der Schlammtherapie ist es, die Durchblutung der Beckenorgane zu steigern. Eigenschaften:

  • Schlamm wird auf die Projektionsfläche der Prostata aufgetragen oder Schlammtampons werden in das Rektum eingeführt.
  • Der Therapieverlauf beträgt 10-15 Eingriffe.
  • Eine Peloidtherapie ist nur in einem frühen Stadium des Adenoms angezeigt.
  • Verwenden Sie Torf, Schlick und Sapropelic Schlamm.
  1. Eine andere alternative Behandlung ist das Fasten.
  2. Den Bewertungen nach lässt der Schmerz des Mannes nach 1-2 Tagen ohne Nahrung nach und das Wasserlassen bessert sich.
  3. Die Essenz der Fastenbehandlung ist, dass der Körper nach Beendigung der Nährstoffaufnahme beginnt, seine eigenen toxischen und fettigen Ablagerungen zu absorbieren.

Bitte beachten Sie, dass Mangelernährung zur Entwicklung von Onkologie oder anderen Pathologien führen kann. Aus diesem Grund sollte das Fasten unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Dauer der Nahrungsverweigerung: 1-2 Tage, 3 Tage, 1 Woche. Fastenoptionen:

  • Trocken Gleichzeitig müssen Sie auf Essen und Trinken verzichten. Einen Tag vor dem Beginn des Fastens müssen Sie 3-5 Liter Wasser trinken und am Ende eine kalorienarme Diät einhalten.
  • Methode Malovichko. Dies ist eine sparsamere Art des Fastens. Kalorienreiche Lebensmittel, Gewürze, Butter, Brot sind von der Ernährung ausgeschlossen. Iss, wenn sich Hunger manifestiert.

Video

Fehler im Text gefunden?
Wählen Sie es aus, drücken Sie Strg + Eingabetaste und wir werden es reparieren!

Achtung! Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zur Orientierung. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann eine Diagnose stellen und Empfehlungen für die Behandlung abgeben, die auf den individuellen Merkmalen eines bestimmten Patienten beruhen.

Apitherapie (Behandlung mit Bienenstichen)

Bienengift enthält viele nützliche Substanzen, insbesondere anorganische Säuren, Histamin und Peptide, die sich günstig auf die Blutgefäße auswirken. Aufgrund der biologischen und Reflexwirkungen auf den Körper kann die Apitherapie:

  • verbessert das Wasserlassen
  • lindert Entzündungen
  • lindert Schmerzen.

Hirudotherapie (Behandlung mit Blutegeln)

Die Bisse dieser kleinen "Vampire" können den Heilungsprozess bei vielen Patienten erheblich beschleunigen. Im Speichel des Blutegels wurden einzigartige Enzyme entdeckt, die eine Reihe positiver Eigenschaften aufweisen, nämlich:

  • die Blutgerinnung reduzieren und die Mikrozirkulation normalisieren,
  • Stagnation beseitigen,
  • entzündungshemmend und antibakteriell wirken,
  • Wiederherstellung der Funktion der Prostata.

Diät für Prostataadenom

Kein einziges Wundermittel oder die neueste Hardware-Technik wird erfolgreich sein, wenn Sie einige Ernährungsregeln ignorieren. Es ist leicht, ihnen zu folgen, und der Nutzen ist enorm.

  1. Vermeiden Sie fetthaltige, salzige und würzige Speisen sowie alkoholische Getränke
  2. Begrenzen Sie Kaffee, starken Tee, Süßigkeiten
  3. Versuchen Sie, in Folie zu dämpfen, zu schmoren oder zu backen
  4. Iss mehr frisches Obst und Gemüse.
  5. Nehmen Sie hochwertiges Eiweiß (enthalten in magerem Fleisch, Fisch, Huhn, Hülsenfrüchten, fermentierten Milchprodukten), Suppen und Getreide in Ihre Ernährung auf

Die Behandlung eines Prostatadenoms ohne Operation ist ein schwieriger und langwieriger Prozess, aber mit einem integrierten Ansatz sind die Heilungschancen sehr hoch. Gesundheit!

Lassen Sie Ihren Kommentar