Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Ursachen für die Vergrößerung eines Hodens bei einem Mann

Wenn ein Hoden beim Menschen größer ist als der andere, können die Ursachen in verschiedenen Phänomenen liegen, von sicheren bis hin zu schwerwiegenden Pathologien. Um sich darüber keine Sorgen zu machen, lohnt es sich, einen Arzt zu konsultieren. Es ist möglich, dass dies nur die physiologischen Eigenschaften des Körpers sind.

Wenn Sie sich keine Sorgen machen müssen

Jeder Mann hat seinen eigenen Hodengrößenstandard. Die durchschnittliche Norm ist 4-6 cm lang und 2-3 cm breit. Am häufigsten ist dies auf einen genetischen Faktor zurückzuführen.

Darüber hinaus kann die Größe der Hoden aus folgenden Gründen variieren:

  1. Wenn eine Person Drogen nimmt. Ärzte haben lange bewiesen, dass diese Abhängigkeit den Zustand der Genitalien direkt beeinflusst. Wenn Sie längere Zeit Medikamente einnehmen, werden die Hoden verkleinert.
  2. Einige Medikamente und Steroide beeinflussen die Struktur der männlichen Organe. Zum Beispiel beeinflusst die Einnahme von synthetischem Testosteron die Hauptfunktionen der Hoden, dh ihre unabhängige Produktion dieses Hormons. Infolgedessen atrophiert dieses Organ und nimmt als unnötig ab.
  3. Varicocele-Krankheit. Die Durchblutung ist gestört, der Hoden erhält nicht genügend Nahrung und wird kleiner als der andere.

Bevor Sie in Panik geraten, sollten Sie wissen, dass die Eier eines Mannes anfangs nicht die gleiche Größe haben. Normalerweise ist eine Seite 1 cm kleiner als die andere. Wenn diese Indikatoren höher sind, können wir über Hypoplasie sprechen, dh wenn ein Ei unterentwickelt ist.

Wenn der Unterschied gering ist, dann ist es vielleicht nur ein physiologisches Merkmal. Wenn der Körper altert, kann eine Abnahme in einem der Hoden beobachtet werden. Dies kann auf eine unterschiedliche Blutversorgung der Organe zurückzuführen sein. Wenn der Grund darin liegt, sollten Sie sich keine Sorgen machen und auch nichts tun müssen.

Warum ist bei Männern ein Hoden größer als der andere?

In den meisten Fällen ist bei Männern ein Hoden größer als der andere. Die Lage der Organe ist ebenfalls nicht symmetrisch - der linke Hoden befindet sich unterhalb des rechten. Wenn der Unterschied nicht signifikant ist, ist dies normal und keine Krankheit.

Mal sehen, warum das passiert:

  1. Der Hauptgrund für die ungleiche Größe und Lage gepaarter Organe liegt in ihrer Blutversorgung. Das rechte Organ wird von der Aorta abdominalis mit Strom versorgt, und sein venöser Blutstrom fließt in die Vena cava inferior. Der linke Hoden wird von der Nierenarterie mit Strom versorgt und seine Vene verbindet sich mit der Nierenvene. Infolgedessen ist der Blutkreislauf im linken Ei größer als im rechten. Aufgrund einer leichten Stagnation des Blutes in einem längeren Kreislauf kommt es zu einer Vergrößerung und Auslassung des linken Hodens. Aus diesem Grund ist der linke Hoden größer als der rechte.
  2. Auch die Gründe, warum bei Männern ein Hoden größer als der andere ist, werden durch die Merkmale der intrauterinen Entwicklung erklärt. Wenn ein Kind einen Hoden größer als der andere hat, besteht kein Grund zur Besorgnis.
  3. Warum bei Männern ein Ei größer ist als das andere, erklärt sich oft dadurch, dass sich bei unterschiedlichen Organhöhen und Größenunterschieden die Belüftung des Hodensacks verbessert, was für den Spermatogeneseprozess wichtig ist.
  4. Viele Andrologen glauben, dass ein Hoden bei Männern größer als der andere ist und etwas tiefer, um Quetschungen und Traumata während der Bewegung und des Gehens auszuschließen.

Wichtig! Die normalen Größen der Hoden sind wie folgt: Die Masse liegt im Bereich von 20-25 g, das Volumen beträgt 13-20 cm³, die Breite des Organs beträgt 25-35 mm und die Länge beträgt 40-80 mm.

Oft ist ein Mann besorgt über die Frage: Welcher Hoden ist größer, rechts oder links? Es ist erwähnenswert, dass die Norm für Rechtshänder die Situation ist, in der das linke Ei niedriger und größer ist. Bei Linkshändern ist es umgekehrt - der rechte Hoden ist größer als der linke und befindet sich darunter.

Ursachen für große Größenabweichungen

Wenn ein Ei bei einem Mann größer ist als das andere und dies kürzlich aufgetreten ist und der Unterschied in der Größe der Organe signifikant ist, dann ist diese Situation ein Symptom der Pathologie. Ein zu großer rechter Hoden tritt bei folgenden Erkrankungen auf:

  • bösartiger Tumor (dies ist sehr gefährlich, deshalb sofort einen Arzt aufsuchen),
  • In jedem Alter kann ein Mann einen vergrößerten Hoden aufgrund einer Entzündung seines Gliedes haben (in diesem Fall treten scharfe Schmerzen auf).
  • das Ei kann aufgrund einer Verletzung anschwellen,
  • der Entzündungsprozess im Körper entwickelt sich vor dem Hintergrund des Tragens enger Unterwäsche,
  • Eine Verdrehung des Hodens führt zum Tod des Organs und erfordert daher eine dringende Behandlung.

Zu kleine Größen eines Hodens sind in solchen Fällen:

  • Unterentwicklung einer männlichen Geschlechtsdrüse,
  • Varikozele (mit Krampfadern des Samenstrangs verschlechtert sich die Blutversorgung des Organs und es nimmt an Größe ab),
  • Kryptorchismus (wenn von Geburt an ein nicht herabgesetzter Hoden beobachtet wurde, wird das Organ selbst nach dem Eintauchen in den Hodensack aufgrund eines langen Aufenthalts in der Bauchhöhle kleiner),
  • Verdrehung des Hodens in der Schwangerschaft oder im Säuglingsalter,
  • übertragene Orchitis ist eine entzündliche Komplikation, die nach einer Mumps auftritt, nämlich Mumps,
  • Organatrophie wird häufig bei Verwendung von anabolen Steroiden beobachtet (vor dem Hintergrund einer Verringerung der Größe des Hodens nimmt die Produktion von männlichen Hormonen und Spermatozoen ab).

Wann ist ein Arztbesuch notwendig?

Damit sich ein Mann rechtzeitig an einen Andrologen wenden kann, muss er regelmäßig eine Selbstuntersuchung der männlichen Hoden durchführen. Es ist besser, dies nach einem Bad oder einer warmen Dusche zu tun. Zu diesem Zeitpunkt ist der Hodensack am entspanntesten, sodass Sie die Größe der Hoden berühren können.

Die Selbstuntersuchung zu Hause besteht aus folgenden Schritten:

  1. Halten Sie zuerst die Organe in Ihren Handflächen, um deren Gewicht zu bestimmen. Ist ein geringer Gewichtsunterschied feststellbar, so handelt es sich um eine Variante der Norm, insbesondere wenn dieser Unterschied schon immer bestand.
  2. Auf dem Hoden dürfen sich keine Robben und Neubildungen befinden. Die Hodenform ist normalerweise glatt, oval und ohne Klumpen. Die Organe selbst sind elastisch.
  3. Es ist wichtig, den Bereich der Gliedmaßen zu untersuchen, der sich hinter dem Ei befindet. Normalerweise sind sie mild und schmerzlos.
  4. Fühle den Samenstrang über den Gliedmaßen. Dies sind glatte Hohlrohre ohne Dichtungen.
  5. Der Hodensack sollte keine dichten venösen Knotenbildungen aufweisen.
  6. Der Unterschied in der Eihöhe überschreitet normalerweise 30 mm nicht.

Wenn ein Mann während der Untersuchung einen großen Unterschied in der Größe der Organe, ihrer Position oder in den Neubildungen feststellt, wird dies als Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Urologen dienen. Gleiches gilt für die Beschwerden und Schmerzen, die bei einer Untersuchung zu Hause auftreten.

Drogen

Wie ein ärztliches Attest und Statistiken zeigen, sind Männer, die Drogen, insbesondere Marihuana, missbrauchen, mit pathologischen Veränderungen der Genitalien konfrontiert. Trotz der Tatsache, dass das Missverhältnis von Organen selten Risiken und Gefahren birgt, macht sich psychisches Unbehagen bemerkbar. Dies betrifft die Potenz, die Schädigung der Libido und die sexuelle Aktivität von Männern, einschließlich.

Medikamente

Eine Reihe wirksamer Medikamente, die Nebenwirkungen unter sich verbergen, können die Größe und den Zustand der Hoden nachteilig beeinflussen. Häufig verursachen einige Medikamente ein Missverhältnis der Hoden, insbesondere wenn es sich um hormonelle Medikamente, anabole Steroide und andere Substanzen handelt, die synthetisches Testosteron enthalten. Dieses Analogon des Hormons führt schließlich zu einer Hodenatrophie.

Varikozele

Varikozele ist eine Wassersucht, die im Bereich der männlichen Hoden zur Bildung neigt. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch eine ausgeprägte Vergrößerung eines der Hoden, die nicht unbemerkt bleiben kann. Die Ärzte empfehlen dringend, dass Sie sich rechtzeitig an die Klinik wenden, da die Varikozele schwerwiegende Durchblutungsstörungen hervorruft, die sich nachteilig auf den Zustand und die Funktionen der Genitalien auswirken.

Verletzung

Mechanische Einwirkungen auf den Genitalbereich können die lokale Durchblutung und die Versorgung mit Geweben und Zellen beeinträchtigen. All dies wird begleitet von Hämatomen, Tumoren und dementsprechend dem Ungleichgewicht der Hoden des Mannes. Es ist wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, um Komplikationen nach Verletzungen der Leistengegend zu vermeiden.

Nebenhodenentzündung

Der entzündliche Verlauf des Nebenhodens geht mit einem Missverhältnis der Hoden einher. Krankheiten wie Meningitis, Lungenentzündung und Grippe können wiederum eine Nebenhodenentzündung hervorrufen. Aufgrund des Entzündungsprozesses kommt es zunächst zu einer Verdichtung der Gliedmaßen, wonach einer oder beide Hoden anschwellen. Epididymitis erfordert eine rechtzeitige Behandlung, da sie schwerwiegende Komplikationen mit sich bringt.

Was ist dieses Organ und warum wird es benötigt?

Zunächst muss gesagt werden, dass für Männer die Hoden sehr wichtig sind. Schließlich kommt es in ihnen zur Spermaproduktion, die dem Jungen die Möglichkeit gibt, Vater zu werden. Sie produzieren aber auch ein solches Hormon wie Testosteron. Und er ist verantwortlich für die Präsenz des stärkeren Geschlechts im Repräsentanten genau männlicher Qualitäten.

Verdrehen

Torsion des Samenstrangs ist eine seltene, aber mögliche Verletzung bei Männern, die zu einer Beeinträchtigung der lokalen Durchblutung, der Ernährung mit Sauerstoff und den notwendigen Substanzen der Genitalien führt. All dies führt zur Entwicklung eines Ungleichgewichts der Hoden sowie zu einer Reihe anderer Komplikationen, die eine korrigierende Therapie erfordern.

Der schwerwiegendste Grund, der zu einer Vergrößerung von einem oder zwei Hoden gleichzeitig führen kann, ist die Bildung eines Tumors.

Unabhängig davon, ob das Neoplasma gutartig oder bösartig ist, beeinflusst es in jedem Fall die Proportionen der Hoden.

Ein Hoden ist bei Männern größer als der andere: Ursachen für eine Zunahme von rechts oder links

Männliche Hoden oder Hoden sind Teil des Fortpflanzungssystems des stärkeren Geschlechts. Sie sind für die Produktion von Spermien und Sexualhormonen verantwortlich. Unterschiedliche Männer haben unterschiedliche Hodengrößen und -gewichte. Oft gibt es eine asymmetrische Anordnung der Organe, die als Variante der Norm angesehen wird.

Es ist auch normal, dass ein Hoden bei einem Mann größer ist als der andere. Dies beeinträchtigt in keiner Weise die Funktionalität der Geschlechtsdrüsen und die Gesundheit der Männer.

Die abnormale Lage der Hoden, eine signifikante Abnahme oder Zunahme der Größe eines Organs sollte jedoch alarmieren, da dies auf gesundheitliche Probleme hinweist.

Normen

Warum ist also ein Hoden bei Männern größer als der andere? Es ist erwähnenswert, dass dies von der Natur bereitgestellt wird. Das heißt Diese Bedingung wird Anatomie angenommen. Und das alles, um Verletzungen, Knicken oder Reiben des Hodensacks im Alltag vorzubeugen.

Die normale Größe der Hoden beträgt durchschnittlich vier bis sechs Zentimeter Länge. In der Breite sollte die Größe ungefähr zweieinhalb Zentimeter betragen. Diese Parameter sind jedoch kein Standard. Es hängt alles vom Körper eines Mannes ab. Je größer es ist, desto größer werden auch seine Hoden sein.

Dies ist jedoch normal, wenn die Unterschiede grundsätzlich unerheblich sind. Andernfalls müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Selbstinspektion

Wir untersuchen weiter, warum ein Hoden bei Männern größer ist als ein anderer. Erwähnenswert ist auch, dass jeder Mann das Problem selbstständig erkennen kann. Überprüfen Sie dazu regelmäßig diesen Körper. Vorgehensweise

  1. Die Inspektion ist in einem ruhigen Zustand erforderlich. In keinem Fall nach körperlicher Aktivität oder Sex.
  2. Sichtprüfung: Sie müssen sich vor den Spiegel stellen und die Größe beider Hoden vergleichen.
  3. Es ist auch wichtig, ihre Farbe zu berücksichtigen. Die Hoden sollten die gleiche Farbe haben.
  4. Als nächstes sollte jeder Hoden in die Leistengegend angehoben werden. Hier müssen Sie nachverfolgen, ob es Schmerzen gibt.
  5. Zu diesem Zeitpunkt sollte jeder Hoden leicht zusammengedrückt werden. Dies zeigt auch an, ob Schmerzen vorliegen.
  6. Das letzte Stadium: Sie müssen mehrmals drücken, als ob Sie urinieren. Wenn es Schmerzen gibt, ist dies kein gutes Zeichen.

Warum ist ein Hoden mehr als ein anderer bei Männern: Ursachen, Behandlungsmethoden

Die Hoden (Hoden, Hoden) können ungleich groß sein. Wenn ein Mann einen Hoden hat, der maximal 20 mm größer ist als der zweite, dann ist dies die physiologische Norm.

Bei Neugeborenen bilden sich nur die Genitalien, so dass sie unterschiedliche Größen haben können.

Wenn jedoch ein Hoden zwei- oder mehrmals im Vergleich zu einem anderen vergrößert wird, macht sich der Patient Sorgen über Schmerzen - dies ist eine Gelegenheit, einen Arzt aufzusuchen, um eine Diagnose zu stellen und die Behandlung zu beginnen.

Die Hoden sind ein Organ, das sich im Bewegungsapparat oder Hodensack befindet. Im Normalzustand ist ein Hoden aufgrund mehrerer Faktoren größer als der andere:

  • Der rechte und der linke Hoden haben unterschiedliche Durchblutungskreise. Normalerweise verlässt die Arterie die Aorta des Hodens und es ist möglich, die Mesenterial- oder Nierenarterie zu verlassen.
  • Je nachdem, ob der Mann Rechtshänder oder Linkshänder ist, erfährt der entsprechende Hoden eine stärkere mechanische Wirkung. Beim Gehen schreitet ein Mensch mit dem rechten Fuß mehr, wenn er Rechtshänder ist, und mit dem linken - wenn er umgekehrt ist. Damit die Hoden nicht aneinander reiben, haben sie unterschiedliche Größen.

Nach gegeben In zahlreichen Studien ist der rechte Hoden größer als der linke.

Die Struktur der Hoden weist eine Reihe charakteristischer Merkmale auf:

  • die Hoden können in der Größe leicht variieren,
  • zulässige Lage der Hoden auf verschiedenen Ebenen,
  • das Durchschnittsgewicht eines Hodens liegt zwischen 32 und 50 g,
  • Die Größe der Hoden reicht von 2,5 bis 3,7 cm.

Es gibt eine Reihe von Anzeichen dafür, dass Sie sofort einen Arzt aufsuchen müssen:

  • Hoden in wenigen Tagen stark angestiegen,
  • die Form des Hodensacks hat sich geändert,
  • Es gibt Symptome einer Entzündung - Rötung, Schwellung,
  • erhöhte lokale, allgemeine Temperatur,
  • Schmerzen beim Gehen eines Mannes
  • während des Urinierens gab es Beschwerden, Schmerzen,
  • Am Hodensack bildet sich ein Hautausschlag
  • das Vorhandensein von Blut im Sperma.

Ärzte identifizieren eine Reihe von Gründen, aus denen Abweichungen in der Größe der Hoden möglich sind:

  • Drogenkonsum. In diesem Fall treten die Atrophie der Genitalien und unterschiedliche Größen der Hoden auf.
  • Bei längerer körperlicher Aktivität unter Verwendung von Anabolika verändern Steroide die Größe eines der Hoden.

Eine Hodenvergrößerung ist keine eigenständige Erkrankung, sondern weist auf schwerwiegende Erkrankungen des Körpers hin. Häufige Pathologien, bei denen ein Hoden bei Männern größer ist als der andere:

GrundBeschreibungFoto
HodentorsionEine Krankheit, bei der der Samenstrang umwickelt ist. In diesem Fall stoppt die Durchblutung, Hodenzellen sind betroffen. Symptome der Krankheit:

  • Torsion wird von Schmerzen begleitet,
  • die Farbe des Hodensacks wechselt zu bläulich oder kastanienbraun,
  • Anzeichen einer Vergiftung treten auf - Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Migräne, Ohnmacht und andere
VerletzungBei geschlossenen Verletzungen bildet sich eine innere Blutung, die zu einer Hodenvergrößerung führt. Zusätzlich zur Änderung der Größe der Hoden treten die folgenden Symptome auf:

  • Abhängig von der Menge des verschütteten Blutes kann die Farbe des Hodensacks blau, schwarz,
  • Blutungen können sich auf nahegelegene Organe und Gewebe ausbreiten - Schambein, Penis, Leistengegend,
  • Anzeichen einer Vergiftung treten auf - Übelkeit, Erbrechen, Migräne, Schwindel, Krämpfe, Bewusstlosigkeit
TumorenÄrzte unterscheiden zwei Arten von Neubildungen, die zu einer Veränderung der Größe des Hodens führen können:

Krebs-Neoplasien - ein langsam wachsender Tumor,keine Schmerzen verursachen, Unbehagen beim Abtasten.Das erste Anzeichen, bei dem der Patient zum Arzt geht, ist eine 3-4-fache Zunahme des Hodens im Vergleich zum zweiten. Mit der rechtzeitigen Hilfe von Ärzten ist die Prognose günstig, der Patient ist vollständig geheilt.Bei einer bösartigen Formation können sich Metastasen auf Knochen, Lunge, Gehirn usw. ausbreiten.Gutartige Tumoren in den Hoden oder Zysten treten in seltenen Fällen vorne hinter dem Hoden auf. Ärzte haben die Ursachen ihrer Entwicklung nicht vollständig untersucht. Zeichen:

  • Palpationsschmerz
  • Schwellung
  • Verletzung des Wasserlassens durch eine Zunahme der Lymphknoten, die den Harnleiter komprimieren
VarikozeleDies ist eine Erweiterung der Samenvene oder anderer Äste im Hodensack. Bei der Krankheit tritt eine Hodenischämie aufgrund einer Blutstagnation auf. Die linke Seite ist häufiger betroffen, was mit der anatomischen Lage der Eierstockvene zusammenhängt.Gefährdet sind Männer, die sich stark körperlich betätigen und an Erkrankungen der Nierenvenen leiden.

  • Es gibt einen ziehenden Schmerz im Hodensack, der sich bei körperlicher Anstrengung verschlimmert.
  • Es tut einem Mann weh, zu sitzen
  • Die Größe der Hoden ändert sich.

Während der Untersuchung kann der Arzt eine Schwellung der Venen bemerken, die im Liegen verschwinden

HydroceleEine Krankheit, bei der sich Flüssigkeit im Hodensack ansammelt. Die Ursachen von Hydrocele werden von Ärzten nicht vollständig verstanden. Sie kamen jedoch zu dem Schluss, dass sich Wassersucht als Folge eines Infektionsprozesses, eines Traumas und einer Operation entwickelt: Ein Hoden kann um das Zehnfache oder mehr an Größe zunehmen. Die folgenden Symptome treten auf:

  • Es gibt unscharfe Schmerzen
  • Unannehmlichkeiten beim Gehen,
  • das Wasserlassen ist gestört.

Während der Untersuchung diagnostiziert der Arzt eine sichtbare elastische, dichte Formation

EpididyimorchitisÄrzte unterscheiden zwei Arten von Krankheiten:

  • Nicht-Tuberkulose oder Orchitis,
  • tuberkulös.

  • Schwellung des Hodens, der Gliedmaßen,
  • Palpationsschmerz
  • Probleme beim Wasserlassen
  • Ausfluss aus der Harnröhre.

Die Krankheit ist schwer zu diagnostizieren, da die Symptome schwer vom Tumor zu unterscheiden sind. Tuberkulose ist seltener. Es ist ein festes Ödem von unregelmäßiger Form. Bei der Pathologie ist die Bewegung der Hoden im Hodensack schwierig

Infektions- und EntzündungskrankheitenDer Erreger der Pathologie durchdringt die Hoden und ihre Anhänge mit dem Blutfluss von der Infektionsstelle. Als eigenständige Krankheit ist sie selten. Krankheitserreger können eine Zunahme der pilzlichen, viralen und bakteriellen Natur verursachen:

  • Paramyxovirus oder der Erreger von Mumps,
  • Herpes-Virus
  • Grippevirus
  • Krankheitserreger sexuell übertragbarer Krankheiten - Gonorrhö, Syphilis usw.

Die Infektion wird über die Harnröhre, die Blase, die Prostata und möglicherweise über den Hodensack nach der Operation übertragen.

  • eine Erhöhung der Hälfte des Hodensacks, die von Schmerzen begleitet wird,
  • Hautstraffung, Mangel an Falten,
  • Schwellung
  • Vergiftungssymptome - hohes Fieber, Migräne, allgemeine Schwäche und andere
Krankheitserreger, die vergrößerte Hoden verursachen

Im ersten Schwangerschaftsdrittel eines Kindes werden Hoden gelegt. Dieser Prozess entwickelt sich in der Bauchhöhle. Wenn das Baby rechtzeitig geboren wurde, steigen die Hoden in den Hodensack.

Bei einem Frühgeborenen befinden sich die Hoden im Leistenkanal und nehmen schließlich die gewünschte Position ein. Aus verschiedenen Gründen endet die Unterlassung nicht zum Zeitpunkt der Geburt.

Diese Anomalie wird Kryptorchismus genannt und bei der Erstuntersuchung des Neugeborenen diagnostiziert.

Ärzte unterscheiden ein solches Konzept als falschen Kryptorchismus: Die Hoden des Babys sind beweglich, so dass sie sich vor Kälte, Muskelverspannungen in der Bauchhöhle oder im Leistenkanal verstecken können, undAus diesem Grund ist ihre Größe möglicherweise nicht gleich. Bald kehren sie an die entgegengesetzte Position zurück. Bei Jugendlichen verschwindet die Pathologie.

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, bei denen ein Junge einen Hoden weniger als einen anderen hat:

  1. 1. Dropsy. In den Membranen sammelt sich Flüssigkeit an und verweilt, der gesamte Hodensack oder die Hälfte davon nimmt zu. Das Kind muss ständig von einem Urologen überwacht werden. Bis zu einem Jahr verschwinden alle Symptome. Wenn das Ödem nicht nachlässt, sondern zunimmt, wird das Kind nach 2 Jahren operiert.
  2. 2. Hernie. Lebensbedrohliche Krankheit. Die Krankheit führt zum Tod der Hodenzellen. Der einzige Weg, um damit umzugehen, ist eine Operation, die in den ersten Tagen nach der Geburt durchgeführt wird. Pathologie kann visuell erkannt werden: mit einem schreienden, schreienden Baby, körperlicher Anstrengung.
  3. 3. Torsion. Wenn der Hoden verdreht ist, verspürt das Kind starke Schmerzen, wird launisch und lehnt das Essen ab. Wenn die Hilfe nicht rechtzeitig geleistet wird, ist der Hoden beschädigt und die Änderungen werden nach einem Tag irreversibel. Der einzige Weg, die Pathologie loszuwerden, ist ein chirurgischer Eingriff.
  4. 4. Atrophie. Es entwickelt sich nach Infektionskrankheiten.

BehandelnKindDies ist nur unter Aufsicht eines Arztes möglich. Selbstmedikation ist unangemessen.

Nach der Diagnose der Krankheit fährt der Arzt mit den Korrekturmethoden fort:

  1. 1. Verletzung, Torsion. Dem Patienten wird Bettruhe gezeigt. Es wird empfohlen, Eis auf die betroffene Stelle aufzutragen, um Schwellungen und Schmerzen zu lindern. Der Patient muss einen Verband tragen. Wenn die Blutung massiv ist, wird der Person eine Notoperation gezeigt.
  2. 2. Bösartige Neubildungen. Je nach Stadium des pathologischen Prozesses verschreibt der Arzt eine Operation (Entfernung des betroffenen Hodens), eine Bestrahlung oder eine Chemotherapie, um das Risiko eines Rückfalls zu verringern.
  3. 3. Infektions- und Entzündungskrankheiten. Das Behandlungsschema wird nach der Bestimmung des Erregers, der die Veränderungen verursacht hat, verschrieben. Bei viralen Pathologien sind antivirale Medikamente angezeigt, bei bakteriellen Pathologien Antibiotika. Zusätzlich werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben, um Schwellungen, Fieber und Schmerzen zu lindern. Nach Beendigung des Schmerzes wird der Patient zur Physiotherapie geschickt.
  4. 4. Hydrocele. Bei einer kleinen Wassersäule sind keine Medikamente erforderlich, die Pathologie verschwindet von alleine. Wenn die Wassersucht nicht bestanden hat, wird der Patient mit dem betroffenen Bereich punktiert, und es wird eine Sklerotherapie durchgeführt - die Einführung von Medikamenten, die ein Zusammenkleben der Gefäßwände bewirken.
  5. 5. Varikozele. Medikamente liefern keine wirksamen Ergebnisse. Ein Mann muss operiert werden.

Elena Vasilievna Malysheva empfiehlt eine Selbstuntersuchung der Hoden, um Anomalien im Anfangsstadium festzustellen und die Behandlung rechtzeitig fortzusetzen:

  1. 1. Der Vorgang wird in einem ruhigen Zustand durchgeführt.
  2. 2. Ein Mann steht vor einem Spiegel und untersucht die Hoden auf Veränderungen in Größe und Farbe.
  3. 3. Jeder Aufzug, drückte ein wenig.
  4. 4. Ein Mann drückt mehrmals wie beim Wasserlassen.

Hat sich die Farbe des Hodensacks verändert, ist ein Hoden um ein Vielfaches größer als der andere, so ist zur Diagnose ein dringender Arztbesuch erforderlich.

Ärzte heben einfache Präventionsregeln hervor, die die Entwicklung von Krankheiten verhindern, die zu einer Hodenvergrößerung führen:

  • Verwenden Sie ein Kondom beim Geschlechtsverkehr,
  • bei aktiver körperlicher Anstrengung einen Schutzverband am Penis anlegen,
  • Vermeiden Sie Hodensackverletzungen
  • Bei Erkrankungen des Urogenitalsystems Arzt konsultieren,
  • Beobachten Sie das Temperaturregime in der Leistengegend.

Erkrankungen, die zu einer Veränderung der Größe der Hoden führen, können zu Unfruchtbarkeit oder Nekrose mit anschließender Amputation des Hodens führen. Wenn daher unangenehme Symptome auftreten, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um das Behandlungsschema zu diagnostizieren und zu starten.

Unterschiedliche Hodengröße als Symptom

Wenn eine andere Hodengröße als normal angesehen wird, entspricht dies den folgenden Indikatoren:

  1. Der Größenunterschied ist minimal. Das heißt, wenn ein Hoden nur wenige Millimeter abnahm.
  2. Ein ähnlicher Unterschied wurde seit der Geburt verzeichnet.

Wenn die Änderungen jedoch plötzlich oder innerhalb weniger Monate eintraten, lohnt es sich zu überlegen, warum dies passieren könnte. Es ist besser, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Um die Ursache für diesen Zustand herauszufinden, sind einige Untersuchungen erforderlich. Am häufigsten werden die 2 häufigsten Krankheiten als Folge festgestellt - Hydrocele oder Varicocele.

Ein anderer Name für Hydrocele ist Wassersäule des Hodens. Die Krankheit ist von Geburt an vorhanden oder entwickelt sich im Laufe des Lebens eines Mannes.

Mit dem Auftreten von Wassersucht von Geburt an können wir über eine angeborene Anomalie in den Genitalien des Kindes sprechen. Es ist nicht schwer, es loszuwerden, in einigen Fällen wird dies als die Norm angesehen.

Wenn die Hydrozele in einem höheren Alter auftritt, können wir über die Verletzung des männlichen Fortpflanzungssystems sprechen.

Eine andere Varikozelenerkrankung ist durch einen vergrößerten Hoden aufgrund von erweiterten Venen gekennzeichnet. Ohne angemessene Behandlung entwickelt sich mit der Zeit eine männliche Unfruchtbarkeit.

Der Blutabfluss ist gestört, der Hoden erhält nicht die notwendige Nahrung und funktioniert nicht mehr normal.

In einem solchen zusammengedrückten Zustand ändert die lokale Temperatur ihre Parameter und wird höher, wodurch die Spermienproduktion gestoppt wird.

Eine weitere häufige Ursache für Veränderungen der Hodengröße ist ein Trauma an dieser Stelle. Das Gewebe ist mit Blut getränkt und einer der Hoden verändert seine Größe. Ein gefährlicher Umstand ist die Blutungsgefahr.

Wie führe ich eine Selbstprüfung durch?

Bevor Sie zum Arzt gehen und herausfinden, warum ein Hoden größer als der andere ist, versuchen Sie, sich selbst zu untersuchen.

Nehmen Sie zunächst ein warmes Bad oder eine Dusche, damit sich der Hodensack entspannt und Sie ihn leichter untersuchen können. Danach palp jedes Ei für Unterschiede zwischen ihnen.

Wenn die Masse des ersten Eies die Masse des zweiten Eies nicht überschreitet oder nur geringfügig davon abweicht, ist alles in Ordnung.

Als nächstes wird jeder Hoden abgetastet, er scheint in den Fingern zu rollen, sodass Sie nach möglichen Neubildungen im Organ suchen können.

Unter normalen Bedingungen entspricht jeder Hoden den folgenden Indikatoren:

  • hat eine ovale Form
  • elastisch aber nicht fest
  • die Oberfläche des Eies ist glatt ohne Klumpen,
  • der Anhang (die Rückseite des oberen Teils der Orgel) fühlt sich weich an,
  • Die Samenstränge auf der Rückseite der Hoden haben eine glatte und elastische Struktur, Ductus kann gefühlt werden.

Wenn Siegel oder Neubildungen festgestellt wurden, sollten Sie nicht zögern, zum Arzt zu gehen. Die Hoden können nicht nur unterschiedlich groß sein, sondern auch untereinander liegen.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass ein Hoden (links) die Arterie aus der Bauchaorta ernährt, während der rechte die Kraft aus den Arterien des Zwerchfells, der Nebenniere, der Niere oder des Mesenteriums inferior bezieht.

Daher ist der linke Hoden meist besser durchblutet als der rechte. Wenn also ein Hoden größer als der andere ist, ist dies normal.

Manchmal können Sie einen vergrößerten Hoden und einen vergrößerten Hodensack verwechseln. Wenn der Hodensack vergrößert ist, ändern die Eier ihre Größe nicht. Ein Mann kann diese Aufgabe nicht immer alleine bewältigen. Daher ist die Hilfe eines Arztes erforderlich. Die genauen Ergebnisse werden nach einer Ultraschalluntersuchung deutlich.

Ein vergrößertes Ei anstelle eines Hodensacks kann auf einen Tumor hinweisen. Es kann entweder gutartig oder bösartig sein.

Bei Hodenkrebs bekommt die Oberfläche des Organs eine dichte und knollige Struktur. Der Mann fühlt zunächst keinen Schmerz. Die Krankheit wird oft zufällig diagnostiziert.

Es wird daher empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn eine Zunahme eines der Hoden festgestellt wird.

Der Schmerz tritt auf, wenn sich der Tumor entwickelt und der Samenstrang ihn erreicht, wenn Nervenenden durch ihn verlaufen.

In seltenen Fällen bildet sich sofort ein Tumor in zwei Hoden. Es gibt jedoch Fälle, in denen die Onkologie einige Jahre nach erfolgreicher Behandlung wieder aufgenommen wird.

Hodenkrebs verläuft genauso wie andere bösartige Neubildungen, mit dem Wachstum des Tumors beginnt er, in benachbarte Organe zu metastasieren. Die Symptome treten in Abhängigkeit von der Stelle der Schädigung der inneren Strukturen des Körpers auf.

Orchitis - Entzündung der Hoden

Diese Krankheit ist durch einen entzündlichen Prozess in den Hoden gekennzeichnet. Symptome einer Orchitis:

  • Fieber
  • Zum Zeitpunkt der Ejakulation tritt eine kleine Menge Sperma aus.
  • das Vorhandensein von akuten Schmerzen
  • Der Schmerz strahlt in die Leisten- und Lendengegend aus.

Die Krankheit hat einen infektiösen Ursprung. Nicht nur Genitalinfektionen können die Entstehung von Orchitis beeinflussen, sondern auch Krankheiten wie Bronchitis, Lungenentzündung, Mandelentzündung, Influenza, Masern, Herpes usw.

In einigen Fällen entwickelt sich die Krankheit nach Verletzungen, beeinträchtigt die Durchblutung der Beckenorgane, was zu einer Stagnation im Fortpflanzungssystem führt. Wenn sich eine Entzündung in den Hoden ausbreitet, bilden sich Schäden.

Die Behandlung umfasst entzündungshemmende Therapie und Schmerzmittel. Auch die Physiotherapie ist wirksam und besteht hauptsächlich aus Maßnahmen wie der Behandlung mit elektrischem Strom und Reflexzonenmassage. Massage wird in diesem Fall nicht angewendet. In fortgeschrittenen Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt angezeigt, häufig werden chirurgische Eingriffe durchgeführt.

Es kann gefolgert werden, dass die Ursachen für vergrößerte Hoden bei Männern von völlig harmlos bis zu schwerwiegenden Erkrankungen reichen können. Dies kann nur ein Fachmann feststellen.

Ein Hoden ist bei Männern größer als der andere.

Das Problem bei Männern, wenn ein Hoden größer als der andere ist, kann entweder ein Fehlalarm oder ein Alarm sein. Zuerst müssen Sie den Grund für diese Zunahme herausfinden und gleichzeitig ärztlichen Rat einholen.

Zwei Gründe können erklären, warum ein Hoden größer als der andere ist: Entweder sind es die physiologischen Eigenschaften des Körpers oder ein Symptom einer schweren Krankheit.

Wenn die Ursache des vergrößerten Hodens ein Tumor ist

Man muss zwischen einem vergrößerten Hoden und einer Vergrößerung des Hodensacks unterscheiden. Im zweiten Fall bleiben die Hodenvolumina gleich. Es ist jedoch schwierig, diese Prozesse unabhängig voneinander zu unterscheiden. Es wird daher empfohlen, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Genaue Daten können durch Ultraschall erhalten werden.

Wenn die Untersuchung ergab, dass das Ei vergrößert war und nicht der Hodensack, kann dies ein Signal für eine schwere Krankheit sein - die Entwicklung eines Tumors (sowohl gutartig als auch bösartig).

Wenn ein Mann Hodenkrebs hat, wird seine Oberfläche dicht und knollig. Die ersten Stadien der Krankheit können schmerzlos sein. Ärzte sagen, dass Hodenkrebs sehr oft durch Zufall erkannt wird, der Patient kann sich nur über eine einseitige Zunahme gepaarter Organe beklagen. Schmerz tritt nur auf, wenn der Krebs das Samenstrang erreicht hat und seine Elemente Nerven sind.

In beiden Hoden kann sehr selten gleichzeitig ein Tumor auftreten. Es kann jedoch in einigen Jahren wieder auftreten.

Das Muster der Entwicklung dieser Krankheit unterscheidet sich kaum von Krebs anderer Organe. Hodenkrebs kann Metastasen erzeugen. Sie sind begleitet von Schmerzen an den Orten ihres Einsatzes, Husten, Hämoptyse oder Atemnot.

In diesem Fall ist eine unabhängige Untersuchung eine gute Präventionsmethode.

Ein bisschen Anatomie

Bevor Sie nach Antworten auf die Frage suchen, was zu tun ist, wenn ein Hoden größer als der andere ist, müssen Sie die Anatomie des Aufbaus dieses Organs sowie die normalen Raten herausfinden.

Für jeden Mann sind die Hoden ein sehr wichtiges Organ, von dem die Fortpflanzungsfunktion sowie die Potenz und die Libido abhängen. Hier werden Spermien produziert, die die Nachkommen von Männern sind.

Darüber hinaus sind die Hoden eine Testosteronquelle, die den Grad der Potenz und Erektion bestimmt.

Aus physiologischer Sicht sind die unterschiedlichen Größen der Hoden und ihre Asymmetrie nur ein natürlicher Trick.

So vermeiden Sie Reibung, Verdrehen und Verletzungen des Hodensacks. Normalerweise ist die Größe der Hoden etwa 4 bis 6 cm lang und 2,5 cm breit.

Nehmen Sie diese Parameter jedoch nicht als Vorlage und Maßstab für die männliche Attraktivität.

Als referenz! Die Größe der Hoden bestimmt die körperliche Entwicklung des Menschen und seine Struktur, dh je größer der Mensch selbst ist, desto größer sind seine Hoden.

Was zu tun ist?

Es ist sinnvoll zu fragen, was zu tun ist, wenn ein Hoden größer als der andere ist, und welchen Spezialisten Sie kontaktieren sollten.Zunächst müssen Sie wissen, wie Sie eine unabhängige Prüfung dieses Prinzips durchführen können:

  • Sie müssen Ihre Hoden in einem ruhigen Zustand untersuchen, wenn dies nicht durch Sport oder Sex vorangestellt wurde.
  • Organe visuell mit einem Spiegel vergleichen.
  • Es ist auch wichtig, die Farbe der Hoden zu bewerten, in beiden Hoden sollte sie gleich sein.
  • Jeder Hoden steigt abwechselnd in die Leiste und prüft auf Schmerzen.
  • Im gleichen Zustand müssen Sie die Hoden leicht zusammendrücken, um sicherzustellen, dass keine Schmerzen auftreten.
  • Es ist notwendig, die Versuche zu wiederholen, die der Mann beim Wasserlassen unternimmt. Die Schmerzen deuten in diesem Fall auf das Vorhandensein von Problemen hin.

Bei solchen Erscheinungen müssen Sie einen Arzt aufsuchen:

  • Kardinaler Unterschied in der Hodengröße (Norm - 0,7 cm),
  • verschiedene Schatten der Hoden
  • heterogene Hautstruktur bei Berührung,
  • Schmerzen während der Untersuchung
  • wenn ein Hoden im Vergleich zum zweiten eine hohe Temperatur hat.

In diesem Fall können ein Urologe oder Androloge sowie ein Chirurg oder ein Traumatologe je nach den Ursachen dieses Phänomens qualifizierte Ratschläge erteilen.

Eine wichtige Voraussetzung für die Beseitigung des Hodenungleichgewichts ist die von Ihrem Arzt verordnete Behandlung. Eine wichtige Voraussetzung für die Genesung ist ein rechtzeitiger Besuch bei einem Spezialisten. Selbstmedikation oder gar Therapieverweigerung versprechen dem Menschen eine Reihe von Konsequenzen und Komplikationen. Erst nach der Identifizierung der Ursachen für das Ungleichgewicht dieser Organe kann der Arzt die optimale Therapiemethode finden.

Als referenz! Präventionsmaßnahmen sind in diesem Fall eine gesunde Ernährung und Lebensweise, die Ablehnung von körperlichen Überlastungen, die Vermeidung von Unterkühlung oder Überhitzung der Genitalien, der Schutz vor Viren, Infektionen und Verletzungen.

Häufig ist eine Operation erforderlich, um einem Mann zu helfen, insbesondere bei Zysten, Tumoren und Neoplasien. Darüber hinaus wird die Operation bei der Behandlung von Varikozelen oder zur Beseitigung der Auswirkungen von Hodensackverletzungen eingesetzt. Es wird auch angezeigt sein, von Ihrem Arzt verschriebene Medikamente einzunehmen.

Warum kann ein Hoden größer sein als ein anderer?

Die Hoden sind das wichtigste Organ für Fortpflanzung und Fortpflanzung. Dies ist eine gepaarte Drüse, die Geschlechtszellen und männliche Hormone produziert. Die Hauptfunktion von Keimzellen (Spermien) ist die Weitergabe von Erbinformationen an die Eizelle. Sie dringen in das Ei ein und stimulieren dessen Entwicklung.

Spermien können sich bei Temperaturen über 35 ° C nicht entwickeln, daher sorgt die Natur für die Lokalisierung der Hoden außerhalb der Bauchhöhle.

Die Hoden produzieren auch Hormone, die in den Blutkreislauf gelangen und die Entwicklung männlicher Symptome stimulieren: Schnurrbart, Bart, haarige Vegetation des Körpers, Größe der Genitalien und Struktur der männlichen Figur.

Anatomische Struktur des Hodens

Die Hoden (oder Hoden) befinden sich im Perineum im Ledersack - Hodensack. Sie befinden sich hinter der Penisbasis, die linke ist etwas tiefer als die rechte. Der Hodensack hat zwei getrennte Kammern für jeden Hoden. Das Gewicht von jedem liegt innerhalb von 20-50 g.

Man ist immer ein bisschen mehr, der Körper hat keine perfekte Symmetrie. Ihre Größe und Masse hängt von den individuellen Eigenschaften des Organismus ab. Von großen, großen Männern wird angenommen, dass sie etwas größere Hoden haben. Obwohl es Ausnahmen gibt.

Wissenschaftler können immer noch nicht die Ursache für die Größe bestimmen.

Draußen ist der Hoden von einer weißlichen Membran umgeben, die als Eiweiß bezeichnet wird. Darunter befindet sich Hodensubstanz, bestehend aus vielen kegelförmigen Läppchen. Der Kegel ist zur Mitte gerichtet. In jeden Läppchen gelangen 2-3 Samenröhrchen, die im mittleren Teil in den Gehörgang übergehen. In jedem Hoden können bis zu 300 solcher Läppchen sein.

Bereits im vierten Schwangerschaftsmonat entwickelt das Baby Hodenanhänge, die Hormone für die Entwicklung der sexuellen Eigenschaften des ungeborenen Kindes ausscheiden. 96% der neugeborenen Jungen haben Hoden, die aus der Leistengegend in den Hodensack gelangen. Liegt keine Unterlassung vor der Geburt vor, vergeht bei einem Neugeborenen jedoch bis zu 6 Wochen, in seltenen Fällen bis zu einem Jahr.

Wenn der Junge nach einem Jahr keinen Hoden im Hodensack hatte, wird dies als Krankheit - Kryptorchismus - angesehen. Es kann einseitig oder doppelseitig sein. In der Regel kommt es bei Frühgeborenen vor. Es gibt keine Pillenbehandlung, nur eine Operation, und je früher, desto besser für den zukünftigen Mann.

Wenn die Operation nicht in der Kindheit durchgeführt wurde, ist die Pathologie in der Phase des Erwachsenwerdens von außen deutlich sichtbar. Der Hodensack wird einerseits viel kleiner sein.

Wenn die Ursache ein Tumor ist

Manchmal können Sie einen vergrößerten Hoden und einen vergrößerten Hodensack verwechseln. Wenn der Hodensack vergrößert ist, ändern die Eier ihre Größe nicht. Ein Mann kann diese Aufgabe nicht immer alleine bewältigen. Daher ist die Hilfe eines Arztes erforderlich. Die genauen Ergebnisse werden nach einer Ultraschalluntersuchung deutlich.

Ein vergrößertes Ei anstelle eines Hodensacks kann auf einen Tumor hinweisen. Es kann entweder gutartig oder bösartig sein.

Bei Hodenkrebs bekommt die Oberfläche des Organs eine dichte und knollige Struktur. Der Mann fühlt zunächst keinen Schmerz. Die Krankheit wird oft zufällig diagnostiziert. Es wird daher empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn eine Zunahme eines der Hoden festgestellt wird. Der Schmerz tritt auf, wenn sich der Tumor entwickelt und der Samenstrang ihn erreicht, wenn Nervenenden durch ihn verlaufen.

In seltenen Fällen bildet sich sofort ein Tumor in zwei Hoden. Es gibt jedoch Fälle, in denen die Onkologie einige Jahre nach erfolgreicher Behandlung wieder aufgenommen wird.

Hodenkrebs verläuft genauso wie andere bösartige Neubildungen, mit dem Wachstum des Tumors beginnt er, in benachbarte Organe zu metastasieren. Die Symptome treten in Abhängigkeit von der Stelle der Schädigung der inneren Strukturen des Körpers auf.

Normale Hodengröße

Eine leichte Nichtübereinstimmung der Hoden mit Standardgrößen ist keine Pathologie, sondern eine Norm

Wenn ein Ei etwas größer ist als das andere, haben Männer keinen Grund zur Sorge. Natürlich unter der Voraussetzung, dass ein solches Missverhältnis immer beobachtet wurde. In den meisten Fällen ist der linke Hoden etwas größer als der rechte. Darüber hinaus hat dieses Phänomen physiologische Gründe - wenn die Hoden gleich wären, würden sie einfach das Gehen stören und gegeneinander kämpfen. Gerade zum Zweck des „Tragens“ der eigenen Genitalien wurde die Natur so konzipiert, dass ein Hoden größer und damit schwerer als der andere ist.

Der zweite Grund, warum der rechte Hoden größer ist als der linke oder umgekehrt, liegt in der Funktion des Organs. In der Regel arbeiten alle gepaarten Organe unterschiedlich. Bei Frauen hinterlässt das Ei während des Eisprungs nur den Follikel eines Eierstocks (links oder rechts), der zweite ruht in diesem Zyklus. Männer haben eine ähnliche Situation - die Reifungsprozesse von Spermien und Steroidhormonen in einem Hoden sind aktiver als im anderen. Der zweite ist immer noch in den Prozess involviert, aber die Belastung ist um 30% geringer.

Bei Bedarf kann der zweite Hoden den Schlagstock abfangen und aktiv Sexualhormone und Keimzellen produzieren. Dies erklärt die Möglichkeit, ein Kind auch mit nur einem Hoden zu empfangen - es beginnt gerade erst, „für zwei“ zu arbeiten, sodass sich die im Körper auftretenden Ausgleichsmechanismen manifestieren.

Die Durchschnittsgrößen sind wie folgt:

  • Länge - von 40 bis 60 mm,
  • Breite - 25-35 mm
  • Gewicht - 15-30 g.

Abweichungen zwischen der Größe des rechten und linken Hodens innerhalb dieser Grenzen sind die Norm. Wenn beispielsweise bei Männern ein Hoden 4,5 cm und der andere 6 cm lang ist, besteht kein Grund zur Besorgnis.

Asymmetrische Anordnung ist auch die Norm. In der Regel befindet sich ein Hoden immer einige Zentimeter unter dem zweiten.

Pathologische Gründe für die Vergrößerung

Das Ändern der Größe der Hoden ist Anlass für eine umfassende Untersuchung. Wenn akute Symptome wie Schmerzen oder Fieber auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Darüber hinaus zeugt nicht nur eine Zunahme, sondern auch eine plötzliche Abnahme der Größe der Hoden von der Pathologie. Betrachten Sie die wahrscheinlichsten Ursachen für Veränderungen in der Größe eines Organs.

Anabolika

Ein weiterer Grund für die symmetrische Abnahme der Hoden ist der Einsatz von Anabolika bei Sportlern. Dies sind Analoga der männlichen Geschlechtshormone, die intramuskulär verabreicht werden, um den Gehalt an freiem Testosteron und das schnelle Wachstum der körperlichen Indikatoren zu erhöhen.

Anabolika haben viele Nebenwirkungen. Eine davon ist die Hodenatrophie. Dies liegt daran, dass die Hoden bei regelmäßigen Injektionen von Testosteron nicht funktionieren, da sie kein eigenes Hormon produzieren müssen. Lange „Ruhephasen“ führen zu Funktionsstörungen und Atrophie. Es ist zu beachten, dass diese Änderung häufig irreversibel ist.

Die Reduktion der Hoden verursacht nicht nur "sportliches" Testosteron, sondern auch hormonelle Medikamente, die von einem Arzt zur Behandlung verschiedener Krankheiten verschrieben werden, die mit einer Störung der Hormonproduktion verbunden sind. Zwar ist bei der Einnahme der verschriebenen Medikamente das Risiko einer Atrophie minimal, da der Körper aufgrund eines Testosteronmangels die Medikamente gut wahrnimmt, sofern sie vom Spezialisten in der richtigen Dosierung ausgewählt werden.

Eine Abnahme der Hoden kann auch weibliche Sexualhormone provozieren. Sie werden zur Behandlung von hormonabhängigen Tumoren bei Männern angewendet. Dieser Vorgang wird als medizinische Kastration bezeichnet und unterbricht erwartungsgemäß die Hoden.

Verletzungen

Schwere Schwäche und Schwindel nach einem traumatischen Schlaganfall können auf innere Blutungen hinweisen

Ist das linke Ei 2-mal größer als das rechte, sollte eine traumatische Schädigung der Hoden ausgeschlossen werden. Bei schweren Verletzungen können innere Blutungen auftreten. Das Blut sammelt sich im Hoden und bildet ein Ödem. Gleichzeitig sind Veränderungen in der Farbe der Haut des Hodensacks ausgeprägt - es wird blau, burgund oder dunkelviolett. Je nach Schwere der Blutung kann sich eine Verfärbung der Haut im gesamten Schambein ausbreiten.

Die folgenden Symptome treten aufgrund von inneren Blutungen auf:

  • Schwindel und Schwäche
  • allgemeines Unwohlsein
  • Kopfschmerzen,
  • Krampfanfälle
  • Ohnmacht.

Blut stagniert im Hodensack und kann keinen Ausweg finden, daher wird es auf nahegelegene Gewebe und Organe verteilt. In schweren Fällen wird eine Verfärbung der Haut und des Penis beobachtet.

Wenn solche Symptome nach einer Verletzung auftreten, sollten Sie sofort einen Fachmann aufsuchen. Der Mann wird medizinisch versorgt, und je früher der Blutstau beseitigt wird, desto weniger schadet die Verletzung dem Fortpflanzungssystem.

Nebenhoden

Wenn der rechte Hoden eines Mannes größer als der linke ist, der Hodensack anschwillt und starke Schmerzen auftreten, ist die wahrscheinliche Ursache eine Nebenhodenentzündung. Diese Pathologie äußert sich in einer Entzündung des Nebenhodens. Die Gründe für die Entwicklung dieser Krankheit:

  • Verletzungen der Gliedmaßen, z. B. Zusammendrücken,
  • infektiöse Prostatitis
  • Bakterien, Viren und Pilze,
  • fortgeschrittene infektiöse Urethritis,
  • Komplikationen nach Operation oder Katheterisierung der Harnröhre.

Die Krankheit tritt am häufigsten in akuter Form auf. Es beginnt mit einem ziehenden Schmerz im Hoden, dann steigt die Körpertemperatur, es tritt ein schweres Skrotalödem auf. In diesem Fall kann sich der entzündete Hoden im Vergleich zur normalen Größe um ein Vielfaches vergrößern.

Die Entzündung wird mit Antibiotika, Medikamenten zur Verbesserung der trophischen Prozesse behandelt. Nach Beseitigung des akuten Entzündungsprozesses wird eine restaurative Physiotherapie verordnet.

Torsion des Samenstrangs

Der Hodensack wird heiß

Das rechte Ei ist größer als das linke und es tut weh - es kann eine Hodentorsion sein. Es gibt viele Gründe für die Entstehung dieses Phänomens. Meistens liegt dies an der starken Beweglichkeit des Hodens, aufgrund derer er um seine Achse gedreht ist.

Pathologie ist sehr gefährlich und kann zu Hodennekrose führen. Mögliche Komplikationen sind Hodenbrand, Abszeß des Hodensacks und Entzündung des Samenstrangs.

  • scharfer schmerzhafter Schmerz
  • Zunahme der Größe der Hoden,
  • Pulsieren im Hodensack
  • Fieber der Hodensackhaut.

Aufgrund der Torsion des Samenstrangs kann das Blut im Hoden nicht normal zirkulieren. Es stagniert, der Körper erhält keine Nahrung, was zu nekrotischen Läsionen der Hoden führt.

Die Behandlung hängt vom Grad der Torsion ab und davon, wie schnell der Mann zum Arzt gegangen ist. Manchmal ist es möglich, den Hoden mit Hilfe einer unblutigen Drehung des Hodens um die Schnur, die von einem Arzt durchgeführt wird, wieder in die richtige Position zu bringen. In den meisten Fällen wird einem Mann jedoch eine dringende Operation angezeigt, um die Hoden zu reparieren. Andernfalls können Sie Ihr Organ verlieren.

Bösartige Tumoren (Krebs)

Die größte Gefahr für das Leben eines Mannes, dessen plötzlich rechtes Ei größer ist als das linke und weh tut, ist Krebs. Eine bösartige Erkrankung manifestiert sich durch Schmerzen erst in späteren Stadien, wenn ein Hodentumor beginnt, sich in das umgebende Gewebe zu metastasieren. In diesem Fall ist der Schmerz nur beim Abtasten zu spüren. Auch maligne Tumoren sind von leichten Ödemen begleitet. Somit ist die Vergrößerung eines Hodens nicht so ausgeprägt, dass die Pathologie rechtzeitig erkannt werden konnte.

Was tun, wenn ein Ei größer ist als das andere? Es ist wichtig, genau zu diagnostizieren, das können Sie nicht selbst tun. Es sollte nicht vergessen werden, dass Hodenkrebs erfolgreich behandelt wird, bevor sich Metastasen ausbreiten, und in späteren Stadien zum Tod führen kann.

Wann einen Arzt aufsuchen?

Wenn Sex nur Schmerz und kein Vergnügen bringt, ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen

Nachdem man herausgefunden hat, warum ein Ei größer sein kann als das andere, und die Ursachen für dieses Phänomen bei Männern herausgefunden hat, sollte man den Arztbesuch nicht verzögern. Alarmierende Symptome, auf die Sie achten sollten:

  • plötzliche Zunahme oder Abnahme eines Hodens,
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr, Ejakulation,
  • unangenehme Empfindungen in den Hoden beim Sport,
  • schmerzende paroxysmale Schmerzen
  • tastbeschwerden,
  • Schwellung.

Der Arzt wird schnell eine adäquate Therapie diagnostizieren und verschreiben. Ein chirurgischer Eingriff ist für die Behandlung von Varikozele und Torsion angezeigt. Krebs erfordert eine Langzeittherapie, die Operation ist im Anfangsstadium erfolgreich. Nebenhodenentzündung und andere entzündliche Erkrankungen werden erfolgreich medikamentös behandelt.

Nachdem man herausgefunden hat, welches Ei für Männer rechts oder links größer ist, sollte man in der Lage sein, Pathologie von Alter zu unterscheiden. Wenn also ein Ei bei einem Teenager größer ist als ein anderes, ist dies kein Grund zur Sorge, wenn keine anderen Symptome vorliegen.

Ein Hoden mehr als ein anderer bei Männern - Ursachen

Bevor die Frage beantwortet wird: „Warum ist ein Hoden bei Männern mehr als ein anderer?“, Sollte man sich darüber im Klaren sein, dass einige Abweichungen von der Norm zulässig sind, und wenn visuell unverhältnismäßige Hoden beim Menschen keine Unannehmlichkeiten verursachen, besteht kein Grund zur Besorgnis.

Es gibt einige Gründe, warum ein Ei die Größe eines anderen erheblich überschreiten kann, nämlich:

  • Körperschaden (Verletzung). Die Hoden sind anfällig für Schock und Schock. Sie kann unmittelbar nach einem Schlaganfall oder allmählich über mehrere Tage ansteigen.
  • Epidymitis (Entzündung der Epidermis). Führt zu Unfruchtbarkeit beider Hoden.
  • Orchitis. Es entwickelt sich bei laufender Epidemiitis, die Symptome sind stärker ausgeprägt (eitrig)
    Erziehung, Entzündung).
  • Tumor Unter den Tumoren werden gutartige und bösartige unterschieden. Bei
    Palpationen und Selbstuntersuchungen ist es schwierig, sich voneinander zu unterscheiden, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren.
  • Hodenentzündung. Bei Entzündungen ist eine Operation erforderlich.
  • Varikozele. Bei dieser Krankheit ist einer der Hoden im Stehen tiefer und größer. Es gibt eine Varikozele in beiden Hoden, aber es ist viel seltener als nur eine Varikozele.
  • Torsion des Samenstrangs. Äußerlich ist die Farbe des Hodensacks nicht der Farbe des Körpers ähnlich, der Hodensack wird blass oder fleckig.Wenn in den ersten zwölf Stunden keine Hilfe geleistet wurde, kann das Ei unrentabel bleiben.

Behandlung von Anomalien

Sobald der Mann die Klinik besucht, verschreibt der Arzt nach der Diagnose und Ermittlung der Ursachen des Hodenungleichgewichts die entsprechende Behandlung. Es ist nur wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, damit keine schwerwiegenden Komplikationen auftreten, die einer Korrektur nicht zugänglich sind. Parallel dazu muss ein Mann seine Ernährung anpassen, einen aktiven Lebensstil führen und auf übermäßige körperliche Anstrengung verzichten.

Die Behandlung hängt vollständig von den festgestellten Ursachen des Ungleichgewichts ab. Dies kann eine entzündungshemmende, hormonelle, antibakterielle Therapie sein oder ein chirurgischer Eingriff, wenn Neoplasien gefunden wurden. Es ist wichtig, dass ein Mann seine Genitalien vor Überhitzung und Unterkühlung, vor Infektionen und sexuell übertragbaren Krankheiten schützt.

Grund 1. Drogenkonsum

Der erste Grund, warum ein Hoden bei Männern größer ist als der andere, kann die Einnahme verschiedener Medikamente sein. Und vor allem Marihuana. Wissenschaftler haben bewiesen, dass diese Pflanze in der Lage ist, die Größe dieses männlichen Organs zu verändern. Manchmal kommt es vor, dass ein Hoden abnimmt, während der andere in seiner normalen Form bleibt. Es stellt sich ein störendes Ungleichgewicht heraus.

Wann muss ich mich an einen Doktor wenden?

Ein Mann sollte wissen, dass Sie die Gesundheit des gesamten Urogenitalsystems sorgfältig überwachen müssen. In folgenden Fällen sollten Sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen:

  • Wenn die Größe der Hoden radikal unterschiedlich ist. Der normale Unterschied beträgt 0,7 cm, alles, was mehr ist, ist bereits eine Abweichung von der Norm.
  • Wenn die Farbe der Hoden nicht gleich ist.
  • Wenn sich ihre Haut oder Struktur uneben anfühlt.
  • Wenn Sie sich bei Berührung weh fühlen.
  • Wenn ein Hoden heißer ist als der andere.

Prävention

Um Probleme mit diesem männlichen Organ zu vermeiden, ist die Vorbeugung sehr wichtig:

  • Achten Sie darauf, einen gesunden, vollwertigen Lebensstil zu führen.
  • Alle empfangenen körperlichen Aktivitäten dürfen nicht zu Überspannungen führen.
  • Die Hoden nicht überhitzen oder unterkühlen.
  • Dieser Körper sollte versucht werden, vor Verletzungen und Infektionen zu schützen.

Natürlich müssen Sie zu Hause regelmäßig eine unabhängige Untersuchung der Hoden durchführen und von Zeit zu Zeit eine körperliche Untersuchung in der Klinik durchführen.

Der linke Hoden ist größer als der rechte

Bei den meisten Männern ist das linke Ei größer als das rechte. Dies liegt an den Bedingungen, unter denen es sich befindet, sowie an der Tatsache, dass Rechtshänder quantitativ dominant gegenüber Linkshändern sind, während Rechtshänder normalerweise ein linkes Ei haben, das größer ist als ein rechtes. Zum Beispiel macht ein Rechtshänder fast immer einen Schritt mit dem rechten Fuß etwas weiter als mit dem linken. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn ein Ei 1 - 1,5 Zentimeter größer ist als das andere, da eine solche Abweichung im normalen Bereich liegt.

Das rechte Ei ist größer als das linke

Dieses Phänomen ist viel seltener, da es, wie bereits erwähnt, mehr Rechtshänder gibt. Eine Erhöhung des rechten Eies ist bei Linkshändern deshalb üblich Es ist bequemer für sie, mit nach rechts geworfenen linken Beinen zu sitzen, wodurch das rechte Ei häufig Druck erfährt und sich schließlich deformiert. Wie beim linken Hoden besteht kein Grund zur Sorge, bis Symptome wie Rötung, eine signifikante Zunahme in kurzer Zeit oder starke Schmerzen auftreten. In beiden Fällen sollten Sie einen Urologen aufsuchen. Viele Erkrankungen des Hodens können nicht durch Abtasten festgestellt werden, so dass der Urologe häufig einen Ultraschall verschreibt.

Warum haben Männer einen Hoden tiefer als den anderen?

Es hat absolut keine grundsätzliche Bedeutung, wenn das rechte Ei niedriger ist als das linke oder umgekehrt, wenn das linke niedriger ist als das rechte. Von den zuvor genannten Ursachen kann ein Symptom wie das Herabhängen des Hodens eine Varikozele, eine Hydrozele, eine Verdrehung oder eine Entzündung verursachen. Zu solchen Entzündungen gehören beispielsweise Orchitis oder Epidemiitis:

  • Varikozele ist eine signifikante Erweiterung der Venen des überwiegend linken Hodens. Es werden drei Grade dieser Krankheit unterschieden. Zum einen ist die Detektion mittels Ultraschall möglich. Der zweite und dritte Grad sind identisch, der einzige Unterschied besteht darin, dass beim zweiten Grad erweiterte Venen im Stehen und beim dritten Grad Krampfadern sowohl im Stehen als auch im Liegen zu spüren sind. Die Krankheit führt häufig zu sexuellen Funktionsstörungen und in fast der Hälfte der Fälle zu reversibler Unfruchtbarkeit.
  • Der rechte oder linke Hoden fällt beim Verdrehen des Samenstrangs stark ab. Aufgrund der schlechten Blutversorgung stirbt das Organ langsam ab, bis eine Operation zum Abwickeln der Schnur durchgeführt wird.
  • Orchitis tritt häufig bei jungen Männern mit Unterkühlung auf, manchmal tritt sie als Komplikation der Grippe auf (selten). Im akuten Krankheitsgrad steigt die Temperatur stark an, Schmerzen treten auf, Schwindel. Wenn Sie die Krankheit ignorieren, verkümmert das Organ.
  • Hydrocele oder Wassersucht kommt hauptsächlich bei Neugeborenen vor. Es zeichnet sich durch das Auftreten einer transparenten Flüssigkeit aus, die verschiedene Proteine ​​enthält. Unter den Eierschalen sammelt sich Flüssigkeit an, was für den Träger unangenehm ist und zum Weglassen des Hodens beiträgt.

Was tun, wenn der Hoden größer ist als der andere?

Wenn das rechte oder linke Ei größer als das andere ist, müssen Sie es selbst untersuchen und mit sauberen Händen in stehender und liegender Position prüfen. Wenn Sie sich beim Berühren unwohl fühlen, wenden Sie sich an einen Urologen. Basierend auf der Untersuchung kann der Urologe dem Patienten einen Ultraschall der Bauchhöhle, einen Ultraschall der Eizelle oder im schlimmsten Fall eine Notoperation anbieten.

In keinem Fall sollten Sie die Methoden der Schulmedizin anwenden oder den Besuch von Fachärzten auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Traditionelle Medizin kann schaden und einen Mann unfruchtbar machen. Das Ignorieren solcher Krankheiten führt zu schwerwiegenden Konsequenzen, beispielsweise zu vernachlässigten Krebstumoren.

Fazit

Ein geringfügiger Unterschied in der Größe der Hoden von etwa 0,7 cm ist ein absolut normales Phänomen, da alle gepaarten Organe einer Person eine geringfügige Asymmetrie annehmen. Wenn die Größe der Hoden viel unterschiedlicher ist, lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen. Tatsache ist, dass ein Hoden aufgrund einer Reihe schwerwiegender Krankheiten und Pathologien, die einen medizinischen Eingriff erfordern, größer sein kann als der andere.

Lassen Sie Ihren Kommentar